UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Wales ist mehr als Gareth Bale

Gareth Bale ist bislang mit drei Toren aus drei Spielen der Torschützenkönig der UEFA EURO 2016. Doch der Sieg über Russland ist der beste Beweis dafür, dass Wales kein Ein-Mann-Team ist.

Die Spieler von Wales feiern nach dem Erfolg über Russland ihren Einzug ins Achtelfinale als Sieger in Gruppe B
Die Spieler von Wales feiern nach dem Erfolg über Russland ihren Einzug ins Achtelfinale als Sieger in Gruppe B ©Getty Images

Wenn  man über Wales spricht, kommt die Sprache unweigerlich auf Gareth Bale. Bei drei Toren in drei Spielen bei der UEFA EURO 2016 bislang könnte man meinen, der Stürmer von Real Madrid trägt seine Nationalelf allein durch das Turnier. Doch obwohl man seinen Beitrag nicht unterschätzen darf, war es eine Teamleistung, die den Sieg über Russland sicherte.

Mit ihrer ungewöhnlichen 5-2-2-1-Formation, die sie in der Qualifikation perfektioniert haben, scheinen die Waliser das ideale System gefunden zu haben, um ihre Stärken optimal einzusetzen. Im Mittelfeld gibt es reichlich Absicherung, und im Angriff einige Variationsmöglichkeiten. Am wichtigsten aber ist, dass dieses System Bale und Aaron Ramsey die nötigen Freiheiten eröffnet, die sie für ihre Kreativität brauchen.

Kritiker könnten nun einwerfen, dass es ihrem Spiel an Breite fehlt. Doch die Außenverteidiger Chris Gunter und Neil Taylor schalten sich immer wieder ins Angriffsspiel mit ein, wenn Wales den Ball hat. Beide haben aber auch genügend Luft, um sich zurückfallen zu lassen, wenn die Mannschaft von Chris Coleman nicht in Ballbesitz ist. Das Duo spielt also jeweils auf zwei Positionen. Im Angriff ist Bale die zentrale Figur, der Antreiber aber ist Joe Allen. Das Pensum der gesamten Mannschaft ist ihr größter Star.

Wie die Niederlage in der vergangenen Woche gegen England zustande kam, frustrierte die Waliser sehr. Coleman kritisierte den Stil seiner Mannschaft bei Ballbesitz. Eine bessere Reaktion darauf im Spiel gegen Russland hätte er sich nicht wünschen können.

Die Spieler wussten um die große Chance bei diesem Spiel, aber sie folgten auch dem Rat ihres Trainers, das Ereignis zu genießen. Heraus kam eine der besten Leistungen der Mannschaft in ihrer jüngsten Vergangenheit. Bale ist ihr Talisman, doch Allen und Ramsey sind bislang zu Spielern des Spiels gewählt worden.

Bale sieht sich nicht als Star des Teams - er ist der Erste, der das Kollektiv über alles andere stellt. Wales verfügt über einen unfassbaren Teamgeist und Glauben an sich selbst. Dazu kommt ein taktisches System, das perfekt zu ihnen passt. Im Achtelfinale werden sie nicht auf die leichte Schulter genommen - auf wen sie auch immer treffen werden.