Fakten: Manchester United - Young Boys

Für Manchester United geht es um den Achtelfinal-Einzug, die Young Boys haben noch eine kleine Chance auf den dritten Platz.

Paul Pogba war der Matchwinner im Hinspiel
Paul Pogba war der Matchwinner im Hinspiel ©Getty Images

Während Manchester United mit einem Sieg am 5. Spieltag vorzeitig das Achtelfinale erreichen kann, benötigen die Young Boys im Old Trafford unbedingt einen Dreier, um die Chance auf den dritten Platz zu wahren.

• Das Duell der beiden Teams am 1. Spieltag war für YB das Debüt in der Gruppenphase der UEFA Champions League. United feierte einen souveränen Sieg: Paul Pogba traf doppelt, außerdem zeichnete sich Anthony Martial als Torschütze aus.

• Am letzten Spieltag krönte United eine starke Aufholjagd bei Spitzenreiter Juventus mit einem späten Sieg. Die Engländer haben jetzt sieben Punkte und stehen zwei Zähler hinter Juve, aber drei vor dem Drittplatzierten Valencia. Die Young Boys haben nur einen Punkt und brauchen jetzt zwingen einen Sieg, um noch die Chance auf den dritten Platz zu haben. United wäre mit einem Sieg durch, wenn Valencia nicht gleichzeitig bei Juventus gewinnt.

Hintergrund

1. Spieltag: United für YB zu stark
1. Spieltag: United für YB zu stark

Manchester United
• Auf den Sieg in Bern ließ United ein torloses Unentschieden vor eigenem Publikum gegen Valencia folgen. Am 3. Spieltag musste man sich im Old Trafford mit 0:1 gegen Juve geschlagen geben, doch zuletzt drehte man mit einem 2:1-Erfolg in Turin den Spieß um.

• United hat erstmals seit 2005 in zwei aufeinander folgenden Heimspielen kein Tor erzielt. Noch nie blieb man im Old Trafford in drei Europapokalpartien in Serie ohne eigenen Treffer.

• Als Vizemeister der Premier League steht United vor der 22. Champions-League-Gruppenphase der Vereinsgeschichte. Nur Real Madrid, Barcelona und Porto (23) können mehr Teilnahmen vorweisen.

• Das Team von José Mourinho konnte 2017/18 die Gruppenphase als Erster abschließen und schaltete dabei mit Basel auch einen Klub aus der Schweiz aus. Im Achtelfinale schied United nach einem 1:2 gegen Sevilla (0:0 auswärts, 1:2 zuhause) jedoch aus.

• United konnte in der Gruppenphase letzte Saison alle drei Heimspiele gewinnen. Mit der Niederlage gegen Sevilla endete eine Serie von 21 ungeschlagenen Europapokalspielen im Old Trafford (17S, 4U).

• Die derzeitige Serie von drei Spielen ohne Heimsieg im Europapokal ist für United die längste seit 2011/12.

• Die Saison 2017/18 begann für United mit einem 3:0-Heimsieg gegen Basel. Als Torschützen zeichneten sich damals Marouane Fellaini, Lukaku und Marcus Rashford aus. Am vorletzten Spieltag gab es eine 0:1-Pleite in der Schweiz. Für den Klub aus Manchester war es das einzige Gruppenspiel, welches nicht mit einem Sieg endete.

• Der Heimsieg gegen Basel war für United eine Premiere in Duellen gegen Klubs aus der Schweiz, da man in den beiden vorherigen Partien auf eigenem Platz nur zu die Punkte teilen konnte.

• Die Red Devils haben vier der letzten 24 Spiele im Europapokal verloren (zuhause und auswärts, 15S, 5U).

Young Boys
• Nach dem 0:3 gegen United musste YB bei Juventus eine Niederlage in identischer Höhe einstecken. Beim 1:1 zuhause gegen Valencia feierten die Schweizer ihren ersten Punktgewinn in der Königsklasse, jedoch gab es am 4. Spieltag eine 1:3-Pleite in Spanien.

• Young Boys feierte 2017/18 die Schweizer Meisterschaft. Es war der zwölfte Titel der Vereinsgeschichte, auf den man seit 1986 warten musste.

• Das Team von Gerardo Seoane setzte sich in der Qualifikation gegen den kroatischen Vertreter Dinamo Zagreb durch. Auf das 1:1 vor dem eigenen Publikum folgte ein 2:1 auswärts. Die vorherigen fünf Versuche, sich die Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Champions League zu sichern, endeten allesamt in der Qualifikation. So auch in der Saison 2017/18, als man in der dritten Qualifikationsrunde zwar gegen Dynamo Kyiv gewann, in der Play-off-Runde aber gegen CSKA Moskva die Segel streichen musste.

• Die Young Boys erreichten 1958/59 das Halbfinale des Pokals der europäischen Meistervereine, mussten sich dort aber mit 1:3 nach Hin- und Rückspiel gegen Stade de Reims geschlagen geben.

Highlights: Young Boys besiegt Zagreb in der Play-off-Runde
Highlights: Young Boys besiegt Zagreb in der Play-off-Runde

• Der Klub aus Bern hat lediglich zwei der letzten 14 Europapokalspiele gewonnen (4U, 4N). Gegen Skënderbeu gab es am sechsten Spieltag der UEFA Europa League letzte Saison einen 2:1-Erfolg, außerdem gab es den Sieg in Zagreb. In der letzten Spielzeit kam YB nicht über die Europa-League-Gruppenphase hinaus.

• Der Sieg bei Dinamo ist für YB der einzige Auswärtserfolg in den letzten 16 Europapokal-Auswärtsspielen. (4U, 11N).

• Die Young Boys haben nur eines von bisher sieben Duellen mit englischen Klubs gewonnen. Im Play-off-Hinspiel der UEFA Champions League 2010/11 gab es einen 3:2-Erfolg gegen Tottenham. Das Rückspiel wurde mit 0:4 verloren. Zuletzt hatte man zwei Mal das Nachsehen gegen Everton: Im Sechzehntelfinale der UEFA Europa League 2014/15 verlor man zuhause (1:4) und auswärts (1:3). Romelu Lukaku, der mittlerweile für United auf Torejagd geht, erzielte in diesen Partien fünf Treffer.

Sonstiges
• Martial markierte beim 4:0-Heimsieg von Monaco gegen die Young Boys in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2015/16 einen Treffer. Die Franzosen feierten damals einen 7:1-Triumph nach Hin- und Rückspiel.

• Djibril Sow traf am 27. März in einem Qualifikationsspiel der UEFA-U21-Europameisterschaft auf Diogo Dalot und Portugal. Er markierte dabei einen Treffer, trotzdem unterlag die Schweiz mit 2:4.

Aktuelles

Manchester United
• Alexis Sánchez bestritt am 4. Spieltag sein 50. Spiel in der UEFA Champions League - von der Gruppenphase bis zum Endspiel.

• United hat nur vier der letzten 12 Pflichtspiele gewonnen (5U 3N), obwohl der 4. Spieltag das dritte 2:1 in Folge bedeutete. Am 11. November gab es beim Stadtrivalen Manchester City eine 1:3-Niederlage, ehe am Samstag ein torloses Remis gegen Crystal Palace folgte.

• Anthony Martial hatte vor dem Spiel gegen Palace in fünf aufeinanderfolgenden Spielen in der Premier League für United getroffen, kam dabei auf sechs Tore.

• Romelu Lukaku hatte vor dem 1. Spieltag in vier Spielen für United vier Tore erzielt, doch in seinen letzten elf Spielen traf er nicht mehr.

• Jesse Lingard traf am 15. November beim 3:0 von England in einem Freundschaftsspiel gegen die USA, was ihm auch drei Tage später gelang, als England gegen Kroatien zurücklag, sich dann aber mit einem 2:1 noch einen Platz bei der Endrunde der UEFA Nations League sicherte.

• Victor Lindelöf brachte Schweden am 20. November gegen Russland in Führung. Nach dem 2:0-Sieg stieg Schweden in die Liga A der UEFA Nations League auf.

• Sánchez traf in den beiden Freundschaftsspielen von Chile gegen Costa Rica (2:3) und gegen Honduras (4:1).

• Antonio Valencia traf am 15. November beim 2:0 von Ecuador in einem Freundschaftsspiel gegen Peru.

• Paul Pogba zog sich am vierten Spieltag gegen Juventus eine Oberschenkelverletzung zu, kehrte aber am Wochenende zurück.

• Martial musste auf die Länderspiele von Frankreich wegen eines Leistenproblems verzichten, während Marcus Rashford im Spiel der Engländer gegen Kroatien angeschlagen ausgewechselt wurde; beide kamen am Samstag wieder zum Einsatz, Rashford wurde eingewechselt.

• Lukaku musste auf beide Spiele der Belgier verzichten, weil er Oberschenkelprobleme hatte; Marouane Fellaini zog sich gegen Manchester City eine Leistenverletzung zu. Lukaku spielte 90 Minuten gegen Palace, Fellaini wurde für die letzten 30 Minuten eingewechselt.

• Diogo Dalot (Knie) fehlt seit dem Spiel der portugiesischen U21 am 16. Oktober.

Young Boys
• Vier Tage nach der Niederlage in Valencia siegte YB in der Super League mit 3:2 bei St. Gallen, wobei Jean-Pierre Nsamé zweimal traf. Der Schweizer Meister hat seine letzten vier Spiele in der Liga gewonnen, insgesamt 13 der 15 Saisonspiele (1U 1N); am Samstag gab es einen 1:0-Heimsieg gegen Lugano.

• YB holte zu Beginn der neuen Saison in der Liga aus den ersten neun Spielen neun Siege, ehe es am 6. Oktober zuhause eine 2:3-Niederlage gegen Luzern und am folgenden Spieltag ein 3:3 in Zürich gab.

• Der Vorsprung von 14 Punkten nach 14 Spielen war der größte, den es in dieser Phase der Saison je gab, seit im Sommer 2003 in der Schweiz die Liga mit zehn Mannschaften ins Leben gerufen wurde.

• Guillaume Hoarau hat in seinen letzten acht Spielen sechs Tore geschossen.

• Die 47 Tore, die Bern in dieser Saison bislang in der Liga geschossen hat, wurden von elf verschiedenen Spielern erzielt.

• Loris Benito bestritt im Freundschaftsspiel gegen Katar am 14. November sein erstes Länderspiel. Vier Tage später kam er als Joker beim 5:2-Sieg gegen Belgien zum Einsatz. Damit qualifizierte sich die Schweiz für die Endrunde der UEFA Nations League.

• Gregory Wüthrich, der seit Mitte September wegen einer Adduktorenverletzung aussetzen musste, zog sich am 24. Oktober im Training eine Oberschenkelverletzung zu und muss deshalb weiterhin zuschauen.

• Jordan Lotomba (Knie) hat in dieser Saison noch kein Spiel bestritten.

Oben