Zittern vor dem Aus

Während AFC Ajax ein frühes Ausscheiden vermeiden will, geht Sevilla FC stark angeschlagen in das entscheidende Qualifikationsspiel.

Slavias Mickaël Tavares im Hinspiel gegen Luis Suarez
Slavias Mickaël Tavares im Hinspiel gegen Luis Suarez ©Getty Images

Während AFC Ajax ein weiteres frühes Ausscheiden vermeiden will, geht Sevilla FC stark angeschlagen in das entscheidende Spiel der Qualifikation zur Gruppenphase der UEFA Champions League.

Gruppenphase steht bevor
Am Dienstag und Mittwoch werden alle 16 Qualifikationsspiele absolviert, wobei auch einige Spitzenklubs aus Europa im Einsatz sind, wie zum Beispiel der letztjährige Finalist Liverpool FC. Ajax muss auswärts einen Rückstand umbiegen, wenn die Niederländer ein zweites frühes Ausscheiden in Folge vermeiden wollen.

Ajax vor schwerer Aufgabe
In der gleichen Runde schied Ajax schon letztes Jahr überraschend gegen den FC København aus, diese Saison verlor Henk ten Cates Team sensationell zu Hause mit 0:1 gegen SK Slavia Praha und muss jetzt in der tschechischen Hauptstadt am Mittwoch eine schwere Aufgabe meistern. Allerdings sollte Ajax nach dem 4:1-Ligasieg über den SC Heerenveen – das einem 8:1-Kantersieg vom letzten Wochenende gegen De Graafschap folgte – mit jeder Menge Selbstvertrauen in die Begegnung gehen.

Gut drauf
"Zwölf Tore in zwei Spielen – das ist nicht schlecht", sagte Ten Cate. "Wir sind super in die Liga gestartet und haben im Hinblick auf Mittwoch viel Selbstvertrauen getankt. Wir werden in Prag unsere Chancen bekommen und wir sind sicher, dass wir es schaffen werden." Allerdings muss Ajax auf die verletzten Hedwiges Maduro und Mittelfeldspieler Gabri verzichten.

Sevilla unter Schock
Sevilla geht am Dienstagabend mit einem 2:0-Vorsprung aus dem Heimspiel gegen AEK Athen FC ins Rückspiel in der griechischen Hauptstadt. Der UEFA-Pokal-Sieger steht allerdings seit dem 4:1-Sieg am Samstag gegen Getafe CF unter Schock, da Antonio Puerta während des Spiels einen Herzstillstand erlitt und derzeit im Krankenhaus liegt. Dazu kommt, dass Verteidiger Daniel Alves aus dem Kader gestrichen wurde, da ein Transfer des Supertalents bevorsteht.

Präsident sauer
Der Brasilianer, der schon das Getafe-Spiel wegen einer Muskelverletzung verpasst hatte, reist nicht mit nach Griechenland, da er vor einem möglichen Wechsel nicht im Europapokal eingesetzt werden will, weil er sonst bei seinem möglichen neuen Arbeitgeber gesperrt wäre. Ein verärgerter Sevilla-Präsident José María Del Nido sagte: "Dies zeigt, dass er überhaupt keinen Respekt vor seinen Mitspielern hat, die eine harte Zeit durchmachen, auch aufgrund des Zustands von Antonio Puerta und wegen dem, was auf dem Spiel steht."

Auslosung am Freitag
FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad) und der FC Dinamo 1948 Bucuresti wollen dagegen die guten Ergebnisse aus dem Hinspiel gegen Rangers FC und S.S. Lazio nutzen, um sich am Dienstag für die Gruppenphase zu qualifizieren. Am Mittwoch kämpft der FC Salzburg nach einem 1:0 im Hinspiel zu Hause ums Weiterkommen beim FC Shakhtar Donetsk. Am Freitag wird in der UEFA-Zentrale in Nyon die Gruppenphase ausgelost.

Oben