Gibraltar feiert Remis im ersten Länderspiel

Gibraltars Trainer Allen Bulla lobte seine Mannschaft für "so viel mehr als 100 Prozent Einsatz", nachdem der jüngste UEFA-Mitgliedsverband im ersten Länderspiel zu einem 0:0 gegen die Slowakei kam.

Gibraltars Al Greene (links) feiert mit den Fans das 0:0 gegen die Slowakei
Gibraltars Al Greene (links) feiert mit den Fans das 0:0 gegen die Slowakei ©Getty Images

Gibraltar hat im allerersten Länderspiel ein torloses Unentschieden gegen die Slowakei geholt. 

Der jüngste UEFA-Mitgliedsverband rang dem Teilnehmer der FIFA-Weltmeisterschaft 2010 im Estádio Algarve in Portugal ein 0:0 ab und hatte sogar Phasen, in denen ein Siegtreffer möglich schien. Die Mannschaft von Allen Bula leistete sich keinen gravierenden Fehler in der Defensive, auch dank der guten Übersicht von Danny Higginbotham, Routinier von Chester FC.

Derweil konnte die Elf von Ján Kozák zu selten wirklich Druck ausüben und hatte Glück, dass Torwart Tomáš Košický in allerhöchster Not gegen Adam Priestly retten konnte. Die Slowaken hatten ihre beste Chance kurz vor der Pause, als ein Kopfball von Jakub Sylvestr noch auf der Linie von Daniel Duarte geklärt wurde.

"Dies ist ein stolzes Ergebnis für Gibraltar und meine Spieler haben so viel mehr als 100 Prozent Einsatz gegeben", meinte Bulla. "Mit diesem ersten Länderspiel ist ein Traum wahr geworden und mit diesem großartigen Ergebnis gleich ein zweiter dazu."

Weitere Inhalte