Polen siegt dank Kuba

Alle drei EURO-Teilnehmer, die am Mittwoch testen, kamen zu Siegen, konnten dabei aber nicht überzeugen. Mann des Tages aus Sicht der Polen war Borussia Dortmunds Leihgabe Jakub Błaszczykowski.

Ivan Perišić traf für Kroatien
Ivan Perišić traf für Kroatien ©AFP/Getty Images

Kroatien - Israel 2:0 (4. Perišić, 34. Brozović)
Kroatien:
Subašić (46. L. Kalinić); Vida, Lovren, Ćorluka (46. Schildenfeld); Perišić, Badelj (51. Halilović), Modrić (68. Antolić), Brozović, Srna (44. Vrsaljko); N. Kalinić (58. Kovačić), Mandžukić

Kroatiens Trainer Ante Čačić testete erstmals eine 3-5-2-Formation. Für die Tore in dieser Partie sorgten mit Ivan Perišić und Marcelo Brozović zwei Spieler von Inter Mailand. Brozović bediente Perišić schon nach vier Minuten zum 1:0, das 2:0 erzielte er, nachdem zuvor Mario Mandžukić den Pfosten getroffen hatte. Kroatien hatte seine Stärken vor allem in der Offensive, wirkte hinten aber nicht immer sattelfest. Kapitän Darijo Srna musste nach einem Foul von Rami Gershon verletzt vom Platz getragen werden.

Rumänien - Litauen 1:0 (65. Stanciu)
Rumänien: Pantilimon; Mățel, Chiricheș, Moți, Filip (86. Toșca); Pintilii, Sănmărtean (59. Hoban); Torje (58. Ivan), Stancu (76. Hora), Tănase (46. Stanciu); Rusescu (46. Keșerü)

Der eingewechselte Nicolae Stanciu traf bei seinem Länderspieldebüt nach nur 20 Minuten zum ersten Mal und bescherte seinem Land damit gegen defensive Litauer einen hart erkämpften Erfolg. In der 43. Minute verhinderte Rumäniens Schlussmann Costel Pantilimon bei einem Freistoß von Lukas Spalvis das 0:1, dann sorgte Stanciu von Steaua București per Fernschuss für ein traumhaftes Debüt im Nationaltrikot.

Polen - Serbien 1:0 (28. Błaszczykowski)
Polen: 
Fabiański (46. Szczęsny); Piszczek, Glik, Salamon (87. Pazdan), Rybus; Błaszczykowski, Krychowiak (75. Jodłowiec), Zieliński (83. Borysiuk), Grosicki (75. Kapustka); Milik, Lewandowski (73. Teodorczyk)

Dortmunds Leihgabe Jakub Błaszczykowski schoss Deutschlands EURO-Gruppengegner Polen in Poznan mit seinem 16. Länderspieltor zu einem etwas glücklichen Erfolg gegen starke Serben. Der in dieser Saison an den ACF Fiorentina ausgeliehene Pole hämmerte nach einer knappen halben Stunde einen zu kurze Abwehr der Serben aus 17 Metern volley unhaltbar ins Netz. Arkadiusz Milik traf im zweiten Durchgang den Pfosten. Robert Lewandowski ging leer aus und wurde nach 73 Minuten vom Platz geholt. Dortmunds Łukasz Piszczek spielte durch. Bis zur EURO wartet auf jeden Fall noch viel Arbeit auf Nationaltrainer Adam Nawałka.

Oben