Fakten: Lokomotiv Moskva - Schalke

Nach seiner Auftaktniederlage in Gruppe D muss Lokomotiv Moskva gegen Schalke unbedingt punkten, aber auch der Auftakt der Knappen verlief ja nicht optimal.

Lokomotiv vor dem Spiel bei Galatasaray
Lokomotiv vor dem Spiel bei Galatasaray ©Getty Images

Lokomotiv Moskva startete in Istanbul mit einer bitteren Niederlage in die Gruppe D, doch auch Schalke war mit einem Punkt zum Auftakt keineswegs zufrieden, damit stehen beide Teams schon an diesem zweiten Spieltag unter Druck.

• Der russische Meister verlor am ersten Spieltag bei Galatasaray mit 0:3, Schalke kam vor eigenen Fans gegen Porto nur zu einem 1:1. Nur wer im ersten direkten Duell beider Mannschaften gewinnt, hat weiterhin gute Karten im Kampf um einen der beiden ersten Plätze in der Gruppe.

Hintergrund
Lokomotiv
• Der Klub aus Moskau, der letzte Saison erstmals seit 2004 wieder die russische Meisterschaft holen konnte, nimmt zum vierten Mal an der Gruppenphase der Königsklasse teil, zuletzt war dies 2003/04 der Fall, als Lok bei seiner dritten Teilnahme in Folge das Achtelfinale erreichte.

• Die letzten zwei Mal konnte sich Moskau für die K.o.-Runde qualifizieren.

• 2017/18 startete Lokomotiv in der Gruppenphase der UEFA Europa League und qualifizierte sich mit einem Erfolg gegen Nice für das Achtelfinale, in dem man dann allerdings in zwei Spielen gegen den späteren Sieger Atlético Madrid mit 1:8 den Kürzeren zog.

• Lokomotiv hat nur vier seiner letzten zehn Europapokalheimspiele in Moskau gewonnen und vier verloren.

Highlights: Galatasaray - Lokomotiv Moskva 3:0
Highlights: Galatasaray - Lokomotiv Moskva 3:0

• In der UEFA Champions hat Lokomotiv allerdings seine letzten drei Heimspiele gewonnen, die letzte Niederlage war ein 0:1 im März 2003 gegen Real Madrid.

• Lokomotiv gewann 1995/96 sein erstes Europapokalspiel gegen einen deutschen Klub - mit 1:0 beim Bayern München in der ersten Runde des UEFA-Pokals, verlor allerdings das Rückspiel vor eigenen Fans gegen den späteren UEFA-Pokal-Sieger mit 0:5. Auch alle vier weiteren Heimspiele gegen deutsche Teams wurden verloren.

• Zuletzt gab es 2002/03 in Moskau in der zweiten Gruppenphase der UEFA Champions League ein 1:2 gegen Borussia Dortmund.

Schalke
• Der deutsche Vizemeister der Saison 2017/18 – die beste Platzierung der Knappen seit 2009/10 – nimmt erstmals seit 2014/15 wieder an der Gruppenphase der Königsklasse teil.

• Letzte Saison spielte Schalke nicht international, in der Saison 2016/17 schied S04 im Viertelfinale der UEFA Europa League gegen den späteren Finalisten Ajax aus.

• 2011 stand Schalke im Halbfinale der Königsklasse, die nächsten drei Anläufe in der UEFA Champions League endeten allesamt im Achtelfinale.

• Seine letzten beiden Auswärtsspiele in der UEFA Champions League konnte Schalke gewinnen, bemerkenswert dabei vor allem der 4:3-Erfolg bei Real Madrid in der Saison 2014/15, der aber nach einer 0:2-Heimniederlage nicht zum Weiterkommen reichte.

• Der letzte Europapokalauftritt der Königsblauen in der Fremde endete mit einem 0:2 bei Ajax im Viertelfinalrückspiel der UEFA Europa League 2016/17, im Rückspiel kam Schalke nur zu einem 3:2 n.V. und schied aus. Die Knappen haben von ihren letzten zwölf Auswärtsspielen im Europapokal nur zwei verloren (S7, U3, N2).

Highlights: Schalke - Porto 1:1
Highlights: Schalke - Porto 1:1

• Bei ihrer bisher einzigen Reise nach Russland siegten die Schalker 2016/17 in der Gruppenphase der UEFA Europa League mit 1:0 bei Krasnodar; zuhause gab es dann ein 2:0 für den Bundesligisten.

Verschiedenes
• Benedikt Höwedes absolvierte zwischen 2007 und 2017 240 Bundesligaspiele für Schalke. Zusammen mit Jefferson Farfán (2008–15), der in der Bundesliga 39 Tore in 170 Spielen für Schalke erzielte, gewann er 2011 den DFB-Pokal und den deutschen Superpokal.

• Ehemalige Teamkollegen:
Grzegorz Krychowiak & Yevhen Konoplyanka (Sevilla 2015/16)
Grzegorz Krychowiak & Benjamin Stambouli (Paris Saint-Germain 2016)
Éder & Hamza Mendyl (LOSC Lille 2016/17)

• Krychowiak gelang 2015 im Finale der UEFA Europa League gegen Konoplyankas Dnipro das erste Tor beim 3:2-Sieg von Sevilla.

• Alessandro Schöpf erzielte im Mai 2018 beim 1:0-Testspielsieg der Österreicher gegen Russland mit Fedor Smolov, Anton Miranchuk und Aleksei Miranchuk den goldenen Treffer.

• Hat in Deutschland gespielt:
Vedran Ćorluka (Bayer Leverkusen 2012)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Benedikt Höwedes & Sebastian Rudy (Deutschland)
Taras Mikhalik & Yevhen Konoplyanka (Ukraine, 2010–12)

Aktuelles

Lokomotiv Moskva
Sommertransfers
Neuzugänge: Rifat Zhemaletdinov (Rubin), Brian Idowu (Amkar Perm), Éder (LOSC Lille), Grzegorz Krychowiak (Paris Saint-Germain, auf Leihbasis), Benedikt Höwedes (Schalke), Fedor Smolov (Krasnodar)
Abgänge: Nemanja Pejčinović (Vertrag ausgelaufen), Alan Kasaev (Baltika, auf Leihbasis), Vitali Denisov (Krylya Sovetov, auf Leihbasis)

• Am 27. Juli verlor Lokomotiv im russischen Superpokal nach Verlängerung mit 0:1 gegen CSKA.

• Lokomotiv holte aus den ersten drei Ligaspielen nur zwei Punkte - der schlechteste Saisonstart des amtierenden Meisters in der russischen Geschichte.

• Lokomotiv wartete drei Ligaspiele lang auf einen Sieg und hat in drei Pflichtspielen zehn Gegentore kassiert. Am Samtag gewann man zuhause aber 2:0 gegen Akhmat Grozny. Rifat Zhemaletdinov erzielte in seinem ersten Liga-Auftritt für Lokomotiv das zweite Tor.

• Am 26. September gewann der Klub aus Moskau in der Runde der letzten 32 des russischen Pokals mit 3:2 nach Verlängerung gegen Baltika Kaliningrad.

• Fedor Smolov erlitt gegen Baltika eine Schulterverletzung und fällt voraussichtlich mehrere Wochen aus.

• Maciej Rybus zog sich am 1. September gegen Krasnodar eine Adduktorenverletzung zu und hat seitdem nicht mehr gespielt; Aleksandr Kolomeytsev hat in dieser Saison wegen eines Hüftproblems noch nicht gespielt.

Schalke
Sommertransfers
Neuzugänge: Suat Serdar (Mainz), Salif Sané (Hannover), Steven Skrzybski (Union Berlin), Mark Uth (Hoffenheim), Omar Mascarell (Real Madrid), Sebastian Rudy (Bayern)
Abgänge: Leon Goretzka (Bayern), Max Meyer (Crystal Palace), Pablo Insua (Huesca, auf Leihbasis), Coke (Levante), Benedikt Höwedes (Lokomotiv Moskva), Thilo Kehrer (Paris)

• Schalke hatte die ersten fünf Spiele der neuen Bundesliga-Saison verloren und ist damit genauso schlecht in die Saison gestartet wie 2016/17. Am Samstag gewann man aber mit 1:0 gegen Mainz.

• Alessandro Schöpf erzielte das einzige Tor gegen Mainz. Es war sein erstes Tor für Schalke seit dem 28. April 2017.

• Die Truppe von Domenico Tedesco hat in der Liga erst drei Mal getroffen - so wenig wie keine andere Mannschaft in der Bundesliga.

• Weston McKennie hat sich bei der 0:2-Heimniederlage gegen Bayern München am 22. September eine Oberschenkelverletzung zugezogen, ist aber bereits fünf Tage später wieder ins Training eingestiegen.

• Steven Skrzybski fällt seit dem 14. September wegen einer Muskelverletzung aus, während Sascha Riether an Knieproblemen laboriert und in der laufenden Saison noch nicht zum Einsatz kam.

• Bastian Oczipca fällt nach einer Leistenoperation seit Juli aus, Benjamin Stambouli erlitt im Training am 20. August eine Knöchelverletzung und muss voraussichtlich mehr als zwei Monate pausieren.

Oben