Zweiter Spieltag: was man wissen sollte

Zweiter Spieltag der UEFA Champions League, auch diesmal warten einige Kracher auf uns.

Real Madrid kassierte in der UEFA Champions League zuletzt zwei Heimniederlagen
Real Madrid kassierte in der UEFA Champions League zuletzt zwei Heimniederlagen ©Getty Images

Auf uns wartet der zweite Spieltag der UEFA Champions League; und darüber spricht man zurzeit.

Welche Kracher erwarten uns diese Woche?

Dienstag: Real Madrid - Club Brugge

In zehn Worten: Kampfstarke Belgier wollen taumelnden Giganten weiter in die Krise stürzen

Highlights: Paris - Real Madrid 3:0
Highlights: Paris - Real Madrid 3:0
  • Seit 1981 hat Real Madrid nicht mehr drei Europapokalspiele in Folge verloren, doch nach dem 0:3 zum Auftakt bei PSG droht den Königlichen nun die Einstellung dieses Negativ-Rekords. Außerdem hat der 13-fache Europapokalsieger die letzten beiden Heimspiele in der UEFA Champions League deutlich verloren und auch im einzigen Duell mit Club Brugge - 1976/77 im Pokal der Landesmeister - mit insgesamt 0:2 den Kürzeren gezogen.

Dienstag: Tottenham - Bayern

In zehn Worten: Letztjähriger Finalist will sich gegen München aus der Krise schießen

Highlights: Olympiacos - Tottenham 2:2
Highlights: Olympiacos - Tottenham 2:2
  • Die Spurs setzten sich 1983/84 auf dem Weg zum Gewinn des UEFA-Pokals mit insgesamt 2:1 gegen die Bayern durch. Am ersten Spieltag dieser Saison musste man sich trotz 2:0-Führung bei Olympiacos mit einem Punkt zufrieden geben und auch in der heimischen Liga läuft es keineswegs nach Wunsch. Als er noch für Liverpool spielte, traf Bayerns Philippe Coutinho zweimal gegen Tottenham, Mut machen sollte den Bayern auch, dass man vier der letzten fünf Spiele in London gewonnen hat.

Mittwoch: Barcelona - Inter

In zehn Worten: Die Nerazzurri müssen im Camp Nou punkten, Messi wird fehlen

  • Aller Voraussicht nach wird der verletzte Lionel Messi den Katalanen gegen Inter fehlen. Beide Klubs starteten mit einem Remis in die Gruppenphase, dabei durfte sich Barcelona in Dortmund vor allem bei Marc-André ter Stegen bedanken. Die in der Liga angeschlagenen Spanier brauchen in einer schweren Gruppe dringend ein Erfolgserlebnis.

Mittwoch: Liverpool - Salzburg

In zehn Worten: Setzt Shootingstar Erling Haaland auch in Anfield seinen Lauf fort?

Haalands Dreierpack gegen Genk
Haalands Dreierpack gegen Genk
  • Zum Auftakt verlor Titelverteidiger Liverpool in Neapel mit 0:2, aber schon letzte Saison hatte das Team von Jürgen Klopp auswärts große Probleme; Dagegen sind die Reds vor eigenen Fans nahezu unbesiegbar, in den letzten 22 Spielen gab es 16 Siege und sechs Unentschieden. Doch Salzburgs neuer Star Erling Haaland lässt die Österreicher seit seinem Dreierpack gegen Genk von Wundern träumen.
Oben