Christoph Daum wird rumänischer Nationaltrainer

Christoph Daum hat einen Zweijahresvertrag als rumänischer Nationaltrainer erhalten und forderte von seinem neuen Team, "auch in schweren Zeiten zusammenzuhalten".

Christoph Daum ist neuer Nationaltrainer von Rumänien
©Getty Images

Christoph Daum hat einen Zweijahresvertrag als rumänischer Nationaltrainer erhalten.

Daum, der in seiner Laufbahn fünf Meistertitel gewann - mit Stuttgart, Beşiktaş, Fenerbahçe (2) und Austria Wien – hat noch nie ein Nationalteam betreut. Sein Vertrag mit dem Rumänischen Fußballverband (FRF) könnte sich um zwei weitere Jahre verlängern, wenn die Qualifikation für die FIFA-Weltmeisterschaft 2018 gelingt.

"Ich freue mich, hier zu sein", erklärte der 62-Jährige. "Es ist eine Ehre und Verantwortung für mich, mein Bestes für die rumänische Nationalmannschaft zu geben. Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir eine Einheit sein. Teamwork und der Glaube sind entscheidend. Lasst uns auch in schweren Zeiten zusammenhalten."

Rumänien ist bei der UEFA EURO 2016 als Gruppenletzter in der Vorrunde ausgeschieden. In der WM-Qualifikation treffen die Rumänen auf Polen, Dänemark, Montenegro, Armenien und Kasachstan.

Oben