Fantasy-Lehren aus dem vierten Spieltag: Verteidiger

Verteidiger, die auch in der Lage sind offensiv Akzente zu setzen, sind weiterhin sehr gefragt, wie Achraf Hakimi erneut unter Beweis stellte.

©Getty Images

Der vierte Spieltag stellte erneut unter Beweis, wie wichtig es ist, auch offensiv starke Verteidiger in seinen Reihen zu haben. 

UCL FANTASY SPIELEN

Dortmunds Außenverteidiger Achraf Hakimi (€5,6 Millionen) traf am vergangenen Spieltag erneut doppelt. Damit steht er aktuell bei vier Saisontoren. Der marokkanische Nationalspieler hat in dieser Saison mehr Tore als jeder andere Verteidiger in der UEFA Champions League erzielt und führt die #UCLfantasy-Punkteliste der Verteidiger mit 42 Punkten an. 

Der vierte Spieltag hob auch den Wert von Verteidigern hervor, die ihre Stärken in der Balleroberung haben. Allein die Fähigkeit, drei, vier oder sogar fünf Punkte nach Balleroberungen zu erzielen, verleiht diesen Verteidigern ein extrem hohes Punktepotenzial. Das beste Beispiel dafür ist Napolis Kalidou Koulibaly (€6,0 Millionen), der aktuell bei insgesamt 38 Balleroberungen steht und am vierten Spieltag durch seine 16 erkämpften Bälle fünf Extrapunkte sammelte. 

Andere passende Beispiele sind Liverpools Virgil van Dijk (€6,5 Millionen), Hakimis Teamkollege Mats Hummels (€5,5 Millionen), Lyons Joachim Andersen (€4,4 Millionen) und Salzburgs Jérôme Onguéné (€3,9 Millionen). Alle sammelten am vierten Spieltag durch Balleroberungen vier Extrapunkte und holten in dieser Saison durch erkämpfte Bälle nie weniger als drei Punkte, wenn sie in der UEFA Champions League in der Startelf standen.

DU WILLST DEFENSIV ÄNDERUNGEN FÜR DEN FÜNFTEN SPIELTAG VORNEHMEN?

Oben