Nani erzielt das 600. Tor bei einer EURO-Endrunde

Jetzt, da der Portugiese Nani das 600. Tor bei einer EURO-Endrunde erzielt hat, blickt EURO2016.com zurück auf weitere Meilensteine.

©UEFA.com

1. Tor: Milan Galić (Jugoslawien), 1960
Das erste Tor im ersten EURO-Spiel erzielte Mittelfeldspieler Milan Galić nach elf Minuten im Parc des Princes. Die Halbfinal-Partie gegen Frankreich endete am Ende 5:4 für Jugoslawien. Bis heute ist dies das EM-Spiel, in dem die meisten Tore gefallen sind.

100. Tor: Alain Giresse (Frankreich), 1984
Den 100. EURO-Treffer markierte Alain Giresse bei Gastgeber Frankreichs 5:0-Sieg über Dänemark in Nantes. Michel Platini erzielte in dieser Partie zudem einen Hattrick.

200. Tor: Kim Vilfort (Dänemark), 1992
Dänemarks märchenhafter Titelgewinn bei der EURO in Schweden war für Mittefeldspieler Kim Vilfort eine Berg- und Talfahrt. Zweimal reiste er aus dem dänischen Quartier ab, um seine siebenjährige leukämiekranke Tochter zu besuchen. Umso schöner war es, das er im Endspiel gegen Deutschland das 2:0 schoss und Dänemark zum Triumph führte.

300. Tor: Zlatko Zahovič (Slowenien), 2000
Einer von Sloweniens größten Spielern aller Zeiten, Zlatko Zahovič, erzielte das Tor zum 1:1-Ausgleich gegen Spanien, obwohl er dabei mit einem seiner Mitspieler kollidierte. Am Ende mussten die Slowenen trotzdem eine Niederlage hinnehmen.

400. Tor: Thierry Henry (Frankreich), 2004
Henry erzielte in der Partie gegen die Schweiz in den letzten 14 Minuten zwei Tore und sicherte dem damaligen Titelverteidiger dadurch die Tabellenführung in Gruppe D. Im Viertelfinale ging es anschließend gegen den späteren Europameister Griechenland.

500. Tor: Xavi Hernández (Spanien), 2008
Xavi erzielte in seiner Karriere nur ein einziges EURO-Tor - und das war gleichzeitig ein richtiger Meilenstein! Im Halbfinale 2008 gegen Russland versenkte er fünf Minuten nach der Pause eine Flanke von Andrés Iniesta im Tor.

Oben