Xhaka-Brüder bereit für EURO-Premiere

Am Samstag könnte es erstmals in der Geschichte der UEFA EURO zu einem Brüderduell kommen. Dabei stehen sich der Schweizer Granit Xhaka und Albaniens Taulant Xhaka gegenüber.

Taulant Xhaka und Granit Xhaka wurden beide in Basel groß
Taulant Xhaka und Granit Xhaka wurden beide in Basel groß ©Getty Images

Zwischen der Schweiz und Albanien könnte es am Samstag zu einer Premiere kommen. Mit Granit Xhaka (Schweiz) und Taulant Xhaka (Albanien) könnten sich erstmals in der Geschichte der UEFA EURO zwei Brüder bei einem Finalturnier auf dem Rasen gegenüberstehen.

Die Geschwister wurden in Basel geboren und haben Eltern mit Wurzeln im Kosovo. Beide machten sich beim FC Basel 1893 einen Namen und durchliefen die Schweizer Jugendnationalmannschaften. Doch nun spielen sie für unterschiedliche Nationen.

Taulant ist 25 Jahre alt und somit der ältere der beiden Brüder. 2013 entschied er sich für Albanien und debütierte im September 2014 im Nationalteam der Albaner. Sein jüngerer Bruder Granit lief 2011 im Alter von 18 Jahren erstmals für die Schweiz auf.

Schweizer Nationalspieler mit Wurzeln im Kosovo oder in Albanien:
Granit Xhaka, Valon Behrami, Admir Mehmedi, Xherdan Shaqiri, Blerim Džemaili

Albanische Nationalspieler, die in der Schweiz geboren wurden und/oder aufwuchsen:
Amir Abrashi, Arlind Ajeti, Migjen Basha, Shkëlzen Gashi, Frédéric Veseli, Naser Aliji, Lorik Cana, Burim Kukeli, Ermir Lenjani

Jérôme und Kevin-Prince Boateng in 2014
Jérôme und Kevin-Prince Boateng in 2014©AFP/Getty Images

Die Gebrüder Boateng
Das bislang einzige Brüderduell bei einem großen internationalen Turner gab es zwischen Kevin-Prince Boateng und Jérôme Boateng. Beide trafen gleich zweimal aufeinander - bei der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 und 2014. Dabei spielte Kevin-Prince für Ghana, das Land seines Vaters, und Jérôme lief im Dress der deutschen Nationalmannschaft auf. 2010 siegte Deutschland mit 1:0 und 2014 gab es ein 2:2-Unentschieden.

Mandanda - Mandanda
Auf Nationalmannschaftsebene gab es im Februar 2008 ein weiteres Bruderduell, als Frankreichs Steve Mandanda und sein Bruder Parfait, der für die Demokratische Republik Kongo spielte, in einem inoffiziellen Freundschaftsspiel aufeinandertrafen. Interessanterweise wurde Steve in Kinshasa (Demokratische Republik Kongo) und Parfait in Nevers (Frankreich) geboren.

Oben