EURO-Klassiker: Spanien - Italien 4:0

Einseitig und dennoch beeindruckend: UEFA.tv zeigt den Kantersieg von Spanien im EURO-Finale 2012.

La Roja ließ dem WM-Titel einen Titelverteidigung bei der UEFA EURO folgen. Die goldene Generation der Spanier erreichte 2012 im Finale gegen Italien ihren Zenit.

DAS SPIEL IN VOLLER LÄNGE

Hintergrund

Die schönsten Tore der UEFA EURO 2012
Die schönsten Tore der UEFA EURO 2012

Als Sieger der Endrunde 2008 hatte Spanien berechtigte Hoffnungen, als erste Nation die Henry-Delaunay-Trophäe erfolgreich zu verteidigen. Der FIFA-Weltmeister von 2010 hatte bei der UEFA EURO 2012 die Chance, den dritten großen Titel hintereinander zu gewinnen. Im ersten Spiel war Spanien gegen Italien nicht über ein 1:1 hinaus gekommen, setzte sich dann aber gegen Frankreich und Portugal durch, um das Finale zu erreichen. Italien, das zuvor England ausgeschaltet hatte, war nach einem harten Halbfinalkampf gegen Deutschland als Finalist hervorgegangen.

Schlüsselspieler

Iker Casillas: Spaniens Kapitän hatte vor der Endrunde mit Real Madrid seine fünfte Meisterschaft in Spanien gewonnen und blieb in der K.-o.-Runde des Turniers in Polen und der Ukraine ohne Gegentreffer (wie bereits 2008). Im Endspiel lief er zum 100. Mal im Nationaltrikot auf.

Höhepunkte der EURO 2012: Andrea Pirlo
Höhepunkte der EURO 2012: Andrea Pirlo

Andrea Pirlo: Der mittlerweile 33-Jährige hatte vor der EURO 2012 zwei Meisterschaften mit Juve gefeiert und war in der Form seines Lebens. Auf dem Weg ins Finale von Kiew wurde er drei Mal zum Spieler des Spiels ernannt.

Andrés Iniesta: Der geniale Mittelfeldspieler gehörte gemessen an seinen Leistungen zu den wertvollsten Spielern des Turniers. Zwei Jahre zuvor war er im Endspiel der WM zum Matchwinner avanciert.

So lief das Spiel

David Silva nach dem Führungstreffer
David Silva nach dem FührungstrefferAFP via Getty Images

David Silva sorgte mit seinem Kopfballtor in der 14. Minute bereits für eine Art Vorentscheidung. Die Italiener waren dem Gegner körperlich und mental in allen Belangen unterlegen und konnten Spaniens Druck deshalb nichts entgegensetzen. Jordi Alba schloss kurz vor dem Pausenpfiff ein sehenswertes Solo zum 2:0 ab.

Spanien kontrollierte die Partie weiter nach Belieben und in der Schlussphase konnte Fernando Torres als erster Spieler der EURO-Geschichte jeweils ein Tor in unterschiedlichen EM-Endspielen markieren. Anschließend legte er noch das 4:0 von Juan Mata auf - dann durfte Spanien den dritten großen Wurf in Folge bejubeln.

Stimmen

Höhepunkte der EURO 2012:  Andrés Iniesta
Höhepunkte der EURO 2012: Andrés Iniesta

Sergio Ramos, Spanien: "Manche Spieler haben einen magischen Touch und Fernando Torres ist einer davon. Er lebt für diese Spiele und hat eine besondere Gabe für Endspiele."

Andrés Iniesta, Spanien: "Es war das perfekte Spiel von uns. Wir haben dominiert, den Ball schnell laufen lassen und viele Chancen herausgespielt. Es war eines der besten Spiele unserer Nationalmannschaft überhaupt."

Cesare Prandelli, Italien: "Nach einer Niederlage geht es einem immer schlecht. Je länger die Partie dauerte, desto mehr ist mit bewusst geworden, dass wir uns eigentlich tapfer schlagen. Wenn wir nach Hause fliegen und die Stadionlichter sehen, werde ich Enttäuschung spüren, aber ich werde mit Stolz abreisen."

Was passierte danach?

Offizieller Song der EURO 2012: Oceana
Offizieller Song der EURO 2012: Oceana

Nach dem Finale 2012 fielen beide Nationalteams in ein Loch. Bei der FIFA-WM 2014 kamen beide Mannschaften nicht über die Gruppenphase hinaus. Als man sich bei der EURO 2016 gegenüberstand, konnte Italien das Achtelfinale mit 2:0 für sich entscheiden.

Vicente del Bosque trat danach als Trainer von Spanien zurück und Italien musste sich im Viertelfinale im Elfmeterschießen gegen Deutschland geschlagen geben. Während die Azzurri die Qualifikation für die WM 2018 verpassten, konnte auch Spanien mit einer Achtelfinalpleite gegen Gastgeber Russland nicht die eigenen Erwartungen erfüllen.

 

Weitere Inhalte