Vorbericht: Dortmund - Atlético

Im Topspiel der Gruppe A hat Dortmund laut Trainer Lucien Favre "eine der besten Mannschaften Europas" zu Gast.

Dortmund vor dem Spitzenspiel gegen Atlético
Dortmund vor dem Spitzenspiel gegen Atlético ©AFP/Getty Images
  • Dortmund und Atlético führen die Gruppe A mit je sechs Punkten an
  • Der BVB ist in der #UCL noch ohne Gegentor
  • BVB-Stürmer Alcácer laboriert an Oberschenkelproblemen
  • Favre: "Atlético ist eine der besten Mannschaften Europas"
  • Nächster Spieltag: Atlético - Dortmund (6. November)

Mögliche Aufstellungen

Dortmund: Bürki - Piszczek, Diallo, Zagadou, Hakimi - Witsel, Delaney - Pulisić, Reus, Sancho - Philipp
Es fehlen: Akanji (Hüfte), Schmelzer (Knie), Toljan (Knie)
Fraglich: Alcácer (Oberschenkel)

Atlético: Oblak - Juanfran, Giménez, Godín, Hernández - Koke, Rodrigo, Saúl, Lemar - Griezmann, Costa
Es fehlt: niemand

FANTASY-FOOTBALL: TEAM ÄNDERN

Fantasy-Manager - die punktbesten Spieler

1997: Atlético gewinnt in Dortmund
1997: Atlético gewinnt in Dortmund

Dortmund: Marco Reus (16 Punkte, 9 Mio. Euro)
Atlético: Antoine Griezmann (15 Punkte, 10,5 Mio. Euro)

So funktioniert die neue #UCL-Saison

Hier geht es zu den Änderungen der UEFA Champions League

Letztes Pflichtspiel

Stuttgart - Dortmund 0:4
Villarreal - Atlético 1:1

Formkurve*

Dortmund: SSSSS
Atlético: USSUS

*Alle Wettbewerbe, aktuelle Ergebnisse zuerst

Trainerstimmen

Lucien Favre, Dortmund

©AFP/Getty Images

Atlético ist seit sieben oder acht Jahren eine der besten Mannschaften Europas. Auch in Spanien sind sie immer unter den ersten Drei. Sie sind sehr konstant. In diesem Jahr haben sie sich gut verstärkt. Das ist eine große Mannschaft.

[Auf die Frage, wie es um die Oberschenkelprobleme bei Paco Alcácer bestellt ist:] Da müssen wir noch abwarten. Momentan kann ich dazu noch nichts sagen.

Antoine Griezmann ist effizient, sehr geschickt und braucht manchmal nur einen Ballkontakt. Er ist sehr gefährlich und hat enorm viel Qualität. Unsere Abwehr ist jung und kann noch viel lernen, aber das sollte kein Problem werden.

Diego Simeone, Atlético

©AFP/Getty Images

Dortmund spielt aktuell sehr stark und ist nicht umsonst Tabellenführer der Bundesliga. Wir müssen sehr intelligent auftreten, wenn wir ein gutes Ergebnis holen wollen.

Vor allem das schnelle Umschaltspiel im Angriff beeindruckt micht. Überall auf dem Platz haben sie schnelle Spieler. Aber wir haben auch unsere Möglichkeiten, um ihnen wehzutun.

Reporter-Einschätzung: Matthias Rötters (UEFAcomMattR)
Der BVB ist die Mannschaft der Stunde in der Bundesliga und steht für rauschenden Offensiv-Fußball. Atlético kommt mit nur einer Saisonniederlage (0:2 gegen Celta Vigo am 01.09.) und der besten Abwehr der spanischen La Liga (5 Gegentore). Es wird eng, es wird hochklassig, es wird spannend. Ich rechne mit einem Remis auf Top-Niveau.

Oben