Schnappschuss: Dortmunds erstes Duell gegen Tottenham

Dortmund und Tottenham hatten in jüngerer Vergangenheit bereits das Vergnügen miteinander. Wir blicken auf das erste Spiel zurück.

©Getty Images

Offensiver Fußball, rasend schnelle Tempogegenstöße und einige der heißesten Talente Europas: Spiele mit Dortmund und Tottenham bieten meist große Unterhaltung. Richtig spannend wird es also, wenn beide demnächst in der UEFA Champions League aufeinandertreffen.

Das Duell gab es bereits in der letzten Saison und auch im Achtelfinale der UEFA Europa League 2015/16. Damals hatte der BVB das bessere Ende für sich: Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus erzielten die Treffer beim komfortablen Hinspielsieg, eine Woche später triumphierte die Elf von Thomas Tuchel auch mit 2:1 in London.

Wie ist es einigen der Spielern ergangen, die damals in Dortmund auf dem Platz standen?

Pierre-Emerick Aubameyang traf doppelt im Rückspiel
Pierre-Emerick Aubameyang traf doppelt im Rückspiel©AFP/Getty Images

1. Ryan Mason
Mason, wie auch Harry Kane, ist ein Eigengewächs der Spurs. Der Mittelfeldspieler brachte es auf 70 Einsätze für den Klub, eher er im Sommer 2016 zu Hull City wechselte. Aufgrund einer Schädelfraktur musste er seine Karriere frühzeitig im Alter von 26 Jahren beenden.

2. Pierre-Emerick Aubameyang
Der Torjäger aus Gabun markierte damals im Achtelfinale drei Tore und war auch letzte Saison in der UEFA Champions League gegen Tottenham erfolgreich. Seit Januar 2018 trägt er das Trikot von Arsenal. Im Londoner Derby hat er bereits seine Visitenkarte hinterlassen und beim 4:2-Sieg der Gunners im Dezember zwei Tore gegen die Spurs markiert.

Marco Reus besorgt das zweite Tor im Hinspiel
Marco Reus besorgt das zweite Tor im Hinspiel©Getty Images

3. Josh Onomah
Die Saison 2015/16 brachte Onomah den Durchbruch, jedoch konnte er sich nicht in der ersten Mannschaft etablieren. Zuletzt spielte er auf Leihbasis bei Aston Villa und Sheffield Wednesday.

4. Ben Davies
Im Sommer 2014 kam Davies von Swansea zu Tottenham und liefert seitdem beständige Vorstellungen, auch wenn er mit Danny Rose einen starken Konkurrenten auf der linken Abwehrseite hat. Mittlerweile hat er schon mehr als 150 Spiele für die Spurs absolviert.

Heung-Min Son markierte den einzigen Treffer der Spurs
Heung-Min Son markierte den einzigen Treffer der Spurs©Getty Images

5. Gonzalo Castro
Der ehemalige U21-Europameister verdient sein Geld mittlerweile in Stuttgart. In seinen drei Jahren bei Dortmund gehörte er zu den Leistungsträgern und wurde 2015/16 in die Mannschaft der Saison der UEFA Europa League gewählt.

1997 Highlights: Dortmund gewinnt die Königsklasse
1997 Highlights: Dortmund gewinnt die Königsklasse

6. Tom Carroll
Eines von vier Tottenham-Eigengewächsen in dieser Partie. Trotz seiner enorm guten Übersicht beim Passspiel konnte er sich nie einen Stammplatz erobern. Seit 2017 spielt er bei Swansea und ist dort Leistungsträger.

7. Kevin Wimmer
Der österreichische Nationalspieler kam über Köln nach London. Bei Tottenham musste er zunächst auf seine Chance warten, doch in der Saison 2015/16 erlebte er seine beste Zeit mit den Spurs. Nachdem er seinen Stammplatz verlor, wechselte er zu Stoke City. In dieser Saison läuft er auf Leihbasis für Hannover auf.

So gewannen die Spurs den UEFA-Pokal 1984
So gewannen die Spurs den UEFA-Pokal 1984

Folgende Spieler waren damals auf dem Rasen und sind noch heute für ihre Klubs aktiv:

Dortmund: Marco Reus, Łukasz Piszczek, Marcel Schmelzer, Julian Weigl, Shinji Kagawa

Tottenham: Hugo Lloris, Toby Alderweireld, Heung-Min Son, Kieran Trippier, Christian Eriksen, Ben Davies, Harry Kane, Erik Lamela

Weitere Schnappschüsse

Als Paris das Dreamteam von Barcelona bezwang
Dani Alves feiert Barcelona-Debüt
Barcelona schockt das Bernabéu
Arsenals "Unschlagbare" von Barcelona entzaubert

Oben