UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Beeindruckende Zahlen für die UEFA EURO 2012

Kurz vor dem Ende der UEFA EURO 2012 ist es an der Zeit, ein erstes Fazit zu ziehen. Die Spieler sorgten für großartige Unterhaltung, und die Zuschauerzahlen sowie TV-Quoten zeugen von der großen Popularität des Wettbewerbs.

Der Sieg der Italiener nach Elfmeterschießen gegen England wird voraussichtlich Rekorde bei den TV-Quoten brechen
Der Sieg der Italiener nach Elfmeterschießen gegen England wird voraussichtlich Rekorde bei den TV-Quoten brechen ©Getty Images

Die UEFA EURO 2012 entwickelt sich zu einem der faszinierendsten Endrunden des modernen Zeitalters. Der große Erfolg der Finalrunde in Polen und der Ukraine zeigt sich an den herausragenden Zuschauerzahlen in den Stadien und TV-Quoten auf der ganzen Welt. Dies beweisen diese jüngst veröffentlichten Zahlen.

Zuschauerzahlen bei den Spielen

• 1,3 Millionen: Gesamt-Zuschauerzahl nach den Viertelfinals (45.435 im Schnitt pro Spiel).

• 64.640: höchste Zuschauerzahl (Schweden - England, Kyiw).

• 56.070: höchste Zuschauerzahl in Polen (Polen - Griechenland, Eröffnungsspiel in Warschau)

• 98,6 Prozent: Auslastung der Zuschauerränge.

Zahlen aus den Fanzonen

• 4,9 Millionen: Gesamt-Zuschauerzahl in den Fanzonen (bis 23. Juni).

• 455.000: Rekord-Zuschauerzahl an einem Abend in allen Fanzonen, 16. Juni.

• 180.000: Tagesrekord von Zuschauern  in einer Fanzone, 19. Juni (Kyiw).

• 273.250: Rekord-Zuschauerzahl für ein Spiel in allen Fanzonen (England - Ukraine, 19. Juni).

TV-Quoten:

• Das Spiel England - Italien wird das Viertelfinale mit den meisten Zuschauern der EURO-Historie sein (Aus den ersten 20 Märkten sind schon 100 Millionen gemeldet worden, die Zahlen von über 100 weiteren Sendern stehen noch aus).

Rekord seit 2004: Im Vereinten Königreich sahen im Durchschnitt 20,3 Millionen Zuschauer das Spiel England - Italien (TV-Quote 67,8 Prozent). Das ist der höchste Anteil seit der UEFA EURO 2004, als England gegen Portugal verlor (20,7 Millionen, TV-Quote 73,3 Prozent). Diese Zahlen sind höher als die bei der Hochzeit von Prince William (13,6 Millionen) und das Konzert zum Diamond Jubilee der Queen (14,7 Millionen).

• In Italien war die Zahl von 21,8 Millionen Fernsehzuschauern um 181 Prozent höher als die des Formel-1-GPs in Valencia vom Nachmittag desselben Tages. Sie ist höher als bei allen Nicht-Sportübertragungen seit 1994.

Rekord-Quote: Deutschland - Griechenland erzielte den größten Marktanteil in Deutschland (77,8 Prozent).

Höchste TV-Zuschauerzahl in der Geschichte Polens beim Spiel Polen - Russland (14,7 Millionen im Schnitt, in der Spitze 16,2 Millionen)

Übersee: In den Vereinigten Staaten sahen die UEFA EURO 2012 bei ESPN im Schnitt mehr als eine Million TV-Zuschauer. Die Zahlen für die Gruppenphase sind um 82 Prozent höher als bei der UEFA EURO 2008.

+142 Prozent: Auch ESPN Deportes, das spanische 24-Stunden-Sportprogramm von ESPN, hat starke Zahlen für die UEFA EURO 2012 vorgelegt. Der Anteil stieg um 142 Prozent im Vergleich zum selben Stadium der UEFA EURO 2008 (228.000 Zuschauer gegenüber 94.000 Zuschauer).

Soziale Netzwerke

• Live-Torticker, Vorschauen, Spielberichte und die Reaktionen auf allen Plattformen haben der offiziellen UEFA-EURO-2012-Facebook-Seite 750.000 Fans beschert.

• 142.500 Menschen verfolgen @UEFAcom auf Twitter.

• In der Spitze wurden sieben Tweets pro Sekunde über #EURO2012 verschickt.

• Im Schnitt gab es zirka 1500 Retweets bei UEFA.com pro Tag – der Spitzenwert wurde mit 1936 am 11. Juni gemessen.

• Insgesamt beschäftigte UEFA.com in ganz Europa 85 offizielle Reporter, die Twitter-Nachrichten geschickt haben.

• Über 750k Fans auf der offiziellen Google+-Seite.

• Eine der am schnellsten wachsenden Seiten auf Google+. Nach dem Viertelfinale ist sie in die Top 100 eingezogen.

• Gewann über 250k Google+-Fans während des Turniers.