Ein Muss in Dublin

Getty Images/iStockphoto

1. Picknick im St. Stephen’s Green: St. Stephen’s Green ist nicht nur einer der vielen Parks von Dublin, er ist wahrscheinlich der schönste. Verbringe hier einen sonnigen Nachmittag bei einem ruhigen Picknick inmitten einer geschäftigen Stadt.

2. Das verstecke Juwel: Iveagh Gardens steht nicht auf jeder Besucherliste ganz oben, doch der wildromantische Park mit seinen Wasserkaskaden ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Getty Images/iStockphoto

3. Ein langer Spaziergang: Mach einen Spaziergang entlang der Great South Wall. Mitten in der Bucht von Dublin gelegen, erstreckt sich die 4 km lange Strecke bis zum Poolbeg Leuchtturm. So befindest du dich zwar fast auf dem Meer, musst aber keine Seekrankheit befürchten.

4. Kostenlose Museen: National Gallery of Ireland, Irish Museum of Modern Art, Hugh Lane Gallery, das Natural History Museum

5. Über den Markt schlendern: Der Liberty Market ist einer der ältesten Märkte Dublins. Er liegt im Liberties Viertel und bietet eine erstaunliche Atmosphäre. Ein Ort, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

6. Der #instagrammable Ort schlechthin: Der Sandymount Strand an der südlichen Seite der Dubliner Bucht ist der Ort, an dem man ein perfektes Meeresbild schießen kann.

7. Beste Aussicht: Der Montpellier Hill alias Hell Fire Club, ein 383 Meter hoher Hügel in der Grafschaft Dublin, nur 40 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, lädt zu einem Trip mit atemberaubender Aussicht ein.

Getty Images

8. Für Geschichtsliebhaber: Das Trinity College ist Dublins legendärste Universität. Im Herzen der Stadt gelegen, hat es nicht nur eine große historische Bedeutung für die Stadt, sondern beherbergt auch einige der schönsten Gebäude. In der Bibliothek befindet sich auch das berüchtigte Book of Kells. Wenn das noch nicht genug ist, spaziere doch durch die Dame Street und schau dir Dublin Castle, die City Hall und Dublinia an.

9. Temple Bar – Dublins Kulturviertel ist bekannt für herzliche Gastfreundschaft, lebendige Atmosphäre, traditionelle Musik und „Craic“, die etwas andere Art, das irische Lebensgefühl hautnah zu erleben.

Abseits vom Rummel

Getty Images/iStockphoto

🍃 Tagestrip

Wenn du eine Pause vom hektischen Stadtleben brauchst, mach dich auf den Weg in den Osten Irlands. Glendalough ist einer der schönsten Orte der Insel mit spektakulären Ausblicken, einer reichen Geschichte und einer atemberaubenden Natur. In einem abgeschiedenen Tal zwischen zwei Seen gelegen, findest du die Ruinen einer Klostersiedlung mit einem gut erhaltenen Rundturm, einer Kapelle und einem Keltenkreuz. Der Eintritt ist frei. Einige Wanderwege von den Seen in die umgebenden Berge machen Glendalough zum perfekten Ort, um zwischen den hektischen Spieltagen zu entschleunigen.

Sprachführer

DEUTSCH - IRISCH

Hallo.
Dia duit.

Wie geht’s?
Conas atá tú?

Bitte.
Más é do thoil é.

Danke.
Go raibh maith agat.

Zwei Bier, bitte.
Dhá phiobta beorach le do thoil.

Mache das Beste aus der EURO 2020 Nur in der offiziellen UEFA EURO 2020 App erhältlich
  • Interaktive EURO-Karte
  • Tägliche Top-Tipps
  • Programm des UEFA Festivals
  • Und vieles mehr