UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Spanien - Polen 1:1: Lewandowski lässt Polen hoffen

Der Ausgleichstreffer von Robert Lewandowski gegen Spanien lässt Polen die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

Highlights: Spanien - Polen 1:1
Highlights: Spanien - Polen 1:1

In der Gruppe E ist auch nach dem 2. Spieltag alles offen. Auch die Polen haben nach dem 1:1 in Sevilla gegen Spanien noch die Chance auf den Achtelfinal-Einzug.

Spanien - Polen: So lief das Spiel

Spiel in Kürze

In der Hitze von Sevilla brauchten beide Mannschaften ein wenig, um zu ihrem Spiel zu finden. Die erste Chance hatten die Polen durch Mateusz Klich. Auf Vorlage von Robert Lewandowski versuchte es der Mittelfeldspieler aus der Distanz und verzog nur knapp. Das erste Tor aber erzielten die Spanier. Gerard Moreno zog von der Strafraumgrenze ab, traf den Ball aber nicht voll. So wurde der Schuss zu einer perfekten Vorlage für Álvaro Morata, der aus Nahdistanz die Führung des Teams von Luis Enrique erzielte.

In der zweiten Halbzeit traten die Polen entschlossener auf und kamen schnell zum Ausgleich. Lewandowski verkörperte bei seinem Kopfball die Entschlossenheit der Osteuropäer. Der Stürmer des FC Bayern setzte sich stark gegen Aymeric Laporte durch und nickte zum 1:1 ein. Kurze Zeit später hatten die Spanier nach einem Foul von Jakub Moder an Moreno im Straftraum die Chance zur erneuten Führung. Doch der Gefoulte scheiterte per Elfmeter an Polens Torwart Wojciech Szczęsny.

Star des Spiels: Jordi Alba (Spanien)

"Machte offensiv und defensiv einen exzellenten Job. Seine Flanken sorgten immer wieder für Gefahr."
Ginés Meléndez, Technischer Direktor der UEFA

Stimmen

Alvaro Morata bejubelt das Führungstor für Spanien
Alvaro Morata bejubelt das Führungstor für SpanienUEFA via Getty Images

Luis Enrique, Trainer Spanien: "Wie Polen gespielt hat, hat mir gefallen. Sie sind zu klaren Chancen gekommen. Wir wollten es zu sehr mit der Brechtstange probieren und haben es manchmal übertrieben. Dass wir den Strafstoß vergeben haben, war sehr bitter. Denn das war ein entscheidender Moment."

Jordi Alba, Abwehrspieler Spanien: "Wir hätten es verdient zu gewinnen, wie schon in unserem ersten Spiel. Uns hat das Quäntchen Glück gefehlt und wir waren sehr nah dran, Tore zu schießen. Wir haben in der gesamten Mannschaft sehr hart gearbeitet - die Intensität war da und wir wissen, was wir in jedem Moment tun müssen."

Álvaro Morata, Stürmer Spanien: "Es war nicht wichtig für mich, dass ich das Tor geschossen habe. Ich bin nur daran interessiert, zu gewinnen. Ich möchte mich aber bei Luis Enrique für sein Vertrauen bedanken. Das Leben ist voller schwieriger Momente. Jetzt müssen wir die Zähne zusammenbeißen, weitermachen und die Gruppe überstehen."

Robert Lewandowski, Stürmer Polen: "Wir haben gut gespielt. Wir haben zwar vorne und hinten ein paar Fehler gemacht. Aber es sah schon viel besser aus als gegen die Slowakei. Im ersten Spiel wollten wir den reinen Fußball spielen und sehr kreativ sein. Dabei haben aber andere Dinge nicht funktioniert. Gegen Spanien mussten wir den Fokus mehr auf die Defensive legen. Das taten wir sehr gut, es funktionierte."

Wichtige Statistiken

  • Spanien wartet bei einer EURO-Endrunde seit vier Spielen auf einen Sieg (2U, 2N)
  • Spanien blieb zum ersten Mal seit 20 Jahren in den ersten beiden Spielen einer EURO-Endrunde ohne Sieg
  • Morata hat nun vier Tore bei EURO-Endrunden für Spanien erzielt. Damit fehlt ihm noch eins zum nationalen Rekord von Fernando Torres.
  • Morata hat vier der letzten fünf spanischen Tore bei der Europameisterschaft erzielt.
  • Lewandowski ist der erste polnische Spieler, der bei drei EUROs getroffen hat: 2012, 2016 und 2020.
  • Lewandowski hat nun in 121 Länderspielen 67 Tore erzielt.
  • Mit 17 Jahren und 246 Tagen ist der Pole Kacper Kozłowski, der eingewechselt wurde, der jüngste Spieler bei einer EURO.

Aufstellungen

Spanien: Unai Simón - Marcos Llorente, Laporte, Pau Torres, Jordi Alba - Koke (68. Sarabia), Rodri, Pedri - Gerard Moreno (68. Fabián Ruiz), Morata (87. Oyarzabal), Olmo (61. Ferran Torres)

Polen: Szczęsny - Bereszyński, Glik, Bednarek (85. Dawidowicz) - Jóźwiak, Moder (85. Linetty), Klich (55. Kozłowski), Puchacz - Świderski (68. Frankowski), Zieliński - Lewandowski

Die nächsten Spiele

Schweden - Polen - Mittwoch, 23. Juni
Slowakei - Spanien - Mittwoch, 23. Juni