Fakten: Juventus - Leverkusen

Nach der Heimniederlage gegen Moskau muss Leverkusen jetzt am zweiten Spieltag bei Juventus punkten, will man das Achtelfinale nicht vorzeitig aus den Augen verlieren.

Am ersten Spieltag lief nicht alles nach Wunsch für Juventus und Cristiano Ronaldo
Am ersten Spieltag lief nicht alles nach Wunsch für Juventus und Cristiano Ronaldo ©Getty Images

Juventus verschenkte am ersten Spieltag der Gruppe D einen durchaus möglichen Sieg bei Atlético Madrid, noch schlimmer erwischte es allerdings Gegner Bayer Leverkusen, das mit einer bitteren Heimniederlage in diese Europapokalsaison gestartet ist.

• Das Europapokal-Debüt des neuen Juve-Trainers Maurizio Sarri verlief lange Zeit nahezu perfekt. Bis kurz vor dem Schlusspfiff führte der italienische Meister bei Atlético mit 2:0, musste sich am Ende aber mit einem Punkt zufrieden geben. Noch weniger Grund zur Freude hatte Leverkusen, das sich zuhause Lokomotiv Moskva mit 1:2 geschlagen geben musste.

Frühere Begegnungen
• Das einzige Duell der beiden Klubs stammt aus der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League 2001/02, als David Trezeguet (2), Alessandro Del Piero und Igor Tudor Juve in Turin zu einem 4:0-Sieg schossen.

• Leverkusen triumphierte immerhin im Heimspiel mit 3:1 gegen Juve, zu den Torschützen gehörte damals auch Torhüter Hans-Jörg Butt, der einen Elfmeter verwandelte, außerdem trafen Thomas Brdarić und Marko Babić. In diesem Jahr zog Gruppensieger Bayer schließlich sogar ins Endspiel ein, Juve schied als Gruppenvierter aus.

Highlights: Atlético - Juventus 2:2
Highlights: Atlético - Juventus 2:2

Hintergrund
Juventus
• Durch Treffer von Juan Cuadrado und Blaise Matuidi führte Juve am ersten Spieltag lange Zeit bei Atlético, doch mit zwei Toren in den letzten 20 Minuten erkämpften sich die Spanier noch eine Punkteteilung. Damit bringen es die Italiener in ihren letzten sechs Spielen in der UEFA Champions League auf nur einen Sieg (U2, N3).

• 2018/19 beendete Juve unter Trainer Massimiliano Allegri seine Gruppe als Erster vor Manchester United, Valencia und den Young Boys und holte dabei zwölf Punkte. Nach dem Achtelfinal-Erfolg gegen Atlético (0:2 A, 3:0 H) scheiterte man allerdings an Ajax. Nach einem 1:1 in Amsterdam verlor Juventus das Heimspiel mit 1:2.

• Juventus gewann letzte Saison drei seiner fünf Heimspiele in der UEFA Champions League, und zwar gegen die Young Boys (3:0) und Valencia (1:0) in der Gruppenphase sowie gegen Atlético im Achtelfinale. In den anderen beiden Heimspielen gab es zwei 1:2-Niederlagen, gegen Manchester United am vierten Spieltag sowie gegen Ajax im Viertelfinal-Rückspiel. Nie zuvor hatte Juventus in einer Europapokal-Saison mehr als ein Heimspiel verloren.

• Vor dem 0:3 gegen Real Madrid im Viertelfinal-Hinspiel 2017/18 war Juve 27 Europapokal-Heimspiele ungeschlagen geblieben, das letzte Team, das in Turin triumphiert hatte, war Bayern München im April 2013 (2:0). Aber auch so kann sich die Juve-Heimbilanz sehen lassen, in den letzten 38 Europapokal-Spielen vor eigenen Fans gab es 22 Siege, zwölf Remis und nur vier Niederlagen, drei davon allerdings in den letzten sechs Partien.

• 2018/19 hatte Juve sich zum achten Mal in Folge die italienische Meisterschaft gesichert und sich damit zum 20. Mal für die UEFA Champions League qualifiziert. Bei 16 der letzten 19 Teilnahmen erreichte die Alte Dame zumindest das Achtelfinale.

• Juve wartet seit vier Spielen auf einen Sieg gegen eine deutsche Mannschaft (U3, N1), letzter Erfolg war ein 3:0 im Achtelfinal-Rückspiel bei Borussia Dortmund in der Saison 2014/15 der UEFA Champions League (insgesamt 5:1).

• Die Bianconeri haben in Turin nur eines ihrer letzten fünf Heimspiele gegen deutsche Mannschaften gewonnen (U2, N2), zuletzt gab es 2015/16 im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League ein 2:2 gegen Bayern München; das Rückspiel verlor Juventus trotz 2:0-Führung in München mit 2:4 nach Verlängerung.

• Juve stand in insgesamt neun Endspielen der Königsklasse und gewann nur zwei davon (1985 und 1996). Die sieben Final-Niederlagen, fünf davon in den letzten fünf Finals, sind Rekord in diesem Wettbewerb.

Highlights: Leverkusen - Lokomotiv Moskva 1:2
Highlights: Leverkusen - Lokomotiv Moskva 1:2

Leverkusen
• Nach der Heimniederlage gegen Lokomotiv am ersten Spieltag bringt es Bayer in den letzten 14 Spielen der UEFA Champions League auf nur zwei Siege (U8, N4).

• Als Vierter der letztjährigen Bundesligasaison qualifizierte sich der Finalist von 2002 zum zwölften Mal für die Gruppenphase der UEFA Champions League, erstmals seit 2016/17. Bei sieben der letzten acht Teilnahmen erreichte man zumindest das Achtelfinale, zuletzt 2016/17, als man dort gegen Atlético Madrid ausschied (2:4 H, 0:0 A).

•  2017/18 fehlte Bayer erstmals seit acht Jahren im Europapokal, letzte Saison beendete man die Gruppenphase der UEFA Europa League als Erster vor Zürich, AEK Larnaca und Ludogorets, ehe man in der Runde der letzten 32 an Krasnodar scheiterte (0:0 A, 1:1 H).

• Die Werkself hat nur zwei ihrer letzten elf Auswärtsspiele im Europapokal verloren (S4, U5), und alleine letzte Saison in der UEFA Europa League in fremden Stadien zehn Tore erzielt.

• In der UEFA Champions League ist Leverkusen seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen (S1, U4), letzte Niederlage war ein 2:3 im November 2015 in der Gruppenphase bei der Roma.

• In Italien wartet Bayer seit fünf Spielen auf einen Dreier (U1, N4), der letzte Sieg war ein 1:0 bei Udinese in der dritten Runde des UEFA-Pokals 1999/2000, der bisher einzige Sieg bei einem Klub aus der Serie A.

#UCL Tricks vom ersten Spieltag
#UCL Tricks vom ersten Spieltag

Verschiedenes
• Juventus-Innenverteidiger Matthijs de Ligt debütierte 2016 bei Ajax unter dem heutigen Leverkusen-Trainer Peter Bosz im Profifußball.

• Sven Bender unterlag 2014/15 mit Dortmund vor heimischen Fans gegen Juventus mit 0:3. Bei diesem Achtelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League standen Gianluigi Buffon und Leonardo Bonucci in den Reihen von Juve.

• Haben in Deutschland gespielt:
Sami Khedira (Stuttgart 1995–2010)
Douglas Costa (Bayern 2015–17)

• Ehemalige Teamkollegen:
Gianluigi Buffon, Adrien Rabiot & Moussa Diaby (Paris Saint-Germain 2018/19)
Matthijs de Ligt & Daley Sinkgraven (Ajax 2016–19)

• Haben zusammen in der Nationalmannschaft gespielt:
Sami Khedira & Jonathan Tah, Sven Bender, Lars Bender, Kerem Demirbay, Kai Havertz, Kevin Volland, Karim Bellarabi (Deutschland)
Paulo Dybala, Gonzalo Higuaín & Lucas Alario (Argentinien)

Aktuelles

Juventus
Sommertransfers
Zugänge: Aaron Ramsey (Arsenal), Luca Pellegrini (Roma), Adrien Rabiot (Paris), Gianluigi Buffon (Paris), Merih Demiral (Sassuolo), Matthijs de Ligt (Ajax), Danilo (Manchester City)
Abgänge: Emil Audero (Sampdoria), Alberto Cerri (Cagliari), Riccardo Orsolini (Bologna), Andrea Barzagli (Karriereende), Leonardo Spinazzola (Roma), Cristian Romero (Genoa, auf Leihbasis), Moise Kean (Everton), João Cancelo (Manchester City), Luca Pellegrini (Cagliari, auf Leihbasis)

• Danilo steht vor seinem 50. Spiel in UEFA-Klubwettbewerben.

• Nach dem Unentschieden bei Atlético feierte Juventus in der Liga zwei 2:1-Siege gegen die Aufsteiger Verona und Brescia, in beiden Partien waren die Turiner zunächst in Rückstand geraten. Am Samstag gab es dann einen 2:0-Heimsieg gegen SPAL.

• Juve ist in dieser Saison in Pflichtspielen noch ungeschlagen (5 Siege, 2 Remis).

• Aaron Ramsey stand gegen Verona erstmals in der Startelf von Juve, genauso wie John Charles 62 Jahre zuvor; wie seinem walisischen Landsmann gelang Ramsey dabei auch ein Tor.

• Gegen SPAL absolvierte Buffon sein 903. Spiel auf Vereinsebene und verbesserte damit den italienischen Rekord von Paolo Maldini. Der Juve-Torhüter liegt nach Einsätzen in der Serie A nur noch sechs hinter Rekordhalter Maldini (641 Spiele im Vergleich zu 647).

• Ronaldo erzielte gegen Verona per Strafstoß den Siegtreffer, fehlte aber gegen Brescia wegen einer kleinen Oberschenkelblessur. Gegen SPAL war er wieder dabei und markierte das zweite Tor.

• Adrien Rabiot gab gegen Brescia sein Debüt für Juventus, als Miralem Pjanić mit seinem ersten Saisontor der Siegtreffer gelang; am Samstag konnte sich Pjanić erneut in die Torschützenliste eintragen.

• Neben den langzeitverletzten Giorgio Chiellini (Knie) und Mattia Perin (Schulter), die beide nicht im UEFA-Champions-League-Kader stehen, hat auch Mattia De Sciglio seit seiner am 31. August gegen Napoli erlittenen Oberschenkelverletzung nicht mehr gespielt.

• Douglas Costa zog sich am 14. September beim 0:0 gegen die Fiorentina eine Oberschenkelverletzung zu und fällt seitdem aus. Rechtsverteidiger Danilo erlitt gegen Brescia eine ähnliche Verletzung, als er nach 18 Minuten ausgewechselt werden musste.

Leverkusen
Sommertransfers
Zugänge: Kerem Demirbay (Hoffenheim), Moussa Diaby (Paris), Daley Sinkgraven (Ajax), Nadiem Amiri (Hoffenheim)
Abgänge: Thorsten Kirschbaum (VVV), Julian Brandt (Dortmund), Dominik Kohr (Frankfurt), Tin Jedvaj (Augsburg, auf Leihbasis)

• Sven Bender steht vor seinem 50. Spiel in UEFA-Klubwettbewerben.

• Leverkusen feierte in der ersten Runde des DFB-Pokals am 10. August einen 4:1-Sieg gegen Viertligist Alemannia Aachen. In der zweiten Runde geht es am 29. Oktober gegen Paderborn.

• Am 17. August startete die Werkself mit einem 3:2-Sieg gegen Paderborn in die Bundesliga, nach sechs Partien stehen 13 Punkte zu Buche. Am Samstag gab es einen 3:0-Erfolg in Augsburg.

• Am 14. September kassierte Leverkusen die erste Niederlage in dieser Saison, mit 0:4 in Dortmund. Es war die höchste Niederlage der Werkself seit dem 21. April 2018, als sie gegen den gleichen Gegner mit dem gleichen Ergebnis verlor.

• Am 21. September gewann Leverkusen mit 2:0 gegen Union Berlin.

• Leon Bailey erlitt am ersten Spieltag gegen Lokomotiv eine Muskelverletzung und hat seitdem nicht mehr gespielt.

• Joel Pohjanpalo, der seit März 2018 aufgrund von andauernden Fußproblemen fehlt, ist während der Länderspielpause Anfang September ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und saß am Samstag gegen Augsburg auf der Ersatzbank.

Oben