Club Brugge - Dortmund: Aufstellungen, Formkurve, PK-Zitate

Lucien Favre warnt vor Club Brugge - wie schlägt sich Dortmund in der #UCL ohne Alcácer und Delaney?

Dortmund beim Abschlusstraining in Belgien
Dortmund beim Abschlusstraining in Belgien ©AFP/Getty Images
  • Rudi Cossey: "Wir müssen uns selbst übertreffen - ohne übermütig zu sein."
  • BVB-Coach Favre: "Wir hoffen, dass wir am Ende unter den ersten Zwei sind."
  • Club Brugge konnte die beiden bisherigen Heimspiele gegen den BVB gewinnen
  • Die Belgier haben die letzten sechs Gruppenspiele verloren

Mögliche Aufstellungen

Club Brugge: Letica; Denswil, Poulain, Mitrović; Vlietinck, Vanaken, Rits, Vormer, Diatta; Openda, Wesley
Es fehlen: Rezaei, Mata (Leiste), Nakamba

Dortmund: Bürki; Piszczek, Diallo, Akanji, Schmelzer; Witsel, Dahoud; Wolf, Götze, Pulisic; Reus
Es fehlen: Alcácer (Oberschenkel), Delaney (Muskelprobleme), Toprak (Faserriss), Guerreiro (Oberschenkel)
Fraglich: Pulisic (muskuläre Probleme)

FANTASY-FOOTBALL: TEAM ÄNDERN

Fantasy-Manager - die beliebtesten Spieler

Club Brugge: Matej Mitrovic (Abwehr, 4 Mio. Euro)
Dortmund: Manuel Akanji (Abwehr, 4,5 Mio. Euro)

So funktioniert die neue #UCL-Saison

Hier geht es zu den Änderungen der UEFA Champions League

Letztes Pflichtspiel

Club Brugge - Lokeren 2:1
Dortmund - Frankfurt 3:1

Formkurve*

Club Brugge: SSSUS
Dortmund: SSUSS

*Alle Wettbewerbe, aktuelle Ergebnisse zuerst

Trainerstimmen

Lucien Favre, Trainer von Dortmund
Lucien Favre, Trainer von Dortmund©AFP/Getty Images

Lucien Favre, Dortmund

Brügge ist belgischer Meister. Das sagt schon alles aus, denn das Niveau in Belgien ist gut. Ich kenne den Klub gut.Es ist eine gute Gruppe. Wir hoffen, dass wir am Ende unter den ersten Zwei sind. Das ist auch möglich, aber alle Spiele werden sehr, sehr schwer!


Wir müssen total konzentriert sein, kompakt spielen, gut verteidigen und intelligent nach vorne spielen! Brügge kann das Spiel machen und auch kontern. Manchmal spielen sie mit viel Tempo, manchmal mit viel Geduld. Sie haben gute Stürmer und sind sehr gefährlich.

Rudi Cossey, Co-Trainer von Club Brugge, vertrat den kranken Cheftrainer Ivan Leko
Rudi Cossey, Co-Trainer von Club Brugge, vertrat den kranken Cheftrainer Ivan Leko©AFP/Getty Images

Rudi Cossey, Club Brugge-Co-Trainer:

Wir haben bewiesen, dass wir als Team gut zusammenarbeiten. Dortmund ist natürlich ein schwerer Gegner, aber das sind Atlético und Monaco auch. Wir müssen uns selbst übertreffen - ohne übermütig zu sein. Jeder Spieler muss mehr als 100% geben, damit wir in dieser Gruppe etwas erreichen.
Der Ehrgeiz ist da, besonders zu Hause. Auf taktischer Ebene wird sich nicht viel ändern, wir werden uns weiterhin auf unsere eigenen Stärken verlassen.
Rezaei ist zusammen mit Nakamba und Mata der einzige Verletzte für morgen.

Oben