Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Erinnerungen an das isländische Märchen bei der EURO 2016

Vier Jahre liegt das denkwürdige Turnierdebüt von Island nun zurück. Für uns lassen Aron Gunnarsson und Heimir Hallgrímsson die UEFA EURO 2016 Revue passieren.

Aron Gunnarsson führt den Thunderclap an
Aron Gunnarsson führt den Thunderclap an

Hú! Bei der UEFA EURO 2016 lernte die ganze Welt den isländischen Schlachtruf kennen und staunte zudem über die Hartknäckigkeit eines krassen Außenseiters, der sich irgendwie bis ins Viertelfinale vorkämpfen konnte.

Auf dem Weg dorthin rang Island dem späteren Titelträger Portugal ein Remis ab und sorgte im Achtelfinale sensationell für das Aus von England, ehe man sich Gastgeber Frankreich geschlagen geben musste.

Wir haben uns mit Kapitän Aron Gunnarsson und Trainer Heimir Hallgrímsson über die unglaubliche Reise unterhalten

Gruppenphase

Portugal - Island 1:1: Wir war die Gemütslage damals vor dem ersten Spiel bei einem großen Turnier überhaupt?

Highlights der EURO 2016: Portugal - Island 1:1
Highlights der EURO 2016: Portugal - Island 1:1

Aron Gunnarsson 
Wir haben die Atmosphäre in unserem Land und die Stimmung der Fans genau verfolgt. Die Anspannung war riesengroß. Wir sind gut ins Spiel gekommen und haben Portugal nicht so spielen lassen, wie sie es wollten. Nach der Partie waren wir unglaublich erleichtert, dass es vorbei war.

Heimir Hallgrímsson
Vielleicht gab es einen kleinen Vogel auf deiner Schulter, der dir gesagt hat: "Portugal ist eine Nummer zu groß." Ich glaube, viele Menschen hatten Angst, dass wir in dieser Partie eine hohe Niederlage kassieren würden. Es war ein ultimativer Test für uns. Das Unentschieden hat uns richtig viel Selbstvertrauen verliehen, auf dem wir aufbauen konnten.

Island - Ungarn 1:1: Ein spätes Eigentor von Birkir Már Sævarsson kostete den Sieg. Wie groß war die Enttäuschung?

Aron Gunnarsson
Es war wahrscheinlich unser schlechtestes Spiel. Uns hat einfach etwas gefehlt. Vielleicht war der Druckabfall nach dem ersten Spiel zu groß und deshalb konnte Ungarn uns teilweise an die Wand spielen. Wir hatten viel Glück, mit einem Unentschieden davonzukommen.

Highlights der EURO 2016: Island - Ungarn 1:1
Highlights der EURO 2016: Island - Ungarn 1:1

Heimir Hallgrímsson
Ich war gar nicht enttäuscht. Der Punkt war gut für uns und man muss Ungarn einfach loben. Sie waren nicht nur an diesem Tag, sondern vielleicht in der gesamten Gruppenphase, besser als wir.

Island - Österreich 2:1: Drei Mannschaften hatten am letzten Spieltag die Chance auf die K.-o.-Runde. Wie war das mit dem Druck damals?

Aron Gunnarsson
Wir wollten unser Spiel unbedingt gewinnen und haben uns nicht zurückgelehnt. Gefühlt war es das längste Spiel, an dem ich jemals mitgewirkt habe. Österreich hat so hart gekämpft. Das Drama, was es am Ende gab, ist ja bekannt. Es war unfassbar harte Arbeit in den letzten Minuten und dementsprechend toll hat sich der Last-Minute-Siegtreffer angefühlt.

Highlights der EURO 2016: Island - Österreich 2:1
Highlights der EURO 2016: Island - Österreich 2:1

Heimir Hallgrímsson
Hätte Österreich das Tor gemacht, welches wir am Ende erzielen konnten, wären sie in die nächste Runde gekommen. Emotional ging es hoch her. Sie haben uns an die Wand gespielt und hatten kaum noch jemanden, der hinten abgesichert hat. Wir haben unsere Stürmer gegen Mittelfeldspieler ausgetauscht, um ihnen läuferisch die Stirn bieten zu können. 

K.-o.-Runde

England - Island 1:2: Nach dem dramatischen Spiel gegen Österreich begann die Vorbereitung auf England im Achtelfinale...

Heimir Hallgrímsson
Die Motivation lief auf Autopilot. Es war das einfachste Spiel aus Sicht der Vorbereitung. Wichtig war, nicht zu überdrehen und sich von den Namen in der Mannschaft des Gegners verrückt machen zu lassen. Psychologisch war es aber einfach. Wir wussten, dass wir als Belohnung für einen Sieg in die Geschichtsbücher der isländischen Sportgeschichte kommen würden. Es war also fast unmöglich, das Spiel zu verlieren.

Highlights der EURO 2016: England - Island 1:2
Highlights der EURO 2016: England - Island 1:2

Aron Gunnarsson
Die Premier League ist die bekannteste Liga der Welt. Die englische Liga hat in Island viele Fans und wir sehen jede Woche die Spiele. Es war schon immer ein Traum, bei einem großen Turnier gegen England aufzulaufen.

England ging nach vier Minuten in Führung. Was ist danach passiert?

Aron Gunnarsson
Es klingt komisch, aber ich wusste damals schon, dass uns das englische Tor helfen würde. Wir sind direkt danach zum Ausgleich gekommen und dann standen sie unter Druck. Sie wurden sogar nervös. Nach dem zweiten Tor [in der 18. Minute] hatten wir enorm viel Selbstvertrauen. Danach war es ein englischer Sturmlauf, aber wir sind damit klargekommen.

Heimir Hallgrímsson
England hat gegen uns kaum Chancen herausgespielt. Es waren nur viele Distanzschüsse. Es war vielleicht das Spiel, in dem ich mich besonders entspannt gefühlt habe. Die Leistung unserer Jungs war herausragend.

Nach dem Schlusspfiff herrschte im Stadion eine unglaubliche Atmosphäre: Wilder Jubel, dazu die Spieler, Trainer und Fans beim Thunderclap. War das einer der besten Momente der Karriere?

Aron Gunnarsson
Ich kriege jetzt noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Dieses Gefühl will man immer wieder aufs Neue erleben. Die Atmosphäre war gewaltig und irgendwie hatte ich einen kleinen Blackout. Ich hab mir einfach das Trikot ausgezogen und bin in die Menschenmasse gelaufen. Es war ein Moment der verrückten Gefühle und Emotionen.

Frankreich - Island 5:2: Wie habt ihr die Chance eingeschätzt, das Wunder mit einem Sieg gegen den Gastgeber noch zu toppen?

Aron Gunnarsson
Vor der Partie hatten wir das Gefühl, auf dem Gipfel der Welt zu stehen. Niemand konnte uns schlagen! Wir haben während der Endrunde meist mit der gleichen Startelf begonnen und es war langsam der Zeitpunkt, dass die Müdigkeit eingesetzt hat. Aber es war nicht schwierig, sich zu motivieren.

Highlights der EURO 2016: Frankreich - Island 5:2
Highlights der EURO 2016: Frankreich - Island 5:2

Welche Erinnerungen an die EURO 2016 sind vier Jahre danach noch besonders präsent?

Heimir Hallgrímsson
Wir haben die Menschen und eine ganze Nation näher zusammengebracht. Wir haben in Island viele Menschen glücklich gemacht. Man wird es auf diese Weise nie nochmals erleben können, denn alles war wie: "Wow! Das macht ja Spaß... Eine Riesensache!" Hoffentlich kriegen wir in Zukunft die Chance auf ein neues Erlebnis.

Download: EURO-App

Weitere Inhalte

Oben