Fantasy-Optionen: Kane oder Lewandowski?

Wer ist vor dem zweiten Spieltag die bessere Option: Harry Kane oder Robert Lewandowski?

©UEFA.com

Beim Duell zwischen Tottenham und Bayern stehen zwei Stürmer-Schwergewichte auf dem Platz.

Wir haben uns überlegt, welcher Spieler sich unter den jetzigen Voraussetzungen eher für ein Fantasy-Team der UEFA Champions League empfiehlt.

Sowohl Harry Kane (11 Millionen Euro) als auch Robert Lewandowski (10,5 Millionen Euro) sind bei #UCLfantasy-Managern sehr begehrt.

SPIELEN: UCL-FANTASY

Beide konnten am ersten Spieltag ihren ersten Treffer im laufenden Wettbewerb markieren und sind auch in der Liga richtig gut drauf. Kane hat in den letzten beiden Premier-League-Partien geknipst, Lewandowski kam seit dem Auftakt der Königsklasse zu drei Toren in zwei Bundesliga-Begegnungen.

Muss man sich bei #UCLFantasy für einen der beiden Spieler entscheiden, lohnt sich meist der Akteur der Heimmannschaft. Kane konnte in drei Gruppenspielen der letzten Saison treffen, Lewandowski kam in diesem Zeitraum aber auf vier Auswärtstore.

Natürlich ist es auch eine Überlegung wert, beide in die Startelf zu nehmen. Doch meist kann sich ein Fantasy-Manager nur einen Spieler dieses Kalibers leisten. Dann scheint Lewandowski die bessere Wahl. Er ist nicht nur 0,5 Millionen Euro günstiger, er hat auch schon über einen längeren Zeitraum gezeigt, dass auf ihn Verlass ist.

Nur noch fünf Spieler in der Geschichte der UEFA Champions League haben mehr Tore erzielt als der Pole. Mit seinem nächsten Treffer zieht "Lewangoalski" mit Ruud van Nistelrooy (56 Tore) gleich.

ZEIT ZUM WÄHLEN: RONALDO ODER MESSI?

Oben