Fünfjahreswertung: Deutschland fällt weiter zurück

Nachdem sich alle drei deutschen Vertreter im Achtelfinale der UEFA Champions League verabschiedet haben, wird der Abstand der Bundesliga auf die Spitze der UEFA-Fünfjahreswertung immer größer.

Bayern scheiterte im UCL-Achtelfinale an Liverpool
Bayern scheiterte im UCL-Achtelfinale an Liverpool ©Getty Images

Eintracht Frankfurt hält als letzter Bundesligist in den Viertelfinals von UEFA Champions League bzw. UEFA Europa League die deutsche Fahne hoch, nachdem sich diese Woche der FC Bayern und Schalke mit Niederlagen aus der Königsklasse verabschiedet haben.

Im Achtelfinale brachte es die Bundesliga auf gerade einmal 0,572 Punkte für die UEFA-Fünfjahreswertung, der Rückstand auf den Dritten Italien, der immerhin genau 1 Punkt holten konnte, beträgt nun 3,370 Zähler. Dieser Rückstand droht auch noch weiter zu wachsen, da die Italiener mit Juventus und Napoli noch zwei Eisen im Feuer haben.

Frankfurt setzte sich im UEL-Achtelfinale gegen Inter durch
Frankfurt setzte sich im UEL-Achtelfinale gegen Inter durch©AFP/Getty Images

Großer Sieger im Achtelfinale waren die Engländer, die 2,857 Punkte holten und noch mit sechs Teams in den Viertelfinals der europäischen Klubwettbewerbe dabei sind. Der souveräne Tabellenführer Spanien kam auf 1,857 Zähler und knackte damit die 100 Punkte-Marke.

Immerhin: Die Bundesliga kann nicht mehr auf Platz fünf, der den vierten festen Startplatz in der UEFA Champions League kosten würde, abstürzen. Verfolger Frankreich hat in Paris, Lyon und Rennes alle noch beteiligten Teams verloren.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/19 nach dem Achtelfinale der UEFA Champions League und UEFA Europa League:

1. Spanien - 101,855
2. England - 80,034
3. Italien - 74,583
4. Deutschland - 71,213
5. Frankreich - 58,498
6. Russland - 50,549
7. Portugal - 47,832
8. Belgien - 39,900
9. Ukraine - 38,900
10. Türkei - 34,600

Oben