Ein Muss in Baku

Getty Images

1. Den Jungfrauenturm besuchen: Wegen seiner einzigartigen Form ist der Jungfrauenturm zum inoffiziellen Wahrzeichen Bakus geworden. Da das Kaspische Meer 28 Meter unter dem Meeresspiegel liegt und sich der Boden des Jungfrauenturms auf Wasserhöhe befindet, ist man exakt auf Meereshöhe, wenn man den Turm erklommen hat.

2. In die aserbaidschanische Geschichte eintauchen: Der Palast der Shirvanshahs ist ein Prachtbau aus dem 15. Jahrhundert, der von der muslimischen Dynastie der Shirvanshahs errichtet wurde und den die UNESCO als “eine der Perlen von Aserbaidschans Architektur” beschreibt.

Getty Images

3. In Klein-Venedig eine Gondel-Tour unternehmen: Diese kleine “Stadt” aus künstlichen Kanälen und Inseln ist ein wunderbarer Ort, um sich zu entspannen und ein wenig Ruhe zu genießen.

4. Die aserbaidschanische Küche kosten: Plov ist eine der kultigsten Mahlzeiten des Landes – mit Safran und Zimt gewürzter Reis mit gebratenem Fleisch und Gemüse, oben drauf getrocknete Früchte oder Nüsse. Oder wie wäre es mit einem Qutab, ein buttriger, absolut köstlicher Pfannkuchen, gefüllt mit Fleisch oder Gemüse und serviert mit Fenchel-Jogurt?

Getty Images/iStockphoto

5. Flammen in der Wüste ansehen: Yanar Dag ist ein seit tausenden von Jahren brennendes natürliches Erdgasfeuer. Viele mystische Geschichten ranken sich um diese bis zu drei Meter hohen Flammen, über die schon Marco Polo geschrieben hat.

6. Die Jagd nach dem perfekten Pakhlava: Ähnlich wie die türkische Baklava besteht diese Leckerei aus acht bis zehn Schichten gemahlener Nüsse mit Honig, Kardamom und einem sirupartigen, von Safran durchdrungenen Guss.

7. Den Taza Bazaar erkunden: Auf dem größten täglichen Markt in Baku bekommt man einen guten Eindruck vom ländlichen Leben in Aserbaidschan. Händler verkaufen hier alles, von frischen Früchten und Gemüse bis hin zu Nüssen, Gewürzen, Fleisch und Fisch.

Getty Images

8. DER #Instagrammable-Ort schlechthin: Zeige deine Sympathie für die Stadt, indem du am “I Love Baku”-Schild vor dem Heydar Aliyev Kulturzentrum ein Foto machst.

9. Beste Aussicht: Nimm die Standseilbahn zum Dagustu Park für eine atemberaubende Aussicht auf das Hafenviertel von Baku.

Abseits vom Rummel

Getty Images/iStockphoto

🍃 Tagestrip

Ein absolutes Muss auf deinem Aserbaidschan-Reiseplan: Ein Trip in den Gobustan-Nationalpark, ein UNESCO-Weltkulturerbe! Dort findest du die berühmten Schlammvulkane, eingebettet in eine Landschaft, in der du dich fühlst, als hättest du einen Trip zum Mond gebucht. Im Park gibt es auch fast 6.000 Petroglyphen, eine Art Felsmalerei, die zwischen 5.000 und 40.000 Jahre alt ist. Wir empfehlen dir, in Baku eine organisierte Tour zu buchen. Ein Fun Fact, mit dem du Eindruck schinden kannst: fast die Hälfte aller Schlammvulkane auf diesem Planeten befindet sich in Aserbaidschan.

Sprachführer

DEUTSCH - AZERBAIJANI

Hallo.
Salam.

Wie geht’s?
Necəsən?

Bitte.
Zəhmət olmasa.

Danke.
Sağ ol.

Ich spreche kein Aserbaidschanisch.
Mən Azərbaycanca danışa bilmirəm.

Ich liebe Baku!
Mən Bakını sevirəm!

Mache das Beste aus der EURO 2020 Nur in der offiziellen UEFA EURO 2020 App erhältlich
  • Interaktive EURO-Karte
  • Tägliche Top-Tipps
  • Programm des UEFA Festivals
  • Und vieles mehr