UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vorbericht Schweiz - Türkei bei der UEFA EURO 2020: Übertragung, Aufstellungen & Stimmen

Die Schweiz trifft in Gruppe A der UEFA EURO 2020 auf die Türkei. Hier gibt es alle Infos zum Spiel.

Die Türkei bekommt es am Sonntag, den 20. Juni, um 18 Uhr MEZ in Gruppe A der UEFA EURO 2020 mit der Schweiz zu tun. Das Spiel findet in Baku statt.

Schweiz - Türkei: Live-Blog


Hintergrund

Beide Mannschaften müssen unbedingt gewinnen. Die Schweiz, die gegen Wales unentschieden spielte und dann gegen Italien verlor, kann noch Zweiter werden, wenn man gewinnt und die Dragons gegen die Azzurri in Rom verlieren. Ein Sieg ist aber in jedem Fall nötig, um zumindest eines der besten drittplatzierten Teams zu werden. Die Türkei braucht nach zwei Niederlagen einen Sieg, um noch auf dem dritten Platz zu landen und muss unbedingt die Tordifferenz verbessern. In den ersten beiden Spielen erzielte man kein eigenes Tor und kassierte fünf Gegentore.

Wer braucht was für das Achtelfinale?

TV & Stream

Hier geht es zu allen regionalen Übertragungspartner der UEFA EURO 2020.

Klassische EURO-Tore der Schweiz
Klassische EURO-Tore der Schweiz

Mögliche Aufstellungen

Schweiz: Sommer - Elvedi, Schär, Akanji - Mbabu, Freuler, Xhaka, Rodríguez - Shaqiri - Embolo, Gavranović
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Embolo, Gavranović, Mbabu, Schär

Türkei: Uğurcan Çakır - Zeki Çelik, Merih Demiral, Çağlar Söyüncü, Mert Müldür - Kaan Ayhan, İrfan Can Kahveci, Hakan Çalhanoğlu, Cengiz Ünder, İbrahim Dervişoğlu - Burak Yılmaz
Es fehlt: Cengiz Umut Meraş (Muskulatur)
Bei der nächsten Gelben Karte gesperrt: Hakan Çalhanoğlu, Dervişoğlu, Çağlar Söyüncü, Burak Yılmaz

Im Profil: Türkei
Im Profil: Türkei

Stimmen

Vladimir Petković, Schweiz-Trainer: "Ich habe mit der Mannschaft gesprochen und ihr gesagt, dass wir noch ein Spiel haben und mit drei Punkten in die nächste Runde kommen können."

Steven Zuber, Schweiz-Mittelfeldspieler: "Jeder in der Mannschaft ist enttäuscht [nach der 0:3-Niederlage gegen Italien], und nicht nur die Mannschaft: Die ganze Nation ist enttäuscht. Das ist in Ordnung, das passiert im Sport. Wir wissen, wie das Gefühl ist, auf der anderen Seite zu stehen, und das muss unser Ziel sein. Wir müssen ein Tor mehr schießen als [die Türkei]. Das wäre gut."

Şenol Güneş, Türkei-Trainer: "Das ist eine junge Mannschaft. Sie haben so ein Turnier noch nicht erlebt. Ich weiß, dass die Erwartungen hoch waren, aber dieses Team hat diese Erwartungen mit seinen guten Leistungen überhaupt erst geweckt."

Formkurve (alle Wettbewerbe, letztes Spiel zuerst)

Schweiz: NUSSSS

Türkei: NNSUSU