Zahlen und Fakten: Lyon - Barcelona

Lyon ist erstmals seit 2011/12 wieder in der K.-o.-Runde und hat mit Barcelona eine hohe Hürde bekommen.

Lionel Messi nach einem Tor gegen Lyon im Jahr 2009
Lionel Messi nach einem Tor gegen Lyon im Jahr 2009 ©Getty Images

Lyon hat zum ersten Mal seit sieben Spielzeiten wieder die K.-o.-Phase der UEFA Champions League erreicht und trifft im Achtelfinale auf Barcelona.

• Im Gegensatz zu den Franzosen ist Barcelona Stammgast in der Königsklasse und zum 15. Mal im Achtelfinale vertreten. Von den bisherigen 14 Achtelfinals konnten die Katalanen zwölf gewinnen.

• Barcelona, Sieger der Gruppe B, hat nur eines der letzten 17 Partien in der UEFA Champions League verloren und ist diese Saison noch ungeschlagen. Auch Lyon, Zweiter der Gruppe F hinter Manchester City, ging noch nicht als Verlierer vom Platz. Die letzten fünf Spiele der Franzosen endeten unentschieden.

Lionel Messis beste Szenen der Gruppenphase
Lionel Messis beste Szenen der Gruppenphase

Bisherige Begegnungen
• Das letzte von sechs Duellen der beiden Teams fand im Achtelfinale 2008/09 statt. Barcelona setzte sich nach Hin- und Rückspiel mit 6:3 durch und holte später den Titel.

• Die anderen Partien fanden in der Gruppenphase statt (2001/02 und 2007/08). Barcelona gewann alle Heimspiele ohne Gegentor und holte einen Sieg sowie ein Remis in Frankreich.

Hintergrund
Lyon
• Für Lyon ist es die zehnte Achtelfinal-Teilnahme in der UEFA Champions League. Die ersten drei Achtelfinals konnten die Franzosen gewinnen, in den letzten sechs gab es aber fünf Niederlagen.

• Lyons letzter Erfolg im Achtelfinale: 2009/10 gegen Real Madrid.

Team des Jahres 2018
Team des Jahres 2018

• Lyons Heimbilanz in Achtelfinals: 5 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage. Seit 2005/06 hat der Klub in dieser Runde kein Auswärtsspiel mehr gewonnen.

• Lyons Bilanz gegen spanische Klubs in Duellen mit Hin- und Rückspiel: 3 Siege, 3 Niederlagen.

• Beim 2:1 auswärts gegen Manchester City gelang Lyon ein Traumstart in die Königsklasse. Danach gab es fünf Unentschieden.

• Von den letzten zehn Europapokalspielen hat das Team von Bruno Génésio nur eines verloren.

• Alle drei Heimspiele in der Gruppe F endeten 2:2 (gegen Shakhtar, Hoffenheim und Manchester City).

• Lyon war 2010 Halbfinalist in der UEFA Champions League. Zum 15. Mal ist man im Wettbewerb vertreten (Rekord für einen französischen Klub).

Moussa Dembélé - Mein ultimativer Spieler
Moussa Dembélé - Mein ultimativer Spieler

Barcelona
• Barcelona ist seit 2004/05 Stammgast im Achtelfinale. Letzte Saison gab es einen 4:1-Gesamterfolg über Chelsea.

• Das letzte Duell gegen ein französisches Team brachte die vielleicht spektakulärste Aufholjagd in der Geschichte der Königsklasse. Barça verlor das Achtelfinal-Hinspiel 2016/17 mit 0:4 bei Paris Saint-Germain, kam dank eines 6:1-Heimsieges aber in die nächste Runde.

• Barcelona wartet seit fünf Auswärtsspielen auf einen Sieg in der K.-o.-Runde (1U, 4N). 

• Das Team von Ernesto Valverde gewann zwei von drei Auswärtsspielen in der Gruppenphase.

• Zum zwölften Mal holte Barcelona den Gruppensieg in der UEFA Champions League. In den letzten elf Spielzeiten erreichten die Katalanen immer mindestens das Viertelfinale.

Die schönsten Tore der Gruppenphase
Die schönsten Tore der Gruppenphase

• Barça hat sieben der letzten 19 Auswärtsspiele in der Königsklasse gewonnen.

• Die Auswärtsbilanz in Franzreich: 4 Siege, 3 Unentschieden, 4 Niederlagen.

• Barças Bilanz gegen französische Teams mit Hin- und Rückspiel: 4 Siege, 3 Niederlagen.

Sonstiges
• Samuel Umtiti wechselte 2016 von Lyon nach Barcelona. Er bestritt 131 Ligaspiele für die Franzosen.

• Haben in Frankreich gespielt:
Clément Lenglet (Nancy 2010–17)
Ousmane Dembélé (Rennes 2014–16)
Malcom (Bordeaux 2016–18)

Glanzparaden der Königsklasse
Glanzparaden der Königsklasse

• Hat in Spanien gespielt:
Pape Diop (Celta Vigo 2014–17)

• Haben zusammen gespielt
Kenny Tete & Jasper Cillessen (Ajax, 2013–16)

• Teamkollegen in der Nationalelf:
Ferland Mendy, Tanguy Ndombele, Nabil Fekir & Ousmane Dembélé, Samuel Umtiti (Frankreich)
Jason Denayer & Thomas Vermaelen (Belgien)
Memphis Depay, Kenny Tete & Jasper Cillessen (Niederlande)
Anthony Lopes & Nélson Semedo (Portugal)

• Fekir, Umtiti und Dembélé wurden 2018 zusammen FIFA-Weltmeister mit Frankreich.

Ab dieser Runde wird in der UEFA Champions League der Video-Schiedsrichterassistent (VSA) eingeführt. Der VSA wird eingesetzt, um den Schiedsrichter bei Entscheidungen hinsichtlich vier spielentscheidender Situationen zu unterstützen:
1.    Tore
2.    Strafstoßentscheidungen
3.    Rote Karten
4.    Spielerverwechslung

Der VSA wird den Schiedsrichter informieren, wenn es klare und offensichtliche Schiedsrichterfehler im Zusammenhang mit diesen vier spielentscheidenden Situationen gibt. Der Schiedsrichter kann daraufhin die Review Area neben dem Spielfeld nutzen, um zu einer endgültigen Entscheidung zu kommen. Der VSA kann zudem jegliche Verstöße berücksichtigen, die es im direkten Vorfeld des Vorfalls (dem laufenden Angriff) gegeben haben könnte.

Entscheidungen wie Abseits oder ob ein Foul inner- oder außerhalb des Strafraums begangen wurde, werden vom VSA direkt an den Schiedsrichter übertragen, in solchen Fällen ist keine Überprüfung auf dem Spielfeld notwendig. Der Überprüfungsprozess auf dem Spielfeld wird im Stadion durch die Anzeigetafeln oder Durchsagen kommuniziert.

  • Ausführliche Informationen auf UEFA.com
  • Interview mit Roberto Rosetti, dem obersten Schiedsrichterverantwortlichen der UEFA

Weitere Informationen zur Einführung des VSA, inklusive Videos und Bilder, gibt es hier.

Oben