Champions League wieder im Fokus

28 Mannschaften kämpfen in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ums Weiterkommen.

Auf die 28 Mannschaften, die in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League ums Weiterkommen kämpfen, warten neben Vereinen wie Liverpool FC, Sevilla FC und dem AFC Ajax in der dritten Qualifikationsrunde auch die Aussicht auf einen Platz in der Gruppenphase der Königsklasse.

Neulinge
14 Mannschaften bereiten sich auf ihr erstes Europapokalspiel in dieser Saison vor, während sich noch einmal so viele Teams letzte Woche in der ersten Qualifikationsrunde durchsetzen konnten. Unter diesen Vereinen sind auch zum ersten Mal Vertreter aus Kasachstan und Montenegro. Der FC Astana beziehungsweise FK Zeta treffen nun auf Rosenborg BK und Rangers FC - die sich wieder für die Gruppenphase qualifizieren wollen, nachdem sie diese letzte Saison verpasst hatten.

Hagi neuer Trainer
Der FC Steaua Bucuresti, der FC Shakhtar Donetsk, PFC Levski Sofia und der FC København kamen 2006/07 alle unter die letzten 32 Vereine und kämpfen in dieser Woche darum, dieses Kunststück zu wiederholen. Steaua bereitet sich für das erste Europapokalspiel unter dem neuen Trainer Gheorge Hagi vor, der bei seinem Debüt in der rumänischen Liga am Samstag einen 2:1-Erfolg über den FC Ceahlaul Piatra Neamt feiern konnte. Der Europapokalsieger von 1986 muss am Dienstag in Polen gegen Zagłębie Lubin antreten. An diesem Tag werden sieben Hinspiele ausgetragen.

Ausverkauftes Haus
Debreceni VSC trifft dabei auf Elfsborg IF, und der Meister aus Ungarn erwartet gegen die Schweden ein volles Haus im Oláh-Gábor-utcai-Stadion. Elfsborg kämpft derzeit in der Allsvenskan um die Meisterschaft. "Unser Ziel ist es, im Hinspiel kein Gegentor zu bekommen", sagte Debrecens Mittelfeldspieler Tibor Dombi. "Aber sollte das in der fünften Minute dennoch passieren, werden wir trotzdem ruhig bleiben." Am Dienstag wird auch der brasilianische Neuzugang von Shakhtar erstmals zu sehen sein. Rechtsverteidiger Ilsinho wechselte für zehn Millionen Euro nach Donezk, zuvor war schon der italienische Torjäger Cristiano Lucarelli für acht Millionen Euro verpflichtet worden. Der ukrainische Vizemeister spielt in Armenien gegen den FC Pyunik.

Hafnarfjördur mit Chancen
Am Mittwoch kämpfen die Isländer von FH Hafnarfjördur gegen den FC BATE Borisov aus Belraus um den erstmaligen Einzug in die dritte Qualifikationsrunde, während es für FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad) zu Hause gegen die Gäste aus Estland vom FC Levadia Tallinn um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel geht. In Slowenien trifft der NK Domžale auf NK Dinamo Zagreb, während in Istanbul Beşiktaş JK als haushoher Favorit in das Spiel gegen den FC Sheriff aus Moldawien geht.

Auslosung am Freitag
Alle Duelle werden am nächsten Dienstag und Mittwoch abgeschlossen, wonach am Freitag um 12:00 Uhr MEZ die endgültige Auslosung zur dritten Qualifikationsrunde im UEFA-Stammsitz in Nyon stattfinden wird.

UEFA Champions League 2007/08
Zweite Qualifikationsrunde
Hinspiele:
31. Juli/1. August
Rückspiele: 7./8. August
FC Pyunik (ARM) - FC Shakhtar Donetsk (UKR)*
Tampere United (FIN) - PFC Levski Sofia (BUL)*
Rangers FC (SCO) - FK Zeta (MNE)*
Debreceni VSC (HUN) - IF Elfsborg (SWE)*
Zagłębie Lubin (POL) - FC Steaua Bucuresti (ROU)*
KRC Genk (BEL) - FK Sarajevo (BIH)*
FC København (DEN) - Beitar Jerusalem FC (ISR)*
FC Astana (KAZ) - Rosenborg BK (NOR)
FH Hafnarfjördur (ISL) - FC BATE Borisov (BLR)
FK Ventspils (LVA) - FC Salzburg (AUT)
MŠK Žilina (SVK) - SK Slavia Praha (CZE)
FK Crvena Zvezda (SRB) - FC Levadia Tallinn (EST)
NK Domžale (SVN) - NK Dinamo Zagreb (CRO)
Beşiktaş JK (TUR) - FC Sheriff (MDA)

Oben