Fakten: Salzburg - Napoli

Salzburg zeigte sich in den ersten beiden Gruppenspielen in Torlaune und kann nun mit Napoli noch eine offene Rechnung begleichen.

Salzburgs Erling Braut Haaland hat nach zwei Spieltagen vier Tore auf dem Konto
Salzburgs Erling Braut Haaland hat nach zwei Spieltagen vier Tore auf dem Konto ©Getty Images

2018/19 schied Salzburg gegen Napoli aus dem Europapokal aus, allerdings können die Österreicher vor dem neuerlichen Duell positiv an das Heimspiel aus der letzten Saison zurückdenken, das sie gewinnen konnten.

• Napoli setzte sich letzte Saison im Achtelfinale der UEFA Europa League gegen Salzburg durch und liegt nun in der UEFA Champions League nach zwei Spieltagen mit vier Punkten an der Spitze der Gruppe E. Die Salzburger verbuchten bislang einen Sieg und eine Niederlage - dabei erzielten sie allerdings schon neun Tore, nur Bayern München hat im laufenden Wettbewerb öfter getroffen (zehnmal).

Highlights 2018/19: Salzburg - Napoli 3:1
Highlights 2018/19: Salzburg - Napoli 3:1

Frühere Begegnungen
• Napoli gewann das Achtelfinale der UEFA Europa League im März nach Hin- und Rückspiel mit 4:3. Der Grundstein dazu wurde mit einem 3:0-Heimsieg gelegt, als Arkadiusz Milik sowie Fabián Ruiz trafen und Jérôme Onguéné ein Eigentor unterlief.

• Im Rückspiel gelang Milik nach 14 Minuten das letztlich entscheidende Auswärtstor, auch wenn Salzburg die Partie noch drehte und nach Toren von Munas Dabbur, Fredrik Gulbrandsen und Christoph Leitgeb mit 3:1 gewann.

Hintergrund
Salzburg
• Salzburg, seit 1994/95 nicht mehr in der Gruppenphase dabei, feierte am ersten Spieltag eine fulminante Rückkehr und gewann mit 6:2 gegen Genk. Alleine in der ersten Halbzeit erzielten die Österreicher fünf Treffer - was ihnen als erst siebtes Team in der UEFA Champions League gelang.

Napolis 3:0-Sieg gegen Salzburg letzte Saison
Napolis 3:0-Sieg gegen Salzburg letzte Saison

• Erling Braut Haaland schaffte es dabei als achter Spieler, beim Debüt in der UEFA Champions League einen Dreierpack zu erzielen, und als erster in der ersten Halbzeit. Mit 19 Jahren und 58 Tagen ist der Norweger der drittjüngste Spieler, der einen Dreierpack in der UEFA Champions League schaffte, hinter Raúl González (18 Jahr, 113 Tage) und Wayne Rooney (18 Jahre, 340 Tage).

• Am zweiten Spieltag an der Anfield Road erzielte Salzburg drei weitere Tore, kassierte jedoch vier Gegentreffer und verlor damit gegen Liverpool.

• 2018/19 wurden die Salzburger zum sechsten Mal in Folge österreichischer Meister, und zum insgesamt 13. Mal. Zudem machten sie mit dem Pokalsieg den sechsten Doublegewinn perfekt, allesamt seit 2011/12. Als österreichischer Meister qualifizierte sich Salzburg automatisch für die Gruppenphase.

• Salzburg nahm 1994/95 - beim Königsklassen-Debüt - zum bislang einzigen Mal an der Gruppenphase der UEFA Champions League teil und landete dabei in einer Gruppe mit dem späteren Sieger Ajax, dem unterlegenen Finalisten Milan und AEK Athen auf dem dritten Rang. Die Salzburger kamen auf fünf Punkte aus sechs Spielen (damals gab es noch zwei Zähler für einen Sieg), der 3:1-Auswärtserfolg bei AEK war ihr einziger Sieg.

Highlights: Liverpool - Salzburg 4:3
Highlights: Liverpool - Salzburg 4:3

• Von 2012/13 bis 2018/19 scheiterte Salzburg sieben Mal in Folge in verschiedenen Qualifikationsrunden zur UEFA Champions League, alleine dreimal in den Play-offs - unter anderem letzte Saison an Crvena zvezda (0:0 auswärts, 2:2 zu Hause).

• Damit ging es für die Österreicher in der UEFA Europa League weiter, wo sie 2017/18 das Halbfinale erreicht hatten. In einer Gruppe mit Celtic, Leipzig und Rosenborg konnten sie zum dritten Mal alle sechs Spiele gewinnen - Rekord in diesem Wettbewerb. Die Mannschaft von Marco Rose setzte sich anschließend in der Runde der letzten 32 gegen den belgischen Vertreter Club Brugge durch (1:2 auswärts, 4:0 zu Hause), ehe sie an Napoli scheiterte.

• Salzburg ist auf europäischer Ebene seit 19 Heimspielen ungeschlagen. 15 Spiele davon wurden gewonnen, unter anderem neun der letzten zehn sowie die letzten sechs.

• Der Rückspiel-Erfolg gegen Napoli in der letzten Saison war Salzburgs fünfter Sieg gegen einen Klub aus Italien im 16. Vergleich. Die ersten vier Heimspiele gegen Teams aus der Serie A wurden verloren, allesamt ohne eigenes Tor. Allerdings ist Salzburg in den letzten vier Partien ungeschlagen, drei wurden gewonnen.

Highlights: Salzburg - Genk 6:2
Highlights: Salzburg - Genk 6:2

• Salzburgs einzige Teilnahme an einem Europapokalfinale war 1993/94 im UEFA-Pokal und endete mit zwei 0:1-Niederlagen gegen Internazionale. 2003/04 kassierten sie in der zweiten Runde des UEFA-Pokals gegen Parma eine ihrer höchsten Heimniederlagen auf europäischer Ebene (0:4).

Napoli
• Späte Tore durch Dries Mertens (per Elfmeter) und den eingewechselten Fernando Llorente bescherten Napoli zum Auftakt einen 2:0-Sieg gegen Titelverteidiger Liverpool. Zuletzt gab es ein torloses Remis bei Genk.

• 2018/19 wurde Napoli zum zweiten Mal in Folge Vizemeister in der Serie A, der Klub ist bereits zum sechsten Mal in der Gruppenphase dabei - alle Teilnahmen waren in den letzten neun Jahren. 2011/12 und 2016/17 erreichte der SSC das Achtelfinale, bei den anderen drei Teilnahmen reichte es nur zum dritten Rang in der jeweiligen Gruppe.

Highlights: Genk - Napoli 0:0
Highlights: Genk - Napoli 0:0

• In der letztjährigen Gruppenphase holte Napoli auswärts lediglich zwei Punkte, in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) wartet man schon seit acht Auswärtsspielen auf einen Sieg (3 Unentschieden, 5 Niederlagen).

• Napoli hat von den letzten 16 Spielen in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase) nur fünf gewonnen (4 Unentschieden, 7 Niederlagen) - alle Siege gab es im Stadio San Paolo.

• Nachdem Napoli in der letztjährigen Gruppenphase den dritten Rang hinter Paris Saint-Germain und Liverpool belegt hatte, ging es in der UEFA Europa League zunächst mit einem deutlichen 5:1-Gesamtsieg gegen Zürich weiter. Danach setzten sich die Italiener im Achtelfinale mit 4:3 nach Hin- und Rückspiel gegen Salzburg durch, ehe sie zum zweiten Mal in Folge auf europäischer Ebene an einem Klub aus England scheiterten - sie verloren im Viertelfinale gegen Arsenal, auswärts mit 0:2 und zu Hause mit 0:1.

• Das 3:1 bei Zürich in der letzten Saison ist Napolis einziger Sieg in den letzten sieben Auswärtsspielen auf europäischer Ebene (3 Remis, 3 Niederlagen).

• Der Klub aus Neapel hatte es vor dem Duell mit Salzburg in der letzten Saison noch nie zuvor in UEFA-Wettbewerben mit einem Klub aus Österreich zu tun.

Highlights: Napoli - Liverpool 2:0
Highlights: Napoli - Liverpool 2:0

Verschiedenes
• Am 20. Oktober 2011 sorgte Llorente in der Gruppenphase der UEFA Europa League mit zwei verwandelten Elfmetern dafür, dass Athletic Club nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2 gegen Salzburg kam.

• Salzburgs Enock Mwepu und Patson Daka trafen beide für Sambia, als ihr Land in der Qualifikation zur FIFA-WM 2018 gegen Algerien mit Napolis Faouzi Ghoulam gewann.

• Daka machte ein Tor, als Sambia im Viertelfinale der FIFA-U20-WM 2017 nach Verlängerung mit 2:3 gegen Italien verlor; Haaland erzielte im folgenden Jahr das Tor für Norwegen bei einem 1:1-Unentschieden gegen Italien in der Gruppenphase der UEFA-U19-Europameisterschaft.

• Haben zusammen gespielt:
Maximilian Wöber und Amin Younes (Ajax 2017/18)

Aktuelles

Salzburg
• Dominik Szoboszlai ist der jüngste Torschütze der laufenden UEFA Champions League. Er traf beim 6:2 gegen Genk im Alter von 18 Jahren und 327 Tagen.

Salzburg hat in dieser Saison nur drei seiner 15 Pflichtspiele nicht gewonnen, die einzige Niederlage gab es am zweiten Spieltag in Liverpool.

• Salzburgs Lauf von neun Siegen in Folge wurde am 22. September durch ein 2:2-Unentschieden gegen LASK beendet.

• Der österreichische Meister hat aus den ersten elf Ligaspielen 29 Punkte geholt. Am Samstag gab es ein 1:1 gegen Sturm Graz.

• Am ersten Spieltag erzielte Erling Braut Halands seinen vierten Dreierpack in dieser Saison. Der 19-Jährige hat 2019/20 in zwölf Pflichtspielen 18 Tore erzielt.

• Beim Remis gegen Sturm blieb Salzburg erstmals in dieser Saison bei weniger als zwei Toren in einem Pflichtspiel. In zehn von 15 Partien gelangen ihnen sogar vier oder mehr Treffer.

• Patson Daka markierte beim 6:0-Erfolg gegen Altach am 5. Oktober einen Dreierpack und hat in zehn Spielen der österreichischen Bundesliga neun Tore erzielt.

• Sekou Koita, der gegen Altach ebenfalls traf, steht aktuell bei sechs Toren in sieben Bundesligaspielen. Unter anderem glückte ihm der Ausgleich gegen Sturm am Wochenende. Außerdem war er auch bei Malis 2:1-Sieg in einem Freundschaftsspiel gegen Südafrika am 13. Oktober erfolgreich.

• Hee-chan Hwang traf am 10. Oktober bei Südkoreas 8:0-Erfolg gegen Sri Lanka in einem Qualifikationsspiel zur FIFA-Weltmeisterschaft 2022. 

• Takumi Minamino erzielte beim 6:0-Sieg von Japan in der WM-Qualifikation gegen die Mongolei einen Treffer, fünf Tage später ließ er beim 3:0 gegen Tadschikistan einen Doppelpack folgen.

• Haaland verpasst das Altach-Spiel und die letzten European-Qualifier-Partien der Norweger aufgrund einer Hüftverletzung. Gegen Sturm kam er über 61 Minuten zum Einsatz.

• Antoine Bernede brach sich beim Pokalspiel gegen Rapid am 25. September das Schienbein.

• Alexander Walke (Mittelfußbruch) ist seit Mitte Juni verletzt, kehrte aber während der Länderspielpause ins Mannschaftstraining zurück.

Napoli
• Napoli hat wettbewerbsübergreifend in drei der letzten fünf Spiele nicht getroffen. Am Samstag gab es ein 2:0 in der Serie A gegen Verona.

• Dries Mertens hat für Napoli 114 Tore geschossen, damit liegt er in der ewigen Bestenliste des Vereins einen Treffer hinter Diego Maradona und sieben hinter Rekordhalter Marek Hamšik.

• Giovanni Di Lorenzo debütierte am 15. Oktober beim 5:0-Erfolg gegen Liechtenstein in der Qualifikation zur UEFA EURO 2020 für Italien und gab dabei eine Torvorlage.

• Arkadiusz Milik, Schütze beider Tore gegen Verona, traf beim 2:0-Sieg der Polen gegen Nordmazedonien am 13. Oktober, als Polen die Qualifikation für die Endrunde der UEFA EURO 2020 klarmachte. 

• Hirving Lozano traf bei Mexikos 5:1-Sieg am 11. Oktober gegen die Bermudas, wurde vier Tage später gegen Panama allerdings aufgrund einer Knöchelverletzung mit einer Trage vom Platz getragen. Gegen Verona kam er nicht zum Einsatz.

• Elseid Hysaj zog sich beim 0:0 gegen Turin am 6. Oktober eine Brustverletzung zu und verpasste die European Qualifiers von Albanien. Gegen Verona kam er nicht zum Einsatz.

• Nikola Maksimović hat seit seiner Oberschenkelverletzung am 29. September kein Spiel mehr bestritten.

FootballPeople-Aktionswochen
Die FootballPeople-Aktionswochen finden vom 10. bis 24 Oktober statt. Sie werden von Fare, einem Partner der UEFA im Bereich "Soziale Verantwortung", unterstützt. Bei den Aktionswochen handelt es sich um eine weltweite Kampagne gegen Diskriminierung und für Vielfältigkeit im Fußball. Die UEFA Champions League hat den FootballPeople-Aktionswochen die volle Unterstützung zugesagt. Die Mannschaften werden vor den Spielen ein gemeinsames Foto mit den Unparteiischen machen und dabei ein #EqualGame-Schild in die Kamera halten. Auf den Leinwänden in allen Stadien Europas werden dazu Video-Botschaften abgespielt, zudem werden die Einlaufkinder T-Shirts von #FootballPeople tragen. Die UEFA arbeitet mit FARE im Rahmen der FootballPeople-Aktionswochen schon seit 2001 zusammen. Die Ziele der Initiative passen perfekt zu dem Vorhaben von #EqualGame, das sich für Inklusion, Vielfalt und Barrierefreiheit einsetzt.

Oben