Fakten zum Spiel: Hoffenheim - Manchester City

Im ersten Heimspiel in der UEFA Champions League der Vereinsgeschichte hat Hoffenheim mit Manchester City ein ganz großen Namen zur Gast.

Florian Grillitsch markierte das erste #UCL-Tor von Hoffenheim
Florian Grillitsch markierte das erste #UCL-Tor von Hoffenheim ©AFP/Getty Images

Hoffenheims erstes Heimspiel in der UEFA Champions League bringt einen interessanten Vergleich mit Manchester City, das sich nach einem Rückschlag am ersten Spieltag keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben will.

• Während Hoffenheim beim Debüt in der Königsklasse ein 2:2 bei Shakhtar Donetsk holte – Florian Grillitsch markierte dabei das erste Champions-League-Tor für Hoffenheim - musste City eine überraschende 1:2-Heimpleite gegen Lyon hinnehmen. Es war bereits die vierte Champions-League-Niederlage für City hintereinander.

Hintergrund
Hoffenheim
• Letzte Saison belegte Hoffenheim den dritten Platz in der Bundesliga und erzielte damit das beste Abschneiden der Vereinsgeschichte. Dabei hatte die Spielzeit mit einer Enttäuschung begonnen, als man in der Play-off-Runde der UEFA Champions League gegen den späteren Finalisten Liverpool ausschied (1:2 zuhause, 2:4 auswärts).

• In der Gruppenphase der UEFA Europa League sammelte die TSG lediglich fünf Punkte und wurde hinter Braga, Ludogorets und İstanbul Başakşehir Letzter.

• Hoffenheim hat die ersten beiden Europapokal-Heimspiele der Vereinsgeschichte verloren, ehe man am dritten Spieltag der letzten Saison in der UEFA Europa League einen 3:1-Erfolg gegen İstanbul Başakşehir feierte. Anschließend gab es noch ein 1:1 gegen Ludogorets.

Video: Hoffenheims Debüt gegen Shakhtar
Video: Hoffenheims Debüt gegen Shakhtar

• Die Kraichgauer haben lediglich eines von neun Europapokalspielen für sich entscheiden können. Insgesamt gab es vier Niederlagen. In den letzten fünf Partien wurden sie aber lediglich ein Mal bezwungen.

• Hoffenheim ist der 13. Verein aus Deutschland, der an der UEFA Champions League teilnimmt. Spanien bringt es ebenfalls auf diese Anzahl - beide Nationen teilen sich damit den Wettbewerbsrekord.

• Im Alter von 31 Jahren und 58 Tagen wurde Julian Nagelsmann am ersten Spieltag der jüngste Trainer in der Geschichte der UEFA Champions League. Er löste Viktor Goncharenko ab, der am ersten Spieltag der Saison 2008/09 im Alter von 31 Jahren und 99 Tagen bei der Partie gegen Real Madrid für BATE an der Seitenlinie stand.

Manchester City
• Das Team von Josep Guardiola beendete die Premier League in der letzten Saison mit 19 Punkten Vorsprung und stellte mit 100 Zählern insgesamt einen Rekord auf. Im Europapokal endete die Spielzeit jedoch mit einer Enttäuschung. Im Viertelfinale unterlag City mit 1:5 nach Hin- und Rückspiel gegen Liverpool.

• Der 4:0-Erfolg in Basel im Achtelfinal-Hinspiel der letzten Saison ist Citys einziger Sieg in den letzten drei Europapokal-Auswärtsspielen. Die anderen beiden Partien wurden verloren.

• Der Klub aus Manchester holte in der Gruppenphase der letzten Saison sechs Auswärtspunkte. Es gab Siege gegen Feyenoord (4:0) und Napoli (4:2), ehe man am letzten Spieltag mit 1:2 bei Shakhtar Donetsk verlor.

Highlights: Manchester City - Lyon 1:2
Highlights: Manchester City - Lyon 1:2

• City hat von den letzten sechs Europapokalspielen lediglich eines gewonnen. Die anderen fünf Partien wurden allesamt verloren.

• Citys bestes Abschneiden in der Königsklasse war das Erreichen des Halbfinals 2015/16. In dieser Saison nehmen die Engländer zum achten Mal hintereinander an der Gruppenphase teil.

• Die Citizens haben zwei der letzten vier Spiele in Deutschland gewonnen (nur 1 Niederlage). In den ersten sechs Gastspielen bei Bundesliga-Teams gab es fünf Niederlagen.

Sonstiges
• Guardiola war zwischen 2013 und 2016 Bayern-Trainer und holte gegen Hoffenheim fünf Siege und ein Unentschieden.

• Haben in Deutschland gespielt:
Leroy Sané (Schalke 2013–16)
Kevin De Bruyne (Werder Bremen 2012/13, Wolfsburg 2014–16)
İlkay Gündoğan (Bochum 2008, Nürnberg 2009–11, Borussia Dortmund 2011–16)
Vincent Kompany (Hamburg 2006-2008)

• Gündoğan markierte im Dezember 2014 das einzige Tor beim Dortmunder Sieg gegen Hoffenheim in der Bundesliga.

• Haben in England gespielt:
Andrej Kramarić (Leicester 2015–16)
Håvard Nordtveit (Arsenal 2007–10, West Ham 2016/17)
Reiss Nelson (Arsenal 2017–18)

• Haben zusammen gespielt:
Andrej Kramarić & Riyad Mahrez (Leicester 2015–16)
Ádám Szalai & Leroy Sané (Schalke 2013/14)
Leonardo Bittencourt & İlkay Gündoğan (Dortmund 2012/13)

• Teamkollegen in der Nationalmannschaft:
Nico Schulz & İlkay Gündoğan, Leroy Sané (Deutschland)
Reiss Nelson & Phil Foden (England U19)

Aktuelles

Hoffenheim
Transfers im Sommer
Zugänge:
Leonardo Bittencourt (Köln), Ishak Belfodil (Standard Liège), Joshua Brenet (PSV), Vincenzo Grifo (Mönchengladbach), Kasim Nuhu (Young Boys)
Abgänge: Eugen Polanski (unbekannt), Mark Uth (Schalke), Benedikt Gimber (Ingolstadt), In-hyeok Park (Daejeon), Philipp Ochs (Aalborg, auf Leihbasis)

• Fünf der letzten neun Bundesligaspiele von Hoffenheim endeten 3:1, auch die beiden ersten Spiele in dieser Saison: Auf eine Niederlage bei Bayern zum Auftakt folgte ein Sieg gegen Freiburg. Am 25. September gab es ein 3:1 in Hannover; am Samstag folgte eine 1:2 Heimniederlage gegen Leipzig.

• Kasim Nuhu fehlt aufgrund von Knöchelproblemen seit dem 1. September. Kerem Demirbay fehlte seit dem ersten Spieltag aufgrund einer Adduktorenverletzung, saß aber gegen Leipzig wieder auf der Bank.

• Benjamin Hübner fällt wegen einer Gehirnerschütterung seit dem 3. August aus und Nadiem Amiri musste sich Mitte August einer Fußoperation unterziehen.

• Wegen einer Oberschenkelverletzung fehlt Dennis Geiger seit dem 10. März. Lukas Rupp hat nach seiner Knieverletzung am 5. Mai in dieser Saison noch nicht gespielt.

Manchester City
Transfers im Sommer
Zugänge: Riyad Mahrez (Leicester), Claudio Gomes (Paris)*, Philippe Sandler (PEC Zwolle)*, Daniel Arzani (Melbourne City)*
Abgänge: Yaya Touré (Vertrag ausgelaufen), Pablo Maffeo (Stuttgart), Angeliño (PSV), Olarenwaju Kayode (Shakhtar Donetsk, nach Leihe fest verpflichtet), Pablo Marí (Deportivo La Coruña, auf Leihbasis), Anthony Cáceres (Melbourne City, auf Leihbasis), Kean Bryan (Sheffield United), Tosin Adarabioyo (West Bromwich Albion, auf Leihbasis), Joe Hart (Burnley), Patrick Roberts (Girona, auf Leihbasis), Jason Denayer (Lyon)
*Nicht im Kader der UEFA Champions League

• City gewann beim 2:0 gegen Chelsea im Wembley am 5. August zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte den FA Community Shield (zum ersten Mal seit 2012). Sergio Agüero markierte dabei beide Treffer.

• Bei der Niederlage am ersten Spieltag gegen Lyon endete Citys Serie von zwölf ungeschlagenen Partien in Folge (wettbewerbsübergreifend; 10S, 2U). Die letzte Pleite hatte City im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League gegen Liverpool kassiert (1:2 zuhause).

• Riyad Mahrez markierte beim 5:0-Sieg über Cardiff am 22. September seine ersten beiden Tore für City.

• Drei Tage später erreichte die Guardiola-Truppe durch einen 3:0-Triumph über Oxford die vierte Runde des englischen Pokals. Mahrez traf erneut, außerdem durfte sich der 18-jährige Phil Foden über sein erstes Tor für City freuen.

• City holte sechs Siege in sieben Premier League-Spielen in dieser Saison. Mit dem 2:0-Sieg am Samstag gegen Brighton steht man auf Grund der besseren Tordifferenz jetzt auf dem ersten Tabellenplatz.

• Sergio Agüero hat seinen Vertrag bis 2021 verlängert.

• Benjamin Mendy hat seit dem 9. September nicht mehr gespielt. Er verletzte sich beim 2:1-Sieg von Frankreich in der UEFA Nations League gegen die Niederlande am Fuß.

• De Bruyne zog sich am 15. August im Training eine Knieverletzung zu. Er wird rund drei Monate lang fehlen. Claudio Bravo ist ebenfalls länger außer Gefecht (Achillesprobleme, seit 20. August).

Oben