Vieri verlässt Inter

Nach langen Jahren gehen der FC Internazionale Milano und Stürmer Christian Vieri künftig getrennte Wege.

Nach langen Jahren gehen der FC Internazionale Milano und Stürmer Christian Vieri künftig getrennte Wege.

In beiderseitigem Einvernehmen
Vieris Vertrag, der eigentlich bis zum 30. Juni 2006 gelaufen wäre, wurde heute in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. In einer Pressemitteilung von Inter hieß es: "Die Verhandlungen fanden in freundschaftlicher Atmosphäre statt und es wurden die Belange beider Seiten berücksichtigt. Wir danken Christian Vieri für die sechs Spielzeiten, in denen er einen erfolgreichen Teil der Inter-Geschichte mitgeschrieben hat."

Über 100 Treffer
Vieri, der in Australien aufwuchs und in diesem Monat 32 Jahre alt wird, wechselte 1999 von S.S. Lazio zu Inter. Zuvor hatte er sein Geld bei Atalanta BC, Juventus FC und Club Atlético de Madrid verdient. Für die Mailänder erzielte Vieri über 100 Treffer in der Serie A. In 27 Spielen der letzten Saison war er 13 Mal erfolgreich und hatte großen Anteil daran, dass Inter den Pokal gewann und sich mit dem dritten Platz für die UEFA Champions League qualifizieren konnte.

Hoffen auf die WM
Es ist bisher noch nicht bekannt, ob Vieri, der in 45 Länderspielen 22 Treffer erzielte, bereits einen neuen Verein gefunden hat. Allerdings will er in der nächsten Saison unbedingt regelmäßig zum Einsatz kommen, um seine Teilnahme an der FIFA-Weltmeisterschaft nicht zu gefährden.

Oben