Tedesco bedient: "Haben hochverdient verloren"

War die Luft nach dem Weiterkommen schon vor Anpfiff raus? Schalke jedenfalls zeigte bei der 1:3-Niederlage in Porto eine enttäuschende Leistung. Entsprechend fielen die Reaktionen aus.

Domenico Tedesco, Trainer von Schalke
Wir haben hochverdient verloren. Die erste Halbzeit war noch okay, da haben wir es bis auf zwei Ausnahmen geschafft, den Gegner vom Tor fernzuhalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir eine schlechte Phase, was sich gegen solch einen starken Gegner rächt. Die Spieleröffnung war heute schwierig, Porto hat super gepresst. Wir haben das Pressing nicht überspielen können. Uns hat die Durchschlagskraft auf den offensiven Positionen definitiv gefehlt.

Naldo, Verteidiger von Schalke
Wir hatten uns das ganz anders vorgestellt. Ich denke, dass wir es in der ersten Halbzeit gut im Griff hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir zwei Fehler gemacht und wurden zweimal bestraft. Trotzdem waren wir mutig nach vorne, nach dem Elfmeter wollten wir das 2:2, aber dann haben wir das dritte Tor gefangen. Wenn wir keine Tore schießen, ist es schwer. Aber wir sind im Achtelfinale und ich denke, dass es weiter gehen kann.

Daniel Caligiuri, Mittelfeldspieler von Schalke
Kurz nach dem Spiel ist der Frust natürlich noch mit dabei. Wir wollten hier gewinnen. Wir wussten, dass Porto ein sehr starkes Team ist und dass ihre Qualität sehr hoch ist. Wir waren in der zweiten Halbzeit viel zu passiv und haben Porto zu viele Räume gelassen. Wir haben die zwei Tore einfach schlecht verteidigt. Wenn wir umstellen, müssen wir aktiver gegen den Ball arbeiten.

Die Schalker fügten sich in Porto in ihr Schicksal
Die Schalker fügten sich in Porto in ihr Schicksal©AFP/Getty Images

Danilo, Mittelfeldspieler von Porto
Es war vielleicht nicht unser bestes Spiel in dieser Saison, aber es war sehr positiv. Es ist wichtig, dass wir uns den ersten Platz gesichert haben.

Oben