Fakten zum Spiel: Bayern - AEK

Mit einem Sieg in Athen hat sich der FC Bayern eine gute Ausgangsbasis verschafft. Ein Dreier im Rückspiel könnte das vorzeitige Achtelfinal-Ticket einbringen.

Bayern mühte sich am 3. Spieltag zum Sieg bei AEK
Bayern mühte sich am 3. Spieltag zum Sieg bei AEK ©Getty Images

Dank des Sieges in Athen hat sich der FC Bayern München eine starke Position in der Gruppe E erarbeitet. Am 4. Spieltag will man gegen AEK den ersten Heimsieg einfahren.

• Bayern blieb beim 2:0 gegen AEK am 23. Oktober auch im zehnten aufeinander folgenden Duell mit einer griechischen Mannschaft ungeschlagen. Javi Martínez und Robert Lewandowski markierten die Tore während der zweiten Halbzeit innerhalb von drei Minuten.

• Damit steht der FCB mit sieben Zählern an der Tabellenspitze und bleibt punktgleich mit Ajax. Für AEK gab es bisher drei Niederlagen. Der FC Bayern könnte sich am 4. Spieltag mit einem Sieg vorzeitig für das Achtelfinale qualifizieren, falls Benfica in dem anderen Spiel der Gruppe verliert. AEK kann bei einer Niederlage nicht mehr unter die ersten Zwei kommen. Auch ein Unentschieden macht das Achtelfinale für die Griechen unmöglich, falls Ajax mindestens ein Remis holt.

Hintergrund
Bayern

Highlights: AEK - Bayern 0:2
Highlights: AEK - Bayern 0:2

• Bayern startete mit einem 2:0-Sieg bei Benfica in die Gruppe E, kam dann aber vor eigenen Fans nur zu einem 1:1 gegen Ajax.

• Auf eigenem Platz ist der FC Bayern im Europapokal damit seit drei Spielen ohne Sieg. Die ersten vier Heimspiele 2017/18 wurden allesamt verloren, danach gab es ein Unentschieden gegen Sevilla im Viertelfinal-Rückspiel sowie eine Niederlage gegen Real Madrid im Halbfinal-Hinspiel.

• Mit dem 28. Meistertitel - dem sechsten in Folge - qualifizierten sich die Bayern zum 22. Mal für die Gruppenphase der UEFA Champions League.

• In jeder der letzten sieben Spielzeiten erreichten die Münchner mindestens das Viertelfinale der Champions League. Zuletzt blieben die Bayern 2002/03 an dieser Hürde hängen, als man in der ersten Gruppenphase scheiterte. 2007/08 verpassten die Münchner sogar die Qualifikation für die Königsklasse.

• Letzte Saison schieden die Münchner zum zweiten Mal in Folge gegen Real Madrid aus, im Halbfinale gab es nach einer 1:2-Heimniederlage ein 2:2 in Madrid.

• Bayern hat noch nie gegen einen griechischen Klub verloren (8S, 2U).Vier von fünf Heimspielen konnten gewonnen werden. Zuletzt gab es ein 4:0 gegen Olympiacos in der Gruppenphase 2015/16. Dabei trafen Robert Lewandowski, Thomas Müller und Kingsley Coman. Das Torverhältnis in diesen fünf Spielen: 18:0.

• In den letzten sieben Spielen gegen Teams aus Griechenland blieben die Münchner ohne Gegentor, erzielten aber ihrerseits alleine in den letzten vier Spielen 15 Treffer.

Die besten Paraden des 3. Spieltags
Die besten Paraden des 3. Spieltags

AEK Athen
• Einem 0:3 bei Ajax folgte eine 2:3-Heimniederlage gegen Benfica am 2. Spieltag. Das 0:2 gegen Bayern war für AEK die dritte Europapokal-Niederlage in Serie. Seit Herbst 2011 haben die Griechen auf internationaler Bühne nicht mehr vier Spiele in Folge verloren.

• Vor der Niederlage in Amsterdam war AEK in 14 Europapokalspielen ungeschlagen geblieben (S4 U10). Außerdem gab es gegen Ajax nach sieben ungeschlagenen Spielen mal wieder eine Pleite auf fremden Platz (2S, 5U).

• AEK steht zum fünften Mal in der Gruppenphase – zuletzt war dies 2006/07.

• Der Klub aus Athen hat noch nie den Sprung aus der Gruppenphase der UEFA Champions League in die K.-o.-Runde geschafft.

• 2017/18 wurde AEK zum zwölften Mal griechischer Meister – erstmals seit 1994. In die Königsklasse stieg man diese Saison in der dritten Qualifikationsrunde ein, dort besiegte man Celtic mit insgesamt 3:2 (1:1 in Glasgow und 2:1 in Athen). In den Play-offs setzte man sich gegen den ungarischen Vertreter Vidi ebenfalls mit 3:2 durch (2:1 in Ungarn, 1:1 zuhause).

• Vor dem Sieg gegen Celtic hatte AEK im Europapokal acht Mal in Folge unentschieden gespielt.

Der 3. Spieltag in 90 Sekunden
Der 3. Spieltag in 90 Sekunden

• Letzte Saison stieg AEK nach der Niederlage gegen CSKA Moskva in der dritten Qualifikationsrunde in die UEFA Europa League ab, wo man in der Runde der letzten 32 gegen Dynamo Kyiv ausschied, obwohl man im gesamten Wettbewerb kein einziges Spiel verloren hatte (S2 U8).

• AEK hat nur zwei seiner zehn Europapokalspiele gegen deutsche Mannschaften gewonnen (1U, 7N), beide zuhause. Die ersten drei Gastspiele in Deutschland wurden verloren, beim letzten Spiel gab es jedoch ein spektakuläres 4:4 gegen Bayer Leverkusen in der 3. Runde des UEFA-Pokals 2000/01.

Sonstiges
• Hat in Deutschland gespielt:
Yannis Gianniotas (Fortuna Düsseldorf 2013/14)

• Ehemalige Teamkollegen:
Thiago Alcántara & Dmytro Chygrynskiy (Barcelona 2009/10)

Aktuelles

Bayern
• Robert Lewandowski steht vor seinem 100. Spiel in UEFA-Klubwettbewerben.

• James Rodríguez fehlt noch ein Einsatz zu seinem 50. Spiel in der UEFA Champions League (ab der Gruppenphase).

• Bayern hatte vier Spiele in Folge gewonnen, allesamt auswärts, ehe am Samstag zu Hause ein 1:1-Unentschieden gegen Freiburg folgte.

• Vor dieser Siegesserie hatte Bayern vier Pflichtspiele in Folge nicht gewonnen - ihre größte Negativserie seit April 2017.

• Die Münchner warten seit vier Heimspielen auf einen Sieg (3U, 1N), ihre längste Durststrecke vor eigenen Fans seit November/Dezember 2001, als es vier Unentschieden in Folge gab.

• Das 0:3 zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach am 6. Oktober war Bayerns höchste Niederlage seit dem 0:3 bei Paris Saint-Germain am zweiten Spieltag der UEFA Champions League 2017/18.

• Am 30. Oktober gewann Bayern in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit 2:1 bei Viertligist Rödinghausen, Sandro Wagner erzielte dabei sein erstes Tor in dieser Saison. Thomas Müller verwandelte einen Elfmeter, während Renato Sanches einen Strafstoß vergab.

• Drei Tage zuvor hatte Thiago Alcántara in der Bundesliga mit seinem ersten Saisontor für Bayerns 2:1-Sieg in Mainz gesorgt.

• Lewandowski erzielte in 14 Spielen für Bayern in dieser Saison elf Tore.

• Mats Hummels (muskuläre Probleme), Jérôme Boateng, James Rodríguez (beide krank) und Arjen Robben (Rücken) fehlten im Pokal gegen Rödinghausen. Die letzten drei kehrten gegen Freiburg in die Startelf zurück, Hummels saß auf der Bank.

• Thiago wurde gegen Rödinghausen wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt, er muss voraussichtlich mehrere Wochen pausieren.

• Corentin Tolisso, der mit Frankreich den Titel bei der FIFA-Weltmeisterschaft in diesem Sommer gewann, zog sich beim 3:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen am 15. September einen Kreuzbandriss in seinem rechten Knie zu und fällt mehrere Monate aus.

• Kingsley Coman erlitt am ersten Spieltag der Bundesliga beim 3:1-Sieg gegen Hoffenheim am 24. August eine Knöchelverletzung und musste operiert werden.

• In seinem ersten Pflichtspiel als Bayern-Trainer gewann Niko Kovač am 12. August durch ein 5:0 gegen seinen Ex-Klub Eintracht Frankfurt den deutschen Superpokal - damit sicherte sich Bayern den Titel zum dritten Mal in Folge. Zuvor gab es drei Niederlagen.

AEK Athen
• AEKs Serie von 25 ungeschlagenen Spielen (20S, 5U) in der griechischen Super League endete am 23. September mit einer 0:2-Niederlage bei PAOK. Zuvor hatten sie zuletzt am 23. Oktober 2017 mit 0:1 gegen Atromitos verloren. Seitdem gab es drei Siege und zwei Unentschieden, zuletzt am Samstag ein 0:0 gegen Panathinaikos.

• AEK blieb in den letzten drei Pflichtspielen sowie in vier der letzten fünf Partien ohne Gegentor, zudem verloren die Athener nur eines der letzten sieben Spiele (4S, 2U) - am dritten Spieltag gegen Bayern.

• Nach einem 4:0 bei Apollon Larissa am 31. Oktober steht der Klub aus Athen im griechischen Pokal bei zwei Siegen aus zwei Gruppenspielen.

• Lucas Boyé krönte seinen ersten Startelfeinsatz für AEK beim 4:0-Sieg gegen Aris am 28. Oktober mit dem Führungstor, zudem lieferte er zum vierten Treffer durch Marko Livaja die Vorarbeit.

• Der Erfolg gegen Aris war für Marinos Ouzounidis sein 100. Sieg in der Super League als Trainer.

• Tasos Bakasetas erlitt im Training am 26. Oktober eine Hüftverletzung.

• Hélder Lopes zog sich am 29. September gegen OFI Crete einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Er musste operiert werden und steht voraussichtlich im Frühjahr 2019 wieder auf dem Platz.

• Erik Morán verletzte sich im Ligaspiel gegen Apollon Smyrni am 20. Oktober am linken Knöchel, stieg aber zehn Tage später wieder ins Training ein.

Oben