Caminero rettet Spanien vor dem K.o.

Frankreich - Spanien 1:1
José Caminero schaffte fünf Minuten vor dem Ende den Ausgleich für Spanien, nachdem Youri Djorkaeff die Franzosen in Führung gebracht hatte.

Christian Karembeu bereitete das 1:0 mustergültig vor
Christian Karembeu bereitete das 1:0 mustergültig vor ©Getty Images

Frankreich und Spanien sind nach diesem 1:1 beide weiter ungeschlagen und wahrten auch beide ihre Chancen auf das Erreichen des Viertelfinales.

Trotz einer fantastischen Stimmung an der Elland Road waren beide Teams nicht in der Lage oder willens, ihre Anhänger zufrieden zu stellen. Beide agierten mit großem Respekt vor dem Gegner und neutralisierten sich lange gegenseitig. Chancen oder spektakuläre Szenen blieben Mangelware. Als die "Les Bleus" kurz nach der Pause durch Youri Djorkaeff in Führung gingen, sah es lange nach einem französischen Sieg aus, aber José Caminero bewahrte die Spanier fünf Minuten vor dem Ende vor dem Turnieraus.

Spanien konnte sich zunächst bei seinem Torhüter Andoni Zubizarreta bedanken, der brillant gegen Vincent Guérin parierte. Drei Minuten nach der Pause ließ die spanische Abwehr ihren Keeper dann erneut im Stich, Djorkaeff startete nach einem Lupfer von Christian Karembeu über die Abwehr durch und vollstreckte souverän.

Spanien wurde stärker, aber José Amavisca scheiterte an Bernard Lama. Als alle Hoffnungen schwanden, war es Caminero, der nach einem Rückpass von Julio Salinas Torhüter Lama auf dem falschen Fuß erwischte. Damit sind die Spanier nunmehr seit 18 Spielen ungeschlagen, die Franzosen sogar seit 25 Spielen.

 

Oben