Die Gruppenphase der EURO 2016 in Zahlen

Die Gruppenphase war für zwei ungarische Veteranen bemerkenswert. Aber auch für Cristiano Ronaldo und vier der fünf Neulinge. EURO2016.com hat einige interessante Fakten aus den 36 Spielen zusammengestellt.

Cristiano Ronaldo stellte mit seinem ersten Tor gegen Ungarn einen weiteren Rekord auf
Cristiano Ronaldo stellte mit seinem ersten Tor gegen Ungarn einen weiteren Rekord auf ©Getty Images

Tore

  • Álvaro Morata und Gareth Bale führen das Rennen um den adidas Goldenen Schuh mit jeweils drei Treffern an. Sieben Spieler haben je ein Tor weniger erzielt. Nur einer von ihnen, der Rumäne Bogdan Stancu, ist nicht mehr beim Turnier dabei.
  • Die Ukraine erzielte in der Gruppenphase keinen einzigen Treffer - das ist die Einstellung des Negativrekords der Türkei (1996) und von Dänemark (2000).
  • Deutschland und Polen haben kein Tor kassiert. Das schaffte Deutschland bereits 1996 und Italien 1980.

Spieler

  • Der Einsatz von Zlatan Ibrahimović am Mittwoch gegen Belgien war der 116. und letzte für Schweden. Er erzielte 62 Tore - sechs davon in den letzten drei EURO-Endrunden - damit kommt er im Durchschnitt auf 1,87 Tore pro Spiel.
  • David Silva bestritt am 1. Spieltag gegen die Tschechische Republik sein 100. Länderspiel für Spanien.
  • Portugals Nani folgt Silva in den Klub der Hunderter, wenn er am Samstag in Lens gegen Kroatien spielt.
  • Gábor Király, 40 Jahre und 74 Tage alt, wurde der älteste Spieler, der je bei einer EURO auf dem Platz stand, als er im Eröffnungsspiel der Gruppe F für Ungarn gegen Österreich dabei war. Der Einsatz des Torhüters in den letzten beiden Spielen der Magyaren bedeutet, dass dieser Rekord mindestens noch vier Jahre halten wird.
  • Zoltán Gera (37 Jahre und 62 Tage) ist der zweitälteste Spieler, der je bei einer UEFA-Europameisterschaft ein Tor geschossen hat. In Führung liegt der Österreicher Ivica Vastic.
  • Während das Tor von Vastic 2008 gegen Polen ein Elfmeter war, war der Treffer von Gera gegen Portugal ein schöner Halbvolley von außerhalb des Strafraums. Das heißt, dass der Mittelfeldspieler von Ferencváros der älteste Akteur ist, der bei einer EURO-Endrunde aus dem Spiel heraus getroffen hat.
  • Cristiano Ronaldos Rekordsammlung wächst weiter. Als er den zweiten Ausgleich für Portugal gegen Ungarn erzielte, wurde der Kapitän der Selecção das Quinas der erste Spieler, der in vier verschiedenen EURO-Endrunden getroffen hat. 
     
  • Darüber hinaus stellte Ronaldo in der Partie gegen Ungarn mit seinem 17. Spiel bei einer EURO-Endrunde eine weitere Bestleistung auf.
  • Mit 32,8 Stundenkilometern gegen die Schweiz war der Franzose Kingsley Coman der schnellste Spieler in allen 36 Partien der Gruppenphase.

Mannschaften

  • Spaniens 1:2 gegen Kroatien war die erste Niederlage in 15 EURO-Endrundenpartien. Die letzte Pleite hatte es am 20. Juni 2004 gegen Portugal gegeben.
  • Vier der fünf EURO-Neulinge - Island, Nordirland, Slowakei und Wales - qualifizierten sich für das Achtelfinale. Albanien, Dritter in der Gruppe A, musste nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz von -2 vorzeitig die Heimreise antreten.
Oben