Vorbericht: Atlético - Dortmund

Bei Atlético sitzt der Stachel nach der empfindlichen Auswärtspleite gegen Dortmund noch tief...

Paco Alcácer - gegen Atlético in der Startelf?
Paco Alcácer - gegen Atlético in der Startelf? ©AFP/Getty Images
  • Der BVB könnte in Madrid vorzeitig Gruppensieger werden
  • Auch Atlético hat die Chance auf ein frühzeitiges Achtelfinal-Ticket
  • Bei den Spaniern fehlen einige Leistungsträger
  • Piszczek und Götze fehlten am Wochenende gegen Wolfsburg, jedoch traten beide die Reise nach Spanien an
  • Wer braucht was? Rechenspiele vor dem 4. Spieltag

Mögliche Aufstellungen

Atlético: Oblak - Juanfran, Godín, Giménez, Filipe Luís - Vitolo, Rodrigo, Ñíguez, Correa - Griezmann, Gelson
Es fehlen: Costa (Adduktoren), Koke (Oberschenkel), Lemar, Savić (beide Oberschenkel)

Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Guerreiro - Witsel, Delaney - Pulišić, Reus, Sancho - Paco Alcácer
Es fehlen: Diallo (Leiste), Rode (Wade), Schmelzer (Knie)
Fraglich: Götze (Krankheit)

FANTASY-FOOTBALL: TEAM ÄNDERN

Fantasy-Manager - die punktbesten Spieler

So lief das Hinspiel
So lief das Hinspiel

Atlético: Antoine Griezmann (Sturm, 10,5 Mio. Euro) - 17 Punkte
Dortmund: Marco Reus (Mittelfeld, 9 Mio. Euro) & Roman Bürki (Tor, 5,5 Mio. Euro) - je 19 Punkte

So funktioniert die aktuelle #UCL-Saison

Hier geht es zu den Änderungen der UEFA Champions League

Letztes Pflichtspiel

Leganés - Atlético 1:1
Wolfsburg - Dortmund 0:1

Formkurve*

Atlético: USSNU
Dortmund: SSUSS

*Alle Wettbewerbe, aktuelle Ergebnisse zuerst

Trainerstimmen

©Getty Images

Diego Simeone, Atlético

Dortmund ist in richtig guter Verfassung. Sie stehen in der Bundesliga vier Punkte vor Bayern München und spielen spektakulären Fußball. Der BVB ist eines der besten Teams Europas. Vor zwei Wochen haben sie gegen uns in der zweiten Halbzeit perfekte Konter gespielt. Hoffentlich können wir es dieses Mal ausgeglichener gestalten.

Unsere Mannschaft macht es derzeit aber auch sehr gut. Wir sind sehr auf unsere Ziele konzentriert und machen einen Schritt nach dem anderen. Wir haben einige verletzte Spieler, aber die Jungs, die dafür in der Startelf stehen, befinden sich in einer guten Verfassung.

©AFP/Getty Images

Lucien Favre, Dortmund

Wenn man das Hinspiel analysiert, muss man sagen, dass das Ergebnis schon etwas hart war. Es war auch nur ein Spiel. Atlético ist seit sieben oder acht Jahren eine der besten Mannschaften in Europa. Wir stehen vor einem schweren Spiel, das wir nicht 90 Minuten lang beherrschen können.

Wir haben 19 Feldspieler mitgenommen, denn einige Spieler sind noch fraglich. Das Spiel gegen Bayern ist noch so weit weg, momentan habe ich nur Atlético im Kopf.

Oben