Die Champions League 2019/20 - aktueller Stand

Wenn die nationalen Ligen heute enden würden, würde die Gruppenphase 2019/20 wie folgt aussehen...

©Getty Images

26 Mannschaften qualifizieren sich automatisch für die Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20.

Direkt qualifiziert sind: Der Titelverteidiger der UEFA Champions League; der Sieger der UEFA Europa League; die besten vier Teams aus Spanien, England, Italien und Deutschland; die besten zwei Mannschaften aus Frankreich und Russland sowie die nationalen Meister aus Portugal, der Ukraine, Belgien und der Türkei.

Die Gruppenphase der UEFA Champions League 2019/20 - aktueller Stand*

Fettgedruckte Teams bereits qualifiziert, vorbehaltlich der Bestätigung durch die UEFA

Barcelona strebt der nächsten Meisterschaft entgegen
Barcelona strebt der nächsten Meisterschaft entgegen©AFP


ESP:
Barcelona, Atlético Madrid, Real Madrid, Sevilla
ENG: Manchester CityLiverpool, Tottenham, Arsenal
ITA: Juventus, Napoli, Inter, AC Milan
GER: Bayern, Dortmund, Leipzig, Frankfurt
FRA: Paris Saint-Germain, LOSC Lille
RUS: Zenit, Lokomotiv
POR: Porto
UKR: Shakhtar Donetsk
BEL: Genk
TUR: İstanbul Başakşehir

Außerdem sichern sich sechs Mannschaften über die Qualifikation ihr Ticket für die Gruppenphase.

• Die Meister aus Spanien, England, Italien, Deutschland, Frankreich und Russland haben einen Platz in Topf 1 bei der Auslosung der Gruppenphase der UEFA Champions League sicher, ebenso wie der Sieger der UEFA Europa League. Die Meister aus Portugal und der Ukraine könnten ebenfalls in Topf 1 rutschen, falls von den Siegern der großen UEFA-Klubwettbewerbe einer oder beide aus den großen sechs Ligen stammt.

• Barcelona hat sich zum 24. Mal für die Gruppenphase qualifiziert (Rekord!). Real Madrid und Porto könnten dies ebenfalls schaffen. Juventus ist das sechste Team, welches zum 20. Mal dabei sein wird. Arsenal könnte der siebte Klub werden.

Porto bekommt es im Viertelfinale mit dem FC Porto zu tun
Porto bekommt es im Viertelfinale mit dem FC Porto zu tun©AFP/Getty Images

• Von den Mannschaften, die in der laufenden UEFA Champions League noch dabei sind, hat Ajax aktuell keinen automatischen Startplatz für die kommende Saison sicher. Ajax kann in der Eredivisie keinen direkten Startplatz ergattern, dies ist für die Niederländer nur als eventueller Titelträger in der Königsklasse möglich.

• Getafe, das in Spanien um den vierten Platz kämpft, würde das erste Mal an der UEFA Champions League teilnehmen; zuletzt international spielten die Spanier 2010/11 in der UEFA Europa League.

• İstanbul Başakşehir (Tabellenführer in der Türkei) wäre ebenfalls Debütant in der Königsklasse.

• Die deutsche Hoffnung Frankfurt war seit der Finalteilnahme beim Europapokal der Landesmeister 1959/60 nicht mehr in Europas Elite-Wettbewerb vertreten.

• Der AC Milan würde erstmals seit 2013/14 wieder an der Gruppenphase teilnehmen.

*Tabellenstände am 20. April

Oben