Carvalho geht von CSKA nach Katar

PFC CSKA Moskva bastelt weiter an der Rundumerneuerung seines Kaders: Daniel Carvalho ist einer von zwei Spielern, die den Klub vor dem Achtelfinale der UEFA Champions League verlassen werden.

©Getty Images

PFC CSKA Moskva bastelt weiter kräftig an der Rundumerneuerung seines Kaders: Daniel Carvalho ist einer von zwei Spielern, die den Klub vor dem Achtelfinale der UEFA Champions League auf Leihbasis verlassen werden.

UEFA-Pokal-Sieger
Der Brasilianer geht auf Leihbasis zu Al Arabi SC nach Katar - wie bereits 2008, als er ein halbes Jahr in seiner Heimat für SC Internacional spielte. Der 26-Jährige kam 2004 von Internacional zu CSKA und spielte eine große Rolle, als der Hauptstadtklub zwei Meisterschaften, zweimal den russischen Pokal sowie 2005 den UEFA-Pokal gewinnen konnte. Carvalho, der 2006 drei Länderspiele für Brasilien absolvierte, erzielte in der vergangenen Saison in 19 Einsätzen keinen einzigen Treffer für CSKA, das die Saison auf Platz fünf beendete.

Zwei Abgänge
Neben Carvalho verließ am Montag auch ein weiterer Spieler den Verein. Stürmer Ricardo Jesus wechselt ebenfalls auf Leihbasis zu Larissa FC. Ebenfalls gestern sicherte sich CSKA die Dienste des ivorischen Stürmers Seydou Doumbia von BSC Young Boys, der im Sommer für fünf Jahre nach Russland geht. Zuvor bereits hatten die Russen VVV Venlos Keisuke Honda, FC Moskvas Kirill Nababkin und FC Sibir Novosibirsks Torhüter Sergei Chepchugov verpflichtet. Leonid Slutskis Mannschaft trifft im Achtelfinale der UEFA Champions League auf Sevilla FC.

Oben