Fünfjahreswertung: Spitzentrio zieht Deutschland davon

Nachdem Frankfurt als letzter verbliebener deutscher Europapokal-Vertreter in dieser Woche eine Niederlage kassierte, ist der Rückstand auf Spanien, England und Italien erneut gewachsen.

Liverpool ist eines von vier englischen Teams, die ihr Viertelfinal-Hinspiel gewinnen konnten
Liverpool ist eines von vier englischen Teams, die ihr Viertelfinal-Hinspiel gewinnen konnten ©Getty Images

Mit Eintracht Frankfurt kassierte der einzige Bundesligist im Viertelfinale von UEFA Champions League bzw. UEFA Europa League in dieser Woche eine Niederlage, damit kommen in der UEFA-Fünfjahreswertung keine Punkte auf das deutsche Konto.

Großer Sieger war England, die insgesamt sechs Teams aus der Premier League sammelten stolze 1,143 Zähler. Trotzdem steht Spanien weiter unangefochten an der Spitze der Wertung, mit deutlichen 21,249 Punkten Vorsprung.

Adi Hütters Frankfurter kassierten in Lissabon die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb
Adi Hütters Frankfurter kassierten in Lissabon die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb©AFP/Getty Images

Platz vier in der Fünfjahreswertung - und damit vier sichere Startplätze in der UEFA Champions League - ist der Bundesliga nicht mehr zu nehmen, da Verfolger Frankreich keinen einzigen Klub mehr im Rennen hat.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 nach den Viertelfinal-Hinspielen der UEFA Champions League und UEFA Europa League:

1. Spanien - 102,426
2. England - 81,177
3. Italien - 74,725
4. Deutschland - 71,213
5. Frankreich - 58,498
6. Russland - 50,549
7. Portugal - 48,232
8. Belgien - 39,900
9. Ukraine - 38,900
10. Türkei - 34,600

Oben