EURO an diesem Tag: 6. Juli

An diesem Tag: Die allererste Endrunde einer UEFA-Europameisterschaft begann mit einem Neun-Tore-Thriller.

Branko Zebec spielte beim Sieg von Jugoslawien eine Schlüsselrolle
Branko Zebec spielte beim Sieg von Jugoslawien eine Schlüsselrolle ©empics

Frankreich - Jugoslawien 4:5
(12. Vincent, 43., 62. Heutte, 53. Wisniekski; 11. Galić, 55. Zanetić, 75. Knež, 78., 79. Jerković)
1960 Halbfinale, Paris

Die 26 370 Zuschauer im Parc des Princes beim Auftaktspiel der allerersten UEFA-Europameisterschaft bekamen ein richtiges Spektakel zu sehen. Nach 90 atemberaubenden Minuten musste der Gastgeber zwar als Verlierer vom Feld gehen, doch allen Beteiligten war klar, dass dies nur der Anfang von etwas Großem war.

Kurz vor der Halbzeitpause stand es noch 1:1, doch dann traf François Heutte zur Führung für Frankreich und nach dem Seitenwechsel ging die Post ab. Les Bleus erhöhte in Person von Maryan Wisnieski, ehe Ante Žanetić postwendend der Anschlusstreffer gelang. Vielleicht wähnte sich Frankreich nach dem erneuten Tor von Heutte schon im Finale, jedenfalls ließ die Spannung deutlich nach, während Jugoslawien voll aufdrehte und die Partie mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten noch gewann.

Klicken Sie hier, um mehr über das Spiel zu lesen

Andere EURO-Spiele am 6. Juli
1960 Halbfinale: Tschechoslowakei - UdSSR 0:3
2016 Halbfinale: Portugal - Wales 2:0

Oben