EURO-Quali: DFB-Elf feiert in den Niederlanden

Während Deutschland in den Niederlanden gewann, verlor Österreich in Israel. Belgien, Polen, Russland und Wales feierten Siege.

Die DFB-Elf feiert den Siegtreffer von Nico Schulz
©Getty Images
  • Deutschland feiert spät in den Niederlanden
  • Österreich macht keinen Stich in Israel
  • Ungarn bezwingt Kroatien, Polen feiert zweiten Sieg
  • Tabellen; nächste Spiele im Juni
  • Highlights ab 24 Uhr am Montag

GRUPPE C

Niederlande - Deutschland 2:3
Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Nordirland - Belarus 2:1
Der eingewechselte Josh Magennis traf in der 87. Minute zum Sieg für die Nordiren, die durch Jonny Evans in Führung gegangen waren. Igor Stasevich gelang kurz darauf der Ausgleich.

GRUPPE E

©Getty Images

Wales - Slowakei 1:0
Bei seinem Pflichtspieldebüt traf Flügelflitzer Dan James schon nach fünf Minuten. Die Rasselbande von Ryan Giggs lieferte einen starken ersten Durchgang ab, musste am Ende aber um die drei Punkte zittern.

Ungarn - Kroatien 2:1
Die Hausherren feierten nach Rückstand ihren ersten Pflichtspielsieg gegen Kroatien, dank des ersten Länderspieltreffers von Máté Pátkai in der 76. Minute. Ádám Szalai, der sein fünftes Tor in den letzten fünf Spielen erzielte, hatte zuvor die Gästeführung durch Ante Rebić ausgeglichen. 

GRUPPE G

Israel - Österreich 4:2
Die Gastgeber feierten ihren ersten Sieg gegen Österreich seit 20 Jahren. Mann des Abends in Haifa war Eran Zahavi mit einem Dreierpack. Nach der Gästeführung durch Marko Arnautović sorgte Zahavi mit zwei Kopfballtoren für die Pausenführung. Im zweiten Durchgang erhöhten Zahavi und Munas Dabbur auf 4:1, bevor Arnautović für den Endstand sorgte.

Slowenien - Nordmazedonien 1:1
Enis Bardi traf zwei Minuten nach der Pause zum Ausgleich für die Gäste, womit die Hausherren zum fünften Mal in Folge 1:1 spielten. Miha Zajc hatte Slowenien vor der Pause in Führung geköpft.

Polen - Lettland 2:0
Nach acht Länderspielen ohne eigenen Treffer brachte Robert Lewandowski die Hausherren nach 76 Minuten in Front. Kamil Glik besorgte den Endstand. Für die Polen war es der zweite Sieg.

GRUPPE I

©AFP/Getty Images

Kasachstan - Russland 0:4
Denys Cheryshev traf zweimal im ersten Durchgang und war auch an den anderen beiden Toren beteiligt. Der Valencia-Akteur bereitete Treffer Nummer drei durch Artem Dzyuba vor, ehe Absel Beysebekov nach einem Freistoß von Cheryshev ein Eigentor unterlief.

San Marino - Schottland 0:2
Nach der heftigen Pleite in Kasachstan betrieben die Schotten Wiedergutmachung. Kenny McLean traf zur frühen Führung, ehe Johnny Russell eine gute Viertelstunde vor dem Ende alles klarmachte.

Zypern - Belgien 0:2
Eden Hazard und Michy Batshuayi schossen die Gäste bereits in der Anfangsphase zum Sieg. Für Hazard war es der 30. Länderspieltreffer.

Oben