19,3 Millionen Kartenanfragen: EURO 2020 bricht alle Rekorde

Im ersten Verkaufsfenster für die UEFA EURO 2020 gingen bei der UEFA 19,3 Millionen Anfragen für Eintrittskarten ein.

19,3 Millionen Kartenanfragen: EURO 2020 bricht alle Rekorde
©Getty Images

Die UEFA EURO 2020 wird mit drei Millionen Tickets in zwölf Gastgeberstädten die größte EURO aller Zeiten
1,5 Millionen Karten wurden zwischen dem 12. Juni und dem 12. Juli 2019 verkauft
Für diese Tickets gingen 19,3 Millionen Bewerbungen ein; fast doppelt so viele wie in der entsprechenden Phase für die UEFA EURO 2016

Im ersten Verkaufsfenster für die UEFA EURO 2020 gingen bei der UEFA 19,3 Millionen Anfragen für Eintrittskarten ein, damit wurde die bisherige Bestmarke von der UEFA EURO 2016 mit elf Millionen Kartenwünschen weit übertroffen.

Rechtzeitig bezahlen
Angesichts der hohen Nachfrage bittet die UEFA die Fans, die bei der Ticket-Verlosung erfolgreich waren, ihre Karten rechtzeitig zu bezahlen, damit sie die Endrunde entsprechend dem Turniermotto 'LIVE IT.FOR REAL' live vor Ort erleben können.

Fans, die ihre Karten nicht rechtzeitig bezahlen, verpassen die Chance, Teil der größten EURO aller Zeiten zu werden, denn künftig gibt es nur noch sehr begrenzt Möglichkeiten, Karten für diese Endrunde zu erwerben.

Alles, was Sie wissen sollten
• Alleine für das Endspiel am 12. Juli 2020 in Wembley gab es 1,9 Millionen Kartenwünsche - die 22-fache Kapazität des Stadions. Wenig überraschend gab es für keine andere Partie ähnlich viele Anfragen.
• Fast 50 Prozent der Endspielkarten (43.500) wurden in der angesprochenen ersten Phase verkauft, pro angebotenem Ticket gab es also rund 44 Bewerbungen. 
• Die Nachfrage war damit doppelt so hoch wie die für das Endspiel der UEFA EURO 2016 im Stade de France von Paris.
• Mehr als 540.000 Bewerbungen gab es für das Eröffnungsspiel im römischen Stadio Olimpico am 12. Juni 2020 – rund acht Mal soviel, wie das Fassungsvermögen des Stadions.
• Außer den Halbfinals und dem Endspiel gab es die meisten Anfragen für die Gruppenspiele in München und Amsterdam.
• Im Schnitt bewarb sich jeder Fan für 14 Tickets in mindestens zwei Stadien: ein Beweis dafür, wie begeistert die Fans dieses einmalige Format mit Spielen in insgesamt zwölf europäischen Städten angenommen haben.
• Die Anfragen kamen aus 213 Ländern, ein klares Indiz für die globale Reichweite der UEFA EURO 2020.
• Bei den einheimischen Fans war die Nachfrage in St. Petersburg am größten, rund 81 Prozent aller Nachfragen für Spiele in diesem Stadion kamen aus Russland.
• Große Nachfragen gab es auch vor allem aus Polen, Frankreich und Österreich.

Was passiert jetzt?
Die Tickets für alle Stadien werden per Losentscheid vergeben, durchgeführt Ende Juli 2019. Die Fans werden dann bis Mitte August 2019 informiert, ob sie erfolgreich waren.

Auf Postfach achten!
Sollte ein Fan erfolgreich sein, wird er via E-Mail informiert und aufgefordert, seine Karten innerhalb eines bestimmten Zeitraumes (ca. zehn Tage) zu bezahlen.

Wann steigt die nächste Verkaufsphase?
Die nächste Möglichkeit, sich um Tickets zu bewerben, gibt es im Dezember 2019 (nach der Endrundenauslosung), wenn die teilnehmenden nationalen Verbände ihre ihnen zugeteilten Karten an ihre Fans verkaufen. Um eine Chance auf die Karten zu haben, müssen die Fans allerdings bestimmte Kriterien erfüllen, die ihre Nationalverbände aufgestellt haben.

'Fans First'
Sollten Fans sich erfolgreich um Karten beworben haben, diese aber nicht rechtzeitig bezahlen, gehen diese Tickets wieder in den Verkauf. Fans, die in der ersten Verkaufsphase kein Glück hatten, werden dann als Erste darüber informiert, dass es noch die Chance gibt, über das UEFA-Programm 'Fans First' an Karten zu gelangen.

Offizielle Hospitality-Pakete
Natürlich gibt es auch für alle Spielstätten der UEFA EURO 2020 Hospitality-Pakete. Mehr dazu auf euro2020.com/hospitality.

Oben