Zahlen und Fakten: Porto - Roma

Portos Serie von fünf Siegen in Folge wurde von der Roma beendet. Die Italiener gehen mit einem knappen Vorsprung ins Rückspiel.

©AFP/Getty Images

Porto hat in der jüngeren Vergangenheit nur negative Schlagzeilen in der K.-o.-Runde der UEFA Champions League geschrieben. Im Kampf um das Viertelfinale gegen die Roma muss nun unbedingt ein Heimsieg her.

• Im Hinspiel markierte der 19-jährige Mittelfeldspieler Nicoló Zaniolo einen Doppelpack und brachte der Roma den vierten Heimsieg in der K.-o.-Runde der UEFA Champions League in Folge ein. Porto markierte aber in Person von Adrián López ein wichtiges Auswärtstor.

• Mit dieser Niederlage endete für Porto eine Serie von fünf Siegen in Folge im laufenden Wettbewerb. Diese hatte Porto den Sieg in der Gruppe D eingebracht. Die Roma konnte in der Gruppe G hinter Real Madrid den zweiten Platz belegen.

Highlights des Hinspiels
Highlights des Hinspiels

Bisherige Begegnungen
• Porto hat von fünf Partien gegen die Italiener noch keine verloren.

• Zuletzt traf man in der Play-off-Runde der UEFA Champions League 2016/17 aufeinander. Das Hinspiel in Porto endete 1:1.

• Im Rückspiel erwischte Porto einen bärenstarken Tag und feierte dank der Treffer von Felipe (8.), Miguel Layún (73.) und Jesús Corona (75.) einen beeindruckenden Sieg.

• Neben den Torschützen waren Iker Casillas, Maxi Pereira, Alex Telles, Héctor Herrera, Danilo, Otávio, Sérgio Oliveira und Adrián López schon damals für Porto aktiv. Auch Iván Marcano, der letzten Sommer von Porto zu der Roma wechselte, stand 180 Minuten auf dem Rasen. Bei den Italienern waren Juan Jesus, Diego Perotti, Kosas Manolas, Daniele De Rossi, Edin Džeko und Federico Fazio auf dem Platz.

Hintergrund
Porto

• Porto kassierte letzte Saison eine herbe Niederlage im Achtelfinale. Im Heimspiel gab es ein 0:5 gegen Liverpool, das Rückspiel endete torlos. Nach der Pleite in Rom ist man nun seit sechs Spielen während der K.-o.-Runde der UEFA Champions League sieglos (1U, 5N).

Newcomer des Jahres 2019?
Newcomer des Jahres 2019?

• Portos Bilanz im Achtelfinale: 3 Siege, 7 Niederlagen. Zum dritten Mal in Folge steht man in der Runde der letzten 16.

• Porto hat fünf von neun Duellen mit Hin- und Rückspiel gegen italienische Klubs gewonnen.

• Porto hat in der laufenden Saison alle Heimspiele gewonnen (1:0 gegen Galatasaray, 4:1 gegen Lokomotiv Moskva und 3:1 gegen Schalke).

• Porto kam in nur vier von 20 Fällen weiter, nachdem man in der K.-o.-Runde eines UEFA-Wettbewerbs das Hinspiel auswärts verloren hatte.

• Bilanz im Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben: 1S 2N
1:4 - Schalke, UEFA Champions League 2007/08, Achtelfinale
8:7 - Once Caldas, Weltpokal 2004 
3:5 - Sampdoria, Pokal der Pokalsieger 1994/95, Viertelfinale

Roma
• Bilanz der Roma im Achtelfinale: 3 Siege, 3 Niederlagen.

Glanzparaden im Achtelfinale
Glanzparaden im Achtelfinale

• Letzte Saison drang Rom bis ins Halbfinale vor, musste sich dort aber Liverpool geschlagen geben.

• Romas Bilanz über Hin- und Rückspiel in K.-o.-Runden gegen portugiesische Teams: 3 Siege, 3 Niederlagen.

• In den drei Auswärtsspielen des laufenden Wettbewerbs gab es zwei Niederlagen.

• Schon 30 Mal hat die Roma das Hinspiel in der K.-o.-Runde eines UEFA-Wettbewerbs vor eigenem Publikum gewonnen und kam anschließend 26 Mal weiter.

• Bilanz im Elfmeterschießen in UEFA-Wettbewerben: 1S, 3N
6:7 - Arsenal, UEFA Champions League 2008/09, Achtelfinale
3:4 - Real Zaragoza, Pokal der Pokalsieger 1986/87, erste Runde
3:4 - Liverpool, Pokal der europäischen Meistervereine 1983/84, Endspiel
4:2 - Norrköping, UEFA-Pokal 1982/83, zweite Runde

Tolle Tricks der Gruppenphase
Tolle Tricks der Gruppenphase

Sonstiges
• Marcano spielte zwischen 2014 und 2018 für Porto.

• Porto-Trainer Sérgio Conceição spielte zwischen 1998 und 2000 für Romas Stadtrivale Lazio. Er holte dort drei Titel: den Pokal der Pokalsieger sowie das nationale Double. Nach Stationen bei Parma und Inter kehrte er 2003/04 zu Lazio zurück. Seine Bilanz gegen die Roma: 2 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen

• Džeko traf im Achtelfinale der UEFA Europa League 2011/12 für Manchester City gegen Porto.

Die schönsten Treffer der Gruppenphase
Die schönsten Treffer der Gruppenphase

• Haben in Italien gespielt:
Alex Telles (Internazionale 2015/16)
Danilo (Parma 2011/12)

• Hat in Portugal gespielt
Bryan Cristante (Benfica 2014–16)

• Haben zusammen gespielt:
Danilo & Antonio Mirante (Parma 2011/12)
Maxi Pereira & Bryan Cristante (Benfica 2014/15)
Alex Telles & Juan Jesus, Davide Santon (Internazionale 2015/16)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Adrián López & Iván Marcano (U21 Spanien)

Oben