Solskjær sagt bye-bye

Nach seinem Rücktritt im Alter von 34 Jahren wurde ManU Stürmer Ole Gunnar Solskjær von allen Seiten als hervorragender Spieler und Mensch geehrt.

Ole Gunnar Solskjær, norwegischer Nationalstürmer von Manchester United FC, hat im Alter von 34 Jahren wegen anhaltender Knieverletzungen das Ende seiner Karriere verkündet.

Dank an die Fans
Der Spieler sagte: "Ich möchte dem Trainer, dem Betreuerstab, der medizinischen Abteilung und den Fans danken, die mich während meiner Karriere unterstützt haben. Sie waren fantastisch und haben mir sehr geholfen, als ich wegen Verletzungen nicht spielen konnte. Die Unterstützung der Fans und des Trainerteams während dieser Zeit hat mich erst dazu gebracht, ein Comeback zu wagen. Ich bin stolz darauf, elf Jahre für Manchester United gespielt zu haben und habe ganz besondere Erinnerungen an diese Zeit."

Klub-Karriere
Solskjær wechselte 1996 von Molde FK zu United und gewann mit den Red Devils sechs Premier-League-Titel und zweimal den FA-Cup. Außerdem schoss er im Finale der UEFA Champions League 1999 das Siegtor. Insgesamt hat er in 235 Ligaspielen 91 Mal für United getroffen, ehe er im vergangenen FA-Cup-Finale, das United gegen Chelsea FC mit 0:1 verlor, als Einwechselspieler zum letzten Mal für United spielte. Er wird dem Verein sehr zur Freude von Sir Alex Ferguson als Trainer erhalten bleiben.

Bewundernde Worte
"Wenn eine Spielerkarriere endet, ist das sehr traurig für jeden", sagte Sir Alex. "Ole kann auf elf fantastische Jahre zurückblicken. Ole hat alles erreicht, was ein Spieler sich nur wünschen kann. Er war immer ein sehr loyaler Spieler des Vereins, seine professionelle Einstellung und seine Umgangsformen waren vorbildlich. Er wird hoffentlich ein guter Trainer werden."

Geborener Torjäger
Solskjær spielte auch 67 Mal für Norwegen und erzielte dabei 23 Tore. Er vertrat sein Land bei der FIFA-Weltmeisterschaft 1998 und bei der UEFA EURO 2000™. Egil Olsen war zur Zeit seines sportlichen Höhepunkts Solskjærs Nationaltrainer und fasste die Qualitäten des Stürmers so zusammen: "Er ist nicht besonders schnell, kräftig oder kopfballstark. Was ihn auszeichnete, waren seine Torjäger-Qualitäten. Aus fast jeder großen Chance hat er ein Tor gemacht. Wo der Ball im Strafraum auch landete, war er schon da."

"Beispielhaftes Benehmen"
Der derzeitige norwegische Nationaltrainer Åge Hareide, der Solskjær schon bei Molde trainierte, fügte hinzu: "Er ist einer der nettesten Leute, mit denen ich zusammengearbeitet habe. Es ist schade, wenn so eine Karriere zu Ende geht, aber Ole Gunnar kann auf viele schöne Ereignisse zurückblicken. Ich habe nie davon zu träumen gewagt, dass er in einem Champions-League-Finale das Siegtor schießen würde. Er ist ein brillanter Fußballer, aber ich schätze ihn auch sehr als Mensch. Sein Benehmen ist beispielhaft."

Nationalheld
Norwegens Torwart Thomas Myhre ist sich sicher, dass seine Landsleute Solskjær als einen der größten Sportler in Erinnerung behalten werden. "Zweifellos ist Ole Gunnar Solskjær in Norwegen der bekannteste Fußballer aller Zeiten", sagte er. "Er ist ein sehr guter Spieler, der jedoch sehr viel Verletzungspech hatte. Wenn seine Enttäuschung über das Karriereende vorbei ist, wird er realisieren, dass er eine außergewöhnliche Laufbahn hinter sich hatte."

Oben