Schwere Brocken für Außenseiter

Der FC Artmedia Bratislava und Shelbourne FC treffen in der zweiten Qualifikationsrunde auf Celtic Glasgow und Steaua Bukarest.

Die beiden ehemaligen Europapokalsieger Celtic FC und FC Steaua Bucuresti wissen nun, gegen wen sie nächste Woche in der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League antreten müssen.

Duell mit Celtic
Celtic, das 1967 den Pokal der europäischen Meistervereine gewann, trifft auf den FC Artmedia Bratislava. Der Champions League-Neuling setzte sich insgesamt mit 4:3 gegen den FC Kairat Almaty durch. Der eingewechselte Pavol Staňo erzielte in der Verlängerung das entscheidende Tor. Das Hinspiel wird wie in allen anderen Duellen nächsten Dienstag oder Mittwoch stattfinden, eine Woche später steigt dann das Rückspiel. Bis dahin wird auch die dritte Qualifikationsrunde ausgelost sein.

Steaua gegen Shelbourne
Steaua bekommt es mit Shelbourne FC zu tun. Der irische Meister setzte sich im Derby gegen den nordirischen Titelträger Glentoran FC insgesamt mit 6:2 durch. F91 Dudelange konnte als erstes luxemburgisches Team überhaupt ein Champions League-Spiel gewinnen. Gegen NK Zrinjski aus Bosnien-Herzegowina gab es trotz einer 0:1-Heimpleite im Hinspiel einen 4:1-Erfolg nach Verlängerung. Gegner in der nächsten Runde ist der SK Rapid Wien.

Aufholjagd in Albanien
An einem Abend mit vielen furiosen Aufholjagden drehte KF Tirana die 0:2-Hinspielniederlage gegen den slowenischen Klub NK Gorica mit einem 3:0-Sieg in Albanien. Nun geht es gegen PFC CSKA Sofia. Der RSC Anderlecht muss sich in der zweiten Qualifikationsrunde mit PFC Neftchi auseinandersetzen. Das Team gewann auch in Unterzahl mit 2:1 bei FH Hafnarfjördur, das Hinspiel wurde bereits mit 2:0 gewonnen.

Titelverteidiger gegen Kaunas
Titelverteidiger Liverpool FC trifft auf den litauischen Meister FBK Kaunas, der FC Dinamo Tbilisi bekommt es mit Brøndby IF zu tun. Bei drei Duellen in der zweiten Qualifikationsrunde spielen ausschließlich Teams, die zuvor ein Freilos hatten. Der ungarische Vertreter Debreceni VSC trifft auf HNK Hajduk Split aus Kroatien, Malmö FF spielt gegen Maccabi Haifa FC, der FC Dynamo Kyiv muss sich mit dem Schweizer Debütanten FC Thun messen.

UEFA Champions League / Zweite Qualifikationsrunde
Hinspiele: 26./27. Juli 2005
Rückspiele: 2./3. August 2005
FBK Kaunas (LIT) - Liverpool FC (ENG, Titelverteidiger)
FC Dinamo Tbilisi (GEO) - Brøndby IF (DEN)
FK Partizan (SCG) - FC Sheriff (MDA)
Debreceni VSC (HUN) - HNK Hajduk Split (CRO)
FC Artmedia Bratislava (SVK) - Celtic FC (SCO)
KF Tirana (ALB) - PFC CSKA Sofia (BUL)
RSC Anderlecht (BEL) - PFC Neftchi (AZE)
Vålerenga IF (NOR) - FC Haka (FIN)
FK Rabotnicki (MKD) - FC Lokomotiv Moskva (RUS)
F91 Dudelange (LUX) - SK Rapid Wien (AUT)
FC Dynamo Kyiv (UKR) - FC Thun (SUI)
Malmö FF (SWE) - Maccabi Haifa FC (ISR)
Shelbourne FC (IRL) - FC Steaua Bucuresti (ROU)
Anorthosis Famagusta FC (CYP) - Trabzonspor (TUR)

Auslosung der dritten Qualifikationsrunde: 29. Juli, 12 Uhr MEZ, Nyon
Auslosung der Gruppenphase: 25. August, 16 Uhr MEZ, Monaco

Oben