EURO 2012: Wie brillant war Andrés Iniesta?

UEFA.com blickt zurück auf die UEFA EURO 2012, als Spanien - vor allem dank des überragenden Andrés Iniesta - als erstes Team überhaupt seinen Titel verteidigen konnte.

Andrés Iniesta bei der UEFA EURO 2012
Andrés Iniesta bei der UEFA EURO 2012 AFP via Getty Images

Der geniale Mittelfeldmotor, zugleich auch der Chef des spanischen 'tika-taka', führte sein Land vier Jahre nach dem Triumph bei der UEFA EURO 2008 zum erneuten Titelgewinn. Anschließend wurde Andrés Iniesta mit überwältigender Mehrheit zum besten Spieler des Turniers gekürt.

EURO 2012

• Schon in der makellosen Qualifikation deutete Spanien an, dass die Titelvergabe dieses Jahr nur über den Titelverteidiger führen würde. Keiner verkörperte die Spielintelligenz, die offensive Ausrichtung, das taktische Geschick und das Spieltempo besser als Iniesta. Er hatte Barcelona seit der letzten EURO zu drei Meistertiteln und zwei Triumphen in der UEFA Champions Leagues geführt und 2010 mit Spanien auch noch die WM gewonnen, nicht zuletzt dank seines entscheidenden Tores im Finale gegen die Niederlande. Klar war, nur wer Iniesta und seinen kongenialen Partner Xavi Hernández stoppen konnte, hatte eine Chance, diese EURO zu gewinnen.

Endspiel-Highlights der EURO 2012: Spanien - Italien 4:0
Endspiel-Highlights der EURO 2012: Spanien - Italien 4:0

• Trotz eines bärenstarken Iniesta kam der Titelverteidiger zum Auftakt nur zu einem 1:1 gegen Italien. Zu diesem Zeitpunkt ahnte niemand, dass man sich ein paar Wochen später im Finale wiedersehen würde.

• Beim 4:0 gegen Irland bereitete Iniesta zwei Treffer vor, auch gegen Kroatien war er mit einem Assists in der 88. Minute der Wegbereiter für den 1:0-Sieg der Spanier. "Am liebsten würden wir jedes Spiel 3:0 gewinnen, aber manchmal müssen wir eben leiden", erklärte Spaniens Spielmacher nach der Partie.

• Im Viertelfinale setzte sich Spanien mit 2:0 gegen Frankreich durch, Mann des Spiels war diesmal der Doppeltorschütze Xabi Alonso, doch Iniesta hatte erneut beide Tore in die Wege geleitet. In der Runde der letzten vier musste gegen extrem defensive Portugiesen das Elfmeterschießen entscheiden und hier setzten sich die Spanier mit 4:2 durch, Iniesta traf dabei sicher vom Punkt.

Highlights der EURO 2012: Spanien - Portugal - das Elfmeterschießen in voller Länge
Highlights der EURO 2012: Spanien - Portugal - das Elfmeterschießen in voller Länge

• Im Finale in Kiew ging es erneut gegen Italien, doch diesmal wurde es eine einseitige Partie. David Silva traf nach 15 Minuten zum 1:0 und Jordi Alba, Fernando Torres und Juan Mata sorgten für den auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Spanier, die damit als erstes Team überhaupt ihren Titel bei einer EURO verteidigen konnten.

• Iniesta wurde zum dritten Mal bei diesem Turnier zum Mann des Spiels gewählt und anschließend auch zum Spieler des Turniers gekürt. "Das ist einzigartig, magisch, so etwas kann man nicht wiederholen", so sein Fazit nach der Siegerehrung.

Was Ihr vielleicht noch nicht wusstet

• Iniesta fuhr in seinen Anfängen drei Mal pro Woche rund 100 Kilometer von seinem Heimatort Fuentealbilla zum Training nach Albacete, seiner ersten Profistation.

EURO 2012 highlights: Spain 2-0 France
EURO 2012 highlights: Spain 2-0 France

• Gleich bei seinem ersten Spiel für Barça, einem 1:0-Sieg bei Club Brugge in der Gruppenphase der UEFA Champions League im Oktober 2002, traf der eingewechselte Iniesta die Latte des gegnerischen Tores.

• Im Mai 2006 debütierte Iniesta, ausgerechnet in Albacete, für Spanien, als er in einem Testspiel gegen Russland Cesc Fábregas ablöste. Im darauffolgenden Februar gelang ihm bei einem Testspiel in England fünf Minuten nach seiner Einwechslung per Fernschuss sein erstes Tor für Spanien.

• Iniesta gestand nach der UEFA EURO 2012 ein, dass die Stimmung im Kader vor dem Turnier "nicht all zu gut" gewesen sei, weil es große Animositäten zwischen den Spielern von Real Madrid und Barcelona gegeben habe. Es sei das Verdienst des Trainerstabes gewesen, dass am Ende alle begriffen hätten, "dass wir alle ein gemeinsames Ziel hatten".

Was er sagt

"Mein Ziel war es nie, der 'ultimative' Spieler zu werden. Ich spiele Fußball, weil es mich glücklich macht; ich liebe diesen Sport und spiele nicht, um individuelle Auszeichnungen zu gewinnen. Wenn die Leute am Ende des Tages meine Arbeit würdigen, um so besser."

Highlights der EURO 2012: Kroatien - Spanien 0:1
Highlights der EURO 2012: Kroatien - Spanien 0:1

Was andere sagen

"Er erkannte die Situationen vor allen anderen und wusste selbst auf engstem Raum immer, was zu tun war. Ich bin sehr glücklich darüber, dass Iniesta so eine brillante Karriere hatte, weil er nicht nur ein begnadeter Fußballer ist, sondern auch ein großartiger Mensch."
Louis van Gaal, sein Trainer bei Barcelona

"Ich glaube, dass ihn jemand mit einem Zauberstab berührt und ihm die Kraft verliehen hat, in entscheidenden Momenten extrem wichtige Tore zu erzielen."
Gerard Piqué, Teamkollege bei Barcelona und in der Nationalelf

Andrés Iniesta nach der EURO  2012
Andrés Iniesta nach der EURO 2012©Getty Images

Seine Karriere in Zahlen

Länderspiele: 131 Einsätze, 13 Tore
Europapokal: 138 Einsätze, 11 Tore
Nationale Wettbewerbe: 530 Einsätze, 46 Tore