Frey will nicht schon wieder scheitern

Sébastien Frey warnt den ACF Fiorentina davor, in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League den SK Slavia Praha zu unterschätzen.

Sébastian Frey (Florenz) möchte nicht noch einmal vorzeitig aus der Champions-League-Qualifikation ausscheiden
Sébastian Frey (Florenz) möchte nicht noch einmal vorzeitig aus der Champions-League-Qualifikation ausscheiden ©Getty Images

Nie wieder
Der französische Nationalspieler gehörte zur Mannschaft des FC Internazionale Milano, als diese 2000/01 in der dritten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League an Außenseiter Helsingborgs IF scheiterte. Im Sommer darauf musste er mit Parma FC gegen den LOSC Lille Métropole die Segel streichen. "Ich bin zweimal in der gleichen Phase ausgeschieden, weil meine Mannschaft ihre Gegner unterschätzt hat. Und ich möchte nicht, dass das noch einmal passiert", sagte er.

Bei Olympia
Trainer Cesare Prandelli muss ohne Riccardo Montolivo auskommen, der mit Italien bei Olympia weilt und dort am Sonntag beim 3:0-Sieg gegen Südkorea einen Treffer erzielte, womit die Azzurrini nun im Viertelfinale stehen. "Ich weiß, dass er getroffen hat und ich bin glücklich für ihn", sagte der 28-jährige Frey, der seinen Vertrag in Florenz jüngst bis 2013 verlängert hat. "Wir werden Riccardo definitiv vermissen, aber es gibt viele Spieler, die seinen Platz einnehmen können."

Möglicher Ersatz
Ein potenzieller Ersatz ist der Brasilianer Felipe Melo, der im Sommer von UD Almería geholt wurde und gut mit der neuen Umgebung klarkommt. "Ich fühle mich wohl bei meinen neuen Mannschaftskollegen, und mit Prandelli, der intelligent ist und mit uns jedes Detail bespricht", sagte er. Sergio Almirón, ausgeliehen von Juventus, ist ebenfalls einsatzbereit, aber der senegalesische Stürmer Papa Waigo, die Abwehrspieler Manuel da Costa und Gianluca Comotto, sowie Mittelfeldspieler Martin Jørgensen müssen auf beide Partien verzichten.

Pause wegen Iron Maiden
Die tschechische Mannschaft konnte sich am vergangenen Wochenende in Ruhe auf diese Partie vorbereiten, weil das Ligaspiel gegen den FK Příbram wegen eines Konzerts von Iron Maiden im Eden-Stadion auf den Mittwoch vorverlegt wurde. Zdeněk Šenkeřík erzielte das Goldene Tor, womit die Prager am zweiten Spieltag den ersten Sieg landeten.

Schwere Aufgabe
Trainer Karel Jarolím, der die Fiorentina auf Video unter die Lupe genommen hat, weiß, was ihn und seine Mannschaft erwartet: "[Alberto] Gilardino, der vom AC Milan gekommen ist, bewegt sich ausgezeichnet, [Adrian] Mutu ist außergewöhnlich, während wir [Mario Alberto] Santana aus den Spielen gegen [US Cittá di] Palermo kennen." Damals, in der Saison 2005/06, schied Slavia aufgrund der Auswärtstorregel aus und verpasste so die UEFA-Pokal-Gruppenphase. Prag muss auf den erfahrenen Mittelfeldspieler Vladimír Šmicer und auf Verteidiger František Dřížďal verzichten, die beide verletzt sind. Aber die Fiorentina wird dennoch gut daran tun, auf Freys warnende Worte zu hören.

Oben