Fünfjahreswertung: Monstersaison für Spanien und England?

Von acht Europapokal-Titelanwärtern kommen sechs aus Spanien und England. Beiden Verbänden winkt eine riesige Punktausbeute für diese Saison.

©AFP/Getty Images

Während Italien und Frankreich auf der Zielgeraden der Saison nur zuschauen können und Deutschland lediglich noch ein Eisen im Feuer hat, ziehen die beiden Topverbände oben einsam ihre Kreise.

England und Spanien waren schon in der letzten Spielzeit die großen Punkte-Hamster und beide dürften den Vorsprung auf die abgeschlagenen Verbände dahinter noch ausbauen. 

Insbesondere England wird einen massiven Sprung machen. Demnächst fällt die verhältnismäßig schwache Saison 2014/15 weg und stattdessen kommt eine potenzielle Rekordspielzeit 2018/19 hinzu.

Allerdings wurden die Premier-League-Vertreter zumindest in der UEFA Champions League in dieser Woche stark ausgebremst. Tottenham und Liverpool verloren ihre Halbfinal-Hinspiele, dafür haben mit Arsenal und Chelsea zwei englische Teams gute Karten auf einen Finaleinzug in der UEFA Europa League.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 nach den Halbfinal-Hinspielen der UEFA Champions League und UEFA Europa League:

1. Spanien - 103,569
2. England - 83,320
3. Italien - 74,725
4. Deutschland - 71,784
5. Frankreich - 58,498
6. Russland - 50,549
7. Portugal - 48,232
8. Belgien - 39,900
9. Ukraine - 38,900
10. Türkei - 34,600

P.S.: In der Klub-Rangliste hat Frankfurt einen großen Sprung gemacht und dabei RB Leipzig übergeholt. Glückt beim Rückspiel in London der Finaleinzug, könnte sich die Eintracht mit nur einer gewerteten Saison unter die Top-60 arbeiten.

Oben