Vorschau: Lyon - Hoffenheim

Hoffenheim tritt erstmals in der Vereinsgeschichte in Frankreich an. In Lyon müssen die Kraichgauer punkten. Trainer Julian Nagelsmann sagt, wie es gelingen könnte.

Andrej Kramarić (M.) war im Hinspiel gegen Lyon für Hoffenheim erfolgreich
Andrej Kramarić (M.) war im Hinspiel gegen Lyon für Hoffenheim erfolgreich ©AFP/Getty Images
  • Eine Niederlage könnte für Hoffenheim schon das Aus in der #UCL bedeuten
  • Im Hinspiel trennten sich beide Teams in einem Torfestival 3:3
  • Szalai steht nach überstandener Krankheit im TSG-Kader
  • Nagelsmann: "Die Stimmung im Team ist sehr gut"
  • Wer braucht was? Rechenspiele vor dem 4. Spieltag

Mögliche Aufstellungen

LyonLopes - Rafael, Marcelo, Denayer, Mendy - Tousart, Ndombele, Fekir, Traore - Dembélé, Depay
Es fehlen
: Dubois (Oberschenkel), Gouiri (Knie)

HoffenheimBaumann - Adams, Vogt, Bičakčić - Kadeřábek, Grillitsch, Demirbay, Schulz, Belfodil - Joelinton, Kramarić
Fraglich: Amiri (Reha), Geiger (Reha), Hübner (Reha), Rupp (Reha)

FANTASY-FOOTBALL: TEAM ÄNDERN

So lief das Hinspiel
So lief das Hinspiel

Fantasy-Manager - die punktbesten Spieler

Lyon: Nabil Fekir (Sturm, 8,5 Mio. Euro) & Memphis Depay (8,5 Mio. Euro) - je 12 Punkte
Hoffenheim: Andrej Kramarić (Sturm, 7,5 Mio. Euro) - 16 Punkte

So funktioniert die aktuelle #UCL-Saison

Hier geht es zu den Änderungen der UEFA Champions League

Letztes Pflichtspiel

Lyon - Bordeaux 1:1
Leverkusen - Hoffenheim 1:4

Formkurve*

Lyon: USUSN
Hoffenheim: SNSUS

*Alle Wettbewerbe, aktuelle Ergebnisse zuerst

Trainerstimmen

©AFP/Getty Images

Bruno Génésio, Lyon
Mit einem Sieg würden wir einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen. Es ist fast schon ein K.-o.-Spiel. Da wird es vor allem darauf ankommen, individuelle Fehler zu vermeiden.

Wir freuen uns sehr, vor heimischem Publikum zu spielen und wollen nach dem Unentschieden am Samstag Wiedergutmachung betreiben. Aber es sind trotzdem zwei völlig unterschiedliche Wettbewerbe. Morgen wird es ein ganz anderes Spiel werden. Ich habe vollstes Vertrauen in meine Spieler. Wir haben taktisch gut gearbeitet und viel miteinander gesprochen.

©AFP/Getty Images

Julian Nagelsmann, Hoffenheim
Durch die gute Leistung gegen Leverkusen ist es komplexer geworden, die Startelf aufzustellen. Wir werden uns heute beim Training nochmals einen Eindruck verschaffen und erst morgen final entscheiden. Die Stimmung im Team ist vor dem morgigen Spiel sehr gut.

Im Hinspiel haben wir im Prinzip zwei der drei Gegentore selbst verschuldet. Dass wir aber drei Treffer selbst erzielt haben, ist gegen Lyon nicht so schlecht. Dass wir vor dem Tor nicht maximal effizient sind, gehört auch ein Stück weit zum Lernprozess. Wenn wir uns morgen ähnlich viele Chancen herausspielen wie im Hinspiel und defensiv stabil stehen, wird es gut für uns ausgehen.

Oben