Zwischen Freude und Leid: Die größten Elfer-Dramen bei der EURO

Von Antonín Panenkas berühmten Elfmeter bis zu Polens jüngster Niederlage - EURO2016.com präsentiert die größten Elfmeter-Dramen der Turnier-Geschichte.

Im Elfmeterschießen gibt es keine Grauzonen - nur Sieg oder Niederlage. Die Polen sind das jüngste Beispiel. Zunächst besiegten sie die Schweiz im Elfmeterschießen, ehe sie im Viertelfinale im Shootout an Portugal scheiterten. 

Insgesamt gab es in der Turniergeschichte bislang 17 Elfmeterschießen. EURO2016.com blickt auf die bisherigen Entscheidungen vom Punkt zurück.

EURO-Elfmeterschießen
 1976 Finale: Tschechoslowakei - Bundesrepublik Deutschland 2:2, die Tschechoslowakei gewann mit 5:3 im Elfmeterschießen
 1980 Spiel um Platz drei: Tschechoslowakei - Italien 1:1, die Tschechoslowakei gewann mit 9:8 im Elfmeterschießen
 1984 Halbfinale: Dänemark - Spanien 1:1, Spanien gewann mit 5:4 im Elfmeterschießen
 1992 Halbfinale: Niederlande - Dänemark 2:2, Dänemark gewann mit 5:4 im Elfmeterschießen
 1996 Viertelfinale: Spanien - England 0:0, England gewann mit 4:2 im Elfmeterschießen
 1996 Viertelfinale: Frankreich - Niederlande 0:0, Frankreich gewann mit 5:4 im Elfmeterschießen
 1996 Halbfinale: Deutschland - England 1:1, Deutschland gewann mit 6:5 im Elfmeterschießen
 1996 Halbfinale: Frankreich - Tschechische Republik 0:0, die Tschechische Republik gewann mit 6:5 im Elfmeterschießen
 2000 Halbfinale: Italien - Niederlande 0:0, Italien gewann mit 3:1 im Elfmeterschießen
 2004 Viertelfinale: Portugal - England 2:2, Portugal gewann mit 6:5 im Elfmeterschießen
 2004 Viertelfinale: Schweden - Niederlande 0:0, die Niederlande gewannen mit 5:4 im Elfmeterschießen
 2008 Viertelfinale: Kroatien - Türkei 1:1, die Türkei gewann mit 3:1 im Elfmeterschießen
 2008 Viertelfinale: Spanien - Italien 0:0, Spanien gewann mit 4:2 im Elfmeterschießen
2012 Viertelfinale: England - Italien 0:0, Italien gewann mit 4:2 im Elfmeterschießen
2012 Halbfinale: Portugal - Spanien 0:0, Spanien gewann mit 4:2 im Elfmeterschießen
2016 Achtelfinale: Schweiz - Polen 1:1, Polen gewann mit 5:4 im Elfmeterschießen
2016 Viertelfinale: Polen - Portugal 1:1, Portugal gewann mit 5:3 im Elfmeterschießen

Antonín Panenka konnte mit einem Treffer im Endspiel der EURO 1976 für die Entscheidung sorgen, denn es stand nach dem Fehlschuss von Uli Hoeneß 4:3 für die Tschechoslowakei.

Der damals 27-Jährige schritt zur Tat, nahm einige Schritte Anlauf und täuschte einen Schuss in die rechte Ecke an. Sepp Maier ließ sich davon ins Bockshorn jagen, sprang in die rechte Ecke und Panenka lupfte den Ball locker in die Mitte. Es war ein denkwürdiges Finale für das erste Elfmeterschießen bei einem großen internationalen Turnier und gilt bis heute als die Mutter aller Elfmeterschießen.

Deutschland musste seit 1976 bei großen internationalen Turnieren fünfmal ins Elfmeterschießen, aber nur einmal bei einer EURO. In einem dramatischen Shootout schalteten die Deutschen den Gastgeber England 1996 mit 6:5 aus. Gareth Southgate scheiterte an Andreas Köpke und Andreas Möller schoss sein Team ins Endspiel.

Oben