Nicolò Zaniolo - Romas Zwei-Tore-Wunderkind

Nicolò Zaniolo schoss am Dienstag seine ersten beiden Tore in der UEFA Champions League, und nun liegt ihm die Welt zu Füßen.

Nicolò Zaniolo feiert seinen zweiten Treffer gegen Porto
Nicolò Zaniolo feiert seinen zweiten Treffer gegen Porto ©AFP

"Ich bin glücklich, es ist fast unmöglich, das in Worte zu fassen." Nicolò Zaniolo schoss im Achtelfinalhinspiel der UEFA Champions League gegen den FC Porto beide Tore beim 2:1-Sieg der Roma. UEFA.com nimmt den 19-Jährigen etwas näher unter die Lupe.

Name: Nicolò Zaniolo
Klub: Roma
Debüt: 19. September 2018 - Real Madrid (UEFA Champions League)
Position: Offensives Mittelfeld
Nationalität: Italiener
Geboren am: 2. Juli 1999
Bevorzugter Fuß: links
Größe: 1,90 Meter

Andere sagen …

Highlights: Roma - Porto 2:1
Highlights: Roma - Porto 2:1

"Seine körperliche Stärke ist für einen Jungen seines Alters unglaublich, und die kombiniert er mit großartiger Technik. Er ist schon jetzt ein großer Spieler, aber er kann ein Champion werden."
Daniele De Rossi, Roma-Kapitän

"Ich habe ihn in die Nationalmannschaft berufen, noch ehe er sein Debüt in der Serie A gegeben hatte, weil wir ihn mit der italienischen U19 haben spielen sehen, wo er uns wirklich beeindruckt hat. Nun wird er von Spiel zu Spiel besser, und das auf eine schnelle und nicht vorhersehbare Art. Er hat Qualitäten, die der italienische Fußball schon seit Jahren vermisst."
Roberto Mancini, Trainer der italienischen Nationalmannschaft

"Seine Kombination aus Kraft und Technik ist einzigartig. Er hat das Potenzial, ein phänomenaler Spieler zu werden."
Stefano Vecchi, Jugendtrainer von Inter

"Er wird ein sehr guter Spieler; er muss nur weiterhin hart arbeiten, um seine wenige Fehler aus seinem Spiel zu verbannen. Dennoch ist er manchmal zu begierig darauf, im Mittelfeld den Ball zu gewinnen, wenn er mit mehr Geduld spielen sollte."
Eusebio Di Francesco, Roma-Trainer

"Er ist der Prototyp eines modernen, offensiven Mittelfeldspielers - mit großer körperlicher Stärke und einem delikaten linken Fuß."
Francesco Totti, Roma-Liebling

Hintergrund…

Genoa, Fiorentina und Inter übersahen offenbar, wie stark Zaniolo ist, sodass er im vergangenen Sommer bei der Roma anheuerte. 2016/17 gab er sein Debüt in der Serie B, aber seinen wahren Durchbruch erlebte er erst im September 2018. Erst wurde er überraschend in die italienische A-Nationalmannschaft berufen, ehe er für die Giallorossi im Bernabéu sein Debüt feierte - im Heimstadion des aktuellen Titelträgers der UEFA Champions League.

Der Sohn von Stürmer Igor Zaniolo, der eher bescheidene Erfolge in den unteren Klassen des italienischen Fußballs feierte, schoss am 26. Dezember sein erstes Tor in der Serie A, als er gegen Sassuolo einen Heber verwandelte, den die Fans bislang fast nur von Totti gesehen hatten. Schnell erzielte er zwei weitere Treffer, ehe er sich mit seinen beiden Toren gegen Porto in ganz Europa einen Namen machte.

Spielstil …

Körperlich stark und technisch beschlagen, und das mit beiden Füßen. Zaniolo ist ein moderner Mittelfeldspieler, der trotz seiner jungen Jahre schon große Vielseitigkeit unter Beweis gestellt hat. Er kann im zentralen Mittelfeld spielen (wahrscheinlich seine Lieblingsposition), aber Di Francesco hat ihn auch schon hinter die Spitzen als Spielmacher gestellt. Aber auch - wie gegen Porto - auf den Flügel.

Erinnert an …

Die U19-Leistungen, die Mancini beeindruckten
Die U19-Leistungen, die Mancini beeindruckten

Nach den Worten von Vecchi, sein ehemaliger Trainer von Inter, kann Zaniolo ein Mittelfeldspieler werden, der in beiden Strafräumen zu finden ist und ebenso wie Frank Lampard oder Steven Gerrard viele Tore erzielt.

Erstes Ausrufezeichen …

'La prima volta non si scorda mai' (Das erste Mal vergisst man nie), wie man in Italien sagt, und Zaniolos erstes Profitor war gewiss etwas, an das er sich immer erinnern wird. Er brach auf der rechten Seite durch, ließ einen Sassuolo-Verteidiger stehen, ehe er einen delikaten Heber über den Torhüter hinweg ins lange Eck beförderte. Wunderschön.

Gute Aussichten …

Zaniolo kombiniert Kraft und Technik
Zaniolo kombiniert Kraft und Technik©Getty Images

Wenn er so weitermacht, könnte er am 12. Juni 2020 einen bemerkenswerten Termin haben, dann nämlich findet im Olympiastadion zu Rom das Eröffnungsspiel der UEFA EURO 2020 statt. Natürlich muss sich Italien dafür erst einmal qualifizieren, aber wenn man sieht, wie sehr Mancini auf ihn baut, könnte Zaniolo eine entscheidende Rolle in der Qualifikation spielen.

Er sagt …

"Vor der Curva Sud zu feiern [nach seinen beiden Toren gegen Porto] war ein unglaubliches Gefühl. Ich hoffe, dass ich viele weitere wichtige Tore für die Roma erziele."

"Ich muss Tag für Tag hart trainieren, denn das Beste kommt noch."

"Ich habe immer Kaká gemocht. Ich weiß, dass ich mich noch sehr verbessern muss, aber ich hoffe, dass ich eines Tages wie er werde, weil er für mich immer ein Vorbild war."

Oben