Spurs könnten 23. Titelträger werden - wer kennt alle Sieger?

Tottenham ist der 40. Klub, der ein Endspiel der Königsklasse erreicht hat. Erstmals seit 2008 gibt es wieder einen Neuling im Finale.

©Getty Images

Tottenham Hotspur hat bereits drei große UEFA-Klubwettbewerbe gewonnen, erreichte diese Saison aber erstmals das Endspiel der UEFA Champions League.

COUNTDOWN ZUM FINALE

Tottenham gewann den Pokal der Pokalsieger 1963 und war der erste Titelträger im UEFA-Pokal 1972. Den Vorgänger der UEFA Europa League konnten die Engländer im Jahr 1984 erneut gewinnen.

Die Spurs könnten nun als fünfte Mannschaft alle drei große UEFA-Wettbewerbe gewinnen, wenn es auch mit dem großen Wurf in der Königsklasse klappt. Dies gelang vorher nur Bayern, Ajax, Real Madrid, Chelsea und Manchester United.

Die Londoner sind die achte englische Mannschaft, die je das Endspiel der Königsklasse erreichen konnte. Insgesamt liegt die Anzahl der unterschiedlichen Finalteilnehmer nun bei 40 Klubs.

Welche 22 Teams haben je die UEFA Champions League, bzw. den Pokal der europäischen Meistervereine gewonnen?

1956: Madrid holt den ersten Titel
1956: Madrid holt den ersten Titel

1 Real Madrid (erster Sieg 1956)
2 Benfica (1961)
3 AC Milan (1963)
4 Internazionale (1964)
5 Celtic (1967)
6 Manchester United (1968)
7 Feyenoord (1970)
8 Ajax (1971)
9 Bayern München (1974)
10 Liverpool (1977)
11 Nottingham Forest  (1979)
12 Aston Villla (1982)
13 Hamburg (1983)
14 Juventus (1985)
15 Steaua București (1986)
16 Porto (1987)
17 PSV Eindhoven (1988)
18 Crvena zvezda (1991)
19 Marseille (1993)
20 Barcelona (1992)
21 Borussia Dortmund (1997)
22 Chelsea (2012)

Anzahl unterschiedlicher Titelträger nach Nation

Aston Villa feiert den Titel 1982
Aston Villa feiert den Titel 1982©Bob Thomas/Getty Images

5: England (Aston Villla, Chelsea, Liverpool, Manchester United, Nottingham Forest)
3: Deutschland (Bayern München, Borussia Dortmund, Hamburg)
3: Italien (AC Milan, Internazionale, Juventus)
3: Niederlande (Ajax, Feyenoord, PSV Eindhoven)
2: Portugal (Benfica, Porto)
2: Spanien (Barcelona, Real Madrid)
1: Frankreich (Marseille)
1: Rumänien (Steaua București)
1: Schottland (Celtic)
1: Serbien (Crvena zvezda)

Welche 40 Teams haben je das Finale der UEFA Champions League, bzw. des Pokals der europäischen Meistervereine erreicht?

Benfica war die zweite Mannschaft, die je den Titel gewann (1961)
Benfica war die zweite Mannschaft, die je den Titel gewann (1961)©Getty Images

1 Real Madrid (erstes Endspiel 1956)
2 Reims (1956)
3 Fiorentina (1957)
4 AC Milan (1958)
5 Eintracht Frankfurt (1960)
6 Benfica (1961)
7 Barcelona (1961)
8 Internazionale (1964)
9 Partizan (1966)
10 Celtic (1967)
11 Manchester United (1968)
12 Ajax (1969)
13 Feyenoord (1970)
14 Panathinaikos (1971)
15 Juventus (1973)
16 Bayern München (1974)
17 Atlético Madrid  (1974)
18 Leeds United (1975)
19 Saint-Étienne (1976)
20 Liverpool (1977)
21 Borussia Mönchengladbach (1977)
22 Club Brugge (1978)
23 Nottingham Forest  (1979)
24 Malmö (1979)
25 Hamburg (1980)
26 Aston Villla (1982)
27 Roma (1984)
28 Steaua București (1986)
29 Porto (1987)
30 PSV Eindhoven (1988)
31 Crvena zvezda (1991)
32 Marseille (1991)
33 Sampdoria (1992)
34 Borussia Dortmund (1997)
35 Valencia (2000)
36 Bayer Leverkusen (2002)
37 Monaco (2004)
38 Arsenal (2006)
39 Chelsea (2008)
40 Tottenham Hotspur (2019)

Anzahl unterschiedlicher Endspielteilnehmer nach Nation

Arsenal erreichte das Finale 2006
Arsenal erreichte das Finale 2006©AFP/Getty Images

8: England (Arsenal, Aston Villla, Chelsea, Leeds United, Liverpool, Manchester United, Nottingham Forest, Tottenham Hotspur)
6: Deutschland (Bayer Leverkusen, Bayern München, Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, Hamburg)
6: Italien (AC Milan, Fiorentina, Internazionale, Juventus, Roma, Sampdoria)
4: Frankreich (Marseille, Monaco, Reims, Saint-Étienne)
4: Spanien (Atlético Madrid, Barcelona, Real Madrid, Valencia)
3: Niederlande (Ajax, Feyenoord, PSV Eindhoven)
2: Portugal (Benfica, Porto
2 Serbien (Crvena zvezda, Partizan)
1: Belgien (Club Brugge)
1: Griechenland (Panathinaikos)
1: Rumänien (Steaua București)
1: Schottland (Celtic)
1: Schweden (Malmö)

Oben